Sonntag 16. Dezember 2018
Pfarre Oberkappel

Ministrantenaufnahme

Familienmesse (25.11.2018)

Am Christkönigsfest, 25.11., wurde in Oberkappel eine Familienmesse gefeiert. Dabei wurden acht Buben und Mädchen in die Oberkappler Ministrantenschar aufgenommen. Es sind dies:

  • Jakob Katzlinger
  • Lukas Kronawitter
  • Jan Zinöcker
  • Ronja Schlager
  • Kerstin Perr
  • Helena Perr
  • Paula Strasser
  • Christina Stadler

 

 

 

Der besinnliche Bußakt wurden von den Ministranten durchgeführt. Anhand einiger Utensilien, die die Ministranten alltäglich verwenden wurde über den Glauben nachgedacht.

  • (Ministrantenschärpen) Rot, grün oder violett sind die Schärpen. So bunt die sind, so vielfältig sind die Feste, bei denen wir dabei sein dürfen.
  • (Gotteslob) Obwohl wir hier im Altarraum sind, gehören wir dennoch zur Gemeinde. Wir singen und beten mit der Gemeinde mit.
  • (Brot) Das Brot wird in den Leib Jesu verwandelt. Auch wir wollen uns wandeln und durch den Altardienst Jesus näher kommen.
  • (Wein) Der Wein, der für die Eucharistiefeier verwendet wird ist ein besonderer Wein. So ist es auch etwas ganz Wertvolles, wenn wir hier unseren Dienst tun dürfen.
  • (Wasser) Mit dem Wasser reinigt sich der Priester die Hände. Wir wollen uns nichts zu Schulden kommen lassen und immer zuverlässig sein.
  • (Kelch) Wir bringen den Kelch zum Altar. Wir helfen das Mahl, zu dem uns Jesus einlädt, vorzubereiten.
  • (Kerze) Wir zünden auch Kerzen an, die uns dann sagen, dass Jesus in unserer Mitte ist.
  • (Weihrauchfass) Der Weihrauch steigt empor. So soll auch unser Gebet zu Gott emporsteigen.
  • (Schiffchen) Die Weihrauchkörner sind bunt gemischt. So vielfältig und unterschiedlich sind auch wir Ministranten.
  • (Glocken) Bei der Wandlung läuten wir. Das soll sagen: Jetzt geschieht etwas ganz Wichtiges.
  • (Körbchen) Wir sammeln Geld für die Not in der Welt. Ministrantendienst ist auch Dienst für die Menschen.

Pfarrer Maximilian predigte, dass Jesus ein ganz anderer König ist, als es die Menschen gewöhnt waren. Von Christus dem König kann man das Sehen, das Hineinhorchen und vor allem das Handeln lernen. Die neuen Ministranten bekamen ein Holzkreuz mit ihrem Namen und dem Datum ihrer Aufnahme. Am Ende des Gottesdienstes, der vom Familienmessteam schwungvoll gestaltet wurde, beteten die Ministranten ihr Gebet, das in Oberkappel vor jeder Messe gebetet wird:

 

Herr, Jesus Christus, du hast uns gerufen zum Dienst am Altar.
Wir sind bereit uns für dich ein zusetzten in diesem Dienst
und in den Aufgaben unseres Leben.
Sei du uns nahe, zu jeder Zeit und Stunde unseres Lebens.
Zeige jedem von uns, was du mit ihm vorhast,
und hilf uns deinen Ruf zu hören und deinem Willen zu folgen.
Schenke uns Menschen, die uns auf unserem Weg zu dir begleiten,
wenn du einen von uns zum Priester- oder Ordensdienst berufst,
dann lass ihn dieses hohe Ziel durch gute Menschen erreichen.
Denn du bist die Quelle und das Ziel des Lebens. Amen

 

 

Ausgewählte Predigten von Pfarrer Maximilian

Palmsonntag, 25. März 2018

Nehmen wir Jubel und Dank gerne an, das ist der Palmsonntag. Die Einladung Jesu zum Mahl, das ist der Gründonnerstag....

Osterglocke - große Glocke?

„Die Botschaft der Auferstehung müsst ihr an die große Glocke, an die Osterglocke hängen.“ Die Osterglocke, wie soll...

Allerheiligenandacht 2018

Am Allerheiligennachmittag predigte Pfarrer Maximilian über das Altarbild desOberkappler Künstlers Johann Hazod. Der...
Erinnerungen / Bilddokumentaion
Pfarre Oberkappel
4144 Oberkappel
Falkensteinerstraße 12
Telefon: 07284/206
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: