Monday 14. October 2019
Pfarre Oberkappel

Erwartung als Lebenshaltung

Taufe des Herrn (13.01.2019)

Am Fest der Taufe des Herrn denken wir nach und fragen uns: Was dürfen wir als Getaufte erwarten? Haben wir überhaupt etwas zu erwarten?

Kurzfassung:

  • Erstens: Wir dürfen erwarten, dass wir unter dem geöffneten Himmel leben, so wie sich bei der Taufe Jesu der Himmel sich geöffnet hat. Unter dem offenen Himmel leben, heißt auch, dass wir die Erinnerung an Jesus wirklich lebendig erhalten und in unserem Leben etwas vom Evangelium zeigen.

  • Zweitens:  Als Getaufte dürfen wir erwarten, dass Gott uns anspricht. Auch uns hat er in der Taufe angesprochen. Das bedeutet: Überzeugt sein, dass Gott mir etwas zutraut, dass ich mich auf den Weg begeben muss meine Fähigkeiten zu entdecken, die ich in die Welt einbringen soll. Hören, welche Lebensmelodie Gott mir persönlich zugespielt, und diese Melodie zum Klingen bringen.

  • Drittens: Als Getaufter leben heißt schließlich sich begeistern lassen vom Heiligen Geist. Sich begeistern lassen und andere begeistern heißt: Freude finden am Evangelium, Rede und Antwort stehen über die Hoffnung, die uns als Glaubende erfüllt.

Aufgabe der Kirche ist es den Menschen immer wieder die Quelle zu zeigen, die in der Taufe in uns zu sprudeln begonnen hat, trinken müssen wir jedoch selbst. Beten wir

  • für die Eltern mit ihren Neugetauften, dass ihre Kinder die Möglichkeit haben in den Glauben hineinzukommen.
  • für uns selbst, dass wir unsere Taufberufung ehrlich und konsequent leben.

„Oh, mach mich ähnlich deinem Sohn, sei jenseits du mein größter Lohn, im Himmel einst auf ewig.“

   

 

Voller Wortlaut

Ausgewählte Predigten von Pfarrer Maximilian

Sonntag

Gott setzt den Anfang von Welt und Mensch und sagt, dass der siebte Tag zur Ruhe für den Menschen sein soll.

Aschermittwoch

„Bedenke Mensch, dass du Staub bist, und zum Staub zurückkehren wirst!“ Diese Formel, die bei der Spendung des...

Leben ist Begegnung

Am 4. Adventsonntag geht es im Evangelium um die Begegnung zwischen Maria und Elisabeth. Wie können wir Gott begegnen?
Erinnerungen / Bilddokumentaion
Pfarre Oberkappel
4144 Oberkappel
Falkensteinerstraße 12
Telefon: 07284/206
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: