Samstag 18. November 2017
Stadtpfarre Urfahr

Kirchenführer der Stadtpfarre Urfahr

 

Dekanatsfest 2015 am AEC-Deck

Geschichte und Architektur

Blickt man vom Kunstmuseum Lentos auf die gegenüberliegende Seite des Donauufers, so erhebt sich zwischen dem Ars Electronica Center [AEC] und der 2009 fertiggestellten AEC-Rampe die Stadtpfarrkirche Urfahr.

aus: Broschüre: "Kirchen in Linz", Dekanatssekretariat Region Linz, 2009, dekanatssekretariat@dioezese-linz.at

Stadtpfarrkirche Urfahr Innenraum

Innenraum

Betritt man durch die Vorhalle den Innenraum, öffnet sich ein einfach gestaltetes Langhaus mit eingezogenem Chorraum. An der Mitte der Südseite schließt ein quadratischer Kapellenraum an, der durch den langgestreckten Beichtgang mit der Sakristei und dem Chor verbunden ist.

Hochaltar der Stadtpfarrkirche Urfahr

Die Altäre

Die drei Altäre, aus dem 18. Jh. stammend, sind besondere Stilelemente des Kirchenraumes. Es sind dies der Hochaltar, der Marienaltar und der Nikolausaltar.

Der Volksaltar, ein schlichter Tisch in der Mitte des Raumes vor dem Presbyterium, bildet das Zentrum der eucharistischen Feier.

Kreuzweg der Stadtpfarrkirche Urfahr

Kreuzweg

An der linken Langhauswand befinden sich die Kreuzwegstationen: Holzreliefs, die A. Gröbner nach Entwürfen von Johann Evangelist Klein geschnitzt und Max Gehri 1889 bemalt hat.

Orgelempore der Stadtpfarrkirche Urfahr

Orgelempore

Die hölzerne Orgelempore an der Westseite ist geschwungen und trägt in der Mitte eine vergoldete Holzkartusche mit dem Wappen der Schifer-Sonderndorf.

Beichtstuhl der Stadtpfarrkirche Urfahr

Beichtstühle

Unter der Empore stehen zwei bemerkenswerte Beichtstühle mit Einlegearbeiten aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Sie gehörten ursprünglich zur Bethlehemkirche in Linz.

LAGE (Karte)

LAGE(Google Earth)

Stadtpfarre Urfahr
4040 Linz
Schulstraße 2
Telefon: 0732/731095
Telefax: 0732/731095-33
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: