Friday 22. October 2021
Pfarre Haag am Hausruck

Chronik

Gundacker III., Erbauer der Feste Starhemberg, ließ um die Mitte des 13.Jahrhunderts den Markt Haag errichten. Dieser gehörte mit den umliegenden Ortschaften zunächst zur alten Großpfarre Hofkirchen/Tr. und später zur Pfarre Rottenbach.

 

Von hier aus wurde die Ägidiuskirche in Niedernhaag (heute Friedhofskirche) sowie die Vituskapelle beim Markt seelsorglich betreut. 1636 kam es auf Betreiben der Bürgerschaft zur Errichtung des Vikariates Haag mit einem eigenen Priester, der als Stellvertreter des Pfarrers von Rottenbach sein Amt ausübte.

 

Selbständige Pfarre wurde Haag erst im Jahre 1883. Unsere Pfarre zählt heute 2291 Katholiken. Die Pfarrkirche zum hl. Vitus wurde zwischen 1694 und 1697 auf dem Platz der früheren Vituskapelle errichtet. Sie birgt neben der neuen Orgel aus dem Jahre 1993 einige Kunstwerke aus der berühmten Schwanthaler-Werkstätte in Ried. Bei der letzten Renovierung des Gotteshauses 1988/89 wurde auch eine Umgestaltung des Kirchenraumes vorgenommen, was der zeitgemäßen Feier der Liturgie besonders entgegenkommt.

 

Eine ausführliche Beschreibung der Pfarrgeschichte und der Pfarrkirche finden Sie im Kirchenführer, welcher in der Pfarrkirche aufliegt und zum Preis von 2 Euro erhältlich ist.

 

Pfarre Haag am Hausruck
4680 Haag am Hausruck
Lambacher Straße 25
Telefon: 07732/2289-10
Telefax: 07732/2289-20
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: