Sunday 4. December 2022

Das neue Gotteslob

ein Gesang-, Gebets- und Wissensbuch

Das neue Gotteslob (N-GL), das ab Advent 2013 in den deutschsprachigen Diözesen verwendet wird, vereint drei Bücher: Es ist ein Lieder- und Gebetsbuch sowie ein Nachschlagewerk zu den Themen Glaube und Liturgie.

Feierformen ändern sich. Das erste Gotteslob (1975) ist in die Jahre gekommen. 12 Jahre ist nun von einer Arbeitsgruppe ein neues erarbeitet worden.

Das N-GL ist ein Buch für alle deutschsprachigen KatholikInnen von der Ostsee bis in die Berge Südtirols. Diese Vielfalt an Vorstellungen und Traditionen in einem Buch unterzubringen, war nicht einfach.

3000 Lieder sammelte die Arbeitsgruppe; in den Druck schaffte es jedes zehnte. Etwa die Hälfte der Gesänge sind im Vergleich zum bisherigen GL neu. Es ist nun eine große Bandbreite an Liedern vorhanden - von den Ursprüngen der katholischen Kirchenmusik, der Gregorianik, bis zur Gegenwart z.B. neue geistliche Lieder und Taizé-Gesänge.

          "Das gesprochene Wort hat Kraft,
           dem gesungenen Wort wohnt
           ein Zauber inne."
              (Evang. Pfarrer Hansueli Walt, St. Gallen)



Das N-GL ist ein Buch für:

  • den Gottesdienst:
    eine Hilfe zur Mitfeier für die zeitgemäßen Formen der Liturgie (Messe, Wort-Gottes-Feier, Andachten);
  • den Gesang:
    das alte und neue Lieder enthält;
  • das (persönliche) Gebet:
    im Kreise der Familie (z.B. Advent, Weihnachten);
  • die Bildung:
    ein Wissensbuch, das bspw. die Sakramente und die Tagzeitenliturgie erklärt;

 

   INFOBOX zum NEUEN GOTTESLOB: 
  • Kosten im Buchhandel:       ab EUR 19,90
    (vier verschiedene Ausgaben: dunkelgrau oder ledergebunden [rot, weiß, schwarz])
  • Erstauflage in Österreich:   ca. 550.000 Stück
  • Großbuchausgabe:              ab Frühjahr 2014
  • ein gemeinsamer Österreichteil (keine eigenen Diözesananhänge!)

   Weitere Infos unter:  www.gotteslob.at


Foto Gotteslob:  Hermann Haarmann (Bistum Osnabrück)
Das rote Symbol auf dem Umschlag steht für die Dreifaltigkeit und wurde von Monika Bartholomé, einer Kölner Künstlerin entworfen.

 

Christian Koller
Pfarrmitarbeiter

Pfarre Linz-Heilige Familie
4020 Linz
Bürgerstraße 58
Telefon: 0732/661806
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: