Sonntag 20. Januar 2019

Jahresdankandacht 2018

Am Nachmittag des Silvestertages feierten wir traditionell die Jahresdankandacht für das Jahr 2018. Dieses Jahr stand die Feier unter dem Motto "JA".

Zum vergangenen Jahr dankbar JA sagen und für das neue um den Segen Gottes zu bitten. Natürlich durfte auch der Jahresrückblick nicht fehlen.

Jahresrückblick 2018

Mit einem großen JA zum Vergangenen und einem Danke für alles blicken wir zurück auf das Jahr 2018.

68 Sternsingerinnen und Sternsinger  in 14 Gruppen bringen Gottes Segen  in die Welt und werden mit offenen Händen und Herzen empfangen. Ihr Einsatz bringt ein großartiges Ergebnis von € 11.290,- für Hilfe unter gutem Stern.

Wir freuen uns über 27 Kinder, 17 Buben und 10 Mädchen, die im vergangenen Jahr das Sakrament der Taufe empfangen haben. Davon sind 7 Kinder aus auswärtigen Pfarren zur Taufe nach Gutau gekommen.

Ende Jänner feiern wir mit der Gemeinde und dem Team der Ehrenamtlichen 
5 Jahre Asylwohnprojekt in Gutau mit einem Festgottesdienst. Im Anschluss wird bei einem gemütlichen Frühschoppen im Pfarrsaal weitergefeiert. Asylwerber erzählen von ihren Erfahrungen und bieten Spezialitäten aus ihren Heimatländern an. Leider wird das Wohnprojekt im Sommer aufgelöst.

Die Mediathek, die mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein ganzes Jahr hervorragende Arbeit leistet lädt im Februar zum Kabarett mit Peter Klien.

Beim Pfarrball genießen die Besucherinnen und Besucher Tanz, Musik und humorvollen Einlagen.
Es ist ein Ball für alle Sinne. Auch Blödsinn und Leichtsinn hat an diesem Abend Platz und Raum.

Zum Familienfasttag gestaltet die neue Runde der Katholischen Frauenbewegung die Gottesdienste. Die KFB ist ein wichtiger Baustein in unserer Pfarrgemeinde und die vielen aktiven Frauen tragen viel dazu  bei, 
dass in unserer Pfarre Leben, Glauben und Liebe spürbar und erfahrbar wird.

Der Fachausschuss für Liturgie und Verkündigung bietet allen Kindern an, 
ein Bibelbuch der Fastenzeit zu gestalten. Alle Familien sind eingeladen zu Hause Bibelgeschichten zu lesen, gemeinsam zu beten und zu feiern.

Unter dem Motto: „Kirche weit denken“ lädt die Diözese Linz ein, sich am Zukunftsprozess zu beteiligen. Mit sieben Schwerpunkten möchte die Kirche in Oberösterreich in die Zukunft gehen. Jugend, Armut, Liturgie, Bildung, Spiritualität, Strukturen, Glaubensvermittlung. Wir alle sind aufgerufen, uns an diesem Zukunftsweg zu beteiligen .
Anfang März treffen sich alle Kommunionspenderinnen und Kommunionspender zu einer Besprechung für diesen wichtigen Dienst. 
3 Kommunionspenderinnen nehmen an einem Einführungstag für diesen Dienst teil. Ein großes Dankeschön an alle, die ein ganzes Jahr lang ihren Dienst tun als Lektor, Kantor, Zechprobst, Mesner, Organist, Musiker, Vorbeter, Blumenschmückerin, Sängerin, Wortgottesdienstleiter, Reinigungsfrau, Zusperrdienst und,  und, und… auch ein  Danke an alle, die die Gottesdienste mitfeiern und mit ihrem Gebet und ihrem Glauben die Gemeinschaft der Glaubenden stärken.

Im Rahmen des Aktionsprogramms  „Agenda 21“ lädt die Gemeinde im März
zu einem Aktionstag mit mehreren Stationen zu den Themen der nachhaltigen Zukunftsgestaltung für Gutau.

Die Neue Mittelschule lädt zum Musical „Die Nibelungen“ ein und erhält beim anschließendem Festakt die Zertifizierung zur „Lions-quest-school“.

Am Palmsonntag bittet der Fachausschuss für Finanzen um eine Spende zur Sanierung der Kirchentüren, die von Fachleuten und freiwilligen Helfern durchgeführt wird.

Bei der Wallfahrt nach Kaltenberg, die Pfarrer Andreas Golatz leitet  machen die Wallfahrerinnen und Wallfahrer, mit der aufgehenden Sonne, dem gemeinsamen Schweigen und Beten eine besondere Erfahrung des Glaubens.

Im Rahmen der Firmvorbereitung stellen sich 38 junge Menschen beim Pfarrgottesdienst der Pfarrgemeinde vor. Sie gestalten den Gottesdienst und laden anschließend zum Frühschoppen in den Pfarrsaal. Am 23. Juni empfangen sie das Sakrament der Firmung. Danke an alle, die die jungen Menschen auf diesem Weg begleiten.

Im April lädt die Volksschule zum Musical: „Als die Tiere die Schimpfwörter leid waren“, recht herzlich ein. Sie zeigen dabei, wie wichtig es ist gut miteinander zu reden, auf unsere Sprache zu achten und einander zuzuhören.

Beim alljährigen Färbermarkt kommen auch viele Menschen um unsere schöne, gotische Kirche zu besichtigen. Die Kirchenpfleger begrüßen die vielen Gäste und geben interessante Führungen. Herzlichen Glückwunsch sprechen wir aus, für die Aufnahme des Blaudrucks auf die „Repräsentative internationale UNESCO Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit.
Die Florianimesse wird mit allen Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehren gefeiert. Unsere Trachtenmusikkapelle gestaltet den Gottesdienst musikalisch, mit ihren wunderschönen Musikstücken und Liedern, so wie sie es immer wieder im Laufe eines Jahres zur Freude der Menschen tun.

Am Dreifaltigkeitssonntag feiern 17 Kinder das Fest der Erstkommunion unter dem Motto: „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben“! Ein Danke allen die die Kinder auf dieses schöne Fest vorbereiten und sie liebevoll begleiten.

Die Katholische Männerbewegung bringt Birken zum Schmücken für das Fronleichnamsfest, das alle Vereine und Gruppen der Gemeinde und Pfarre mitfeiern. Mit den vielen Diensten, die die Männerbewegung das ganze Jahr übernimmt, leisten sie einen großen Beitrag zur Vielfalt in unserer Pfarre. Danke dafür.

Das Team des Pfarrcaritaskindergartens  und der Krabbelstubengruppe verbringt bei einer gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung  im Ausseerland einen teamstärkenden Tag. 
Das Team arbeitet seit 16 Jahren mit dem Entwicklungsinstrument „QaP.E“
Qualität als Prozess in der Elementarpädagogik. Grundlage dafür ist gute Zusammenarbeit, wertschätzender Umgang und gegenseitiges Verständnis.
Dankeschön im Namen der 91 Kinder, die den Kindergarten oder die Krabbelstube besuchen!

Im Rahmen der Dekanatsvisitation feiert Bischof Manfred mit der Pfarrgemeinde einen Gottesdienst in Gutau. Auch die Kindergartenkinder und Volksschüler feiern diesen lebendigen Gottesdienst mit. 
In dieser Woche gibt es in allen Pfarren des Dekanates Begegnungsmöglichkeiten mit den Visitatoren, Austausch und Treffen aller amtlich und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Pfarren.

Vor, während und nach dem großen Pfarrflohmarkt tragen unzählige fleißige Hände zu einem guten Ablauf und einem großen Gemeinschaftsfest bei. Die bunte Vielfalt an Talenten in der Pfarrgemeinde und die große Bereitschaft zum Mithelfen werden deutlich sichtbar. Der Reinerlös aus Flohmarktverkauf, Gastronomie und Losverkauf wird für Sanierungsarbeiten zurückgelegt. Für jede Mithilfe, für jede Spende - Danke!

Der Fachausschuss „Feste feiern“ lädt alle Jubelpaare zum Fest der Jubeltrauung. Die Jubelpaare erbitten nach 25, 40, 50, 60 und noch mehr gemeinsamen Jahren den Segen für ihren weiteren Weg und sagen Danke für das gelungene Miteinander. 
6 Paare geben sich in diesem Jahr ihr Jawort und versprechen einander Liebe und Treue.                    

Bei der Pfarrreise in die Schweiz erleben die Mitreisenden, bei herrlichem Wetter, die wunderschöne Welt der Alpen und sie genießen in einer guten Gemeinschaft frohe Stunden.

Am Freitag, den 27. Juli bittet Papst Franziskus um 15.00 Uhr, auf der ganzen Welt, die Kirchenglocken zu läuten, um auf den steigenden Hunger in der Welt aufmerksam zu machen und ein Zeichen dagegen zu setzen.

Am Hochfest Maria Aufnahme in den Himmel gestaltet die Goldhauben-, Hut und Kopftuchgruppe eine Mundartmesse und bietet anschließend Mehlspeisen zum Kauf an.

Der Fachausschuss für Soziales lädt zur Wallfahrt mit dem Bus zum Abschlussgottesdienst der Fußwallfahrt nach Maria Taferl ein. Viele nützen die Gelegenheit und feiern einen berührenden Gottesdienst zum Thema: Leben - Quelle – Weg und Licht bist du! 

Unser Kirchenchor nimmt im Rahmen des Festes der Volkskultur in Windhaag beim Platzlsingen teil. Schöne Lieder aus dem reichen Liedgut unseres Chores werden an verschiedenen Plätzen dargeboten.

Die Pflasterarbeiten am mittleren Weg des neuen Friedhofs werden im September fertiggestellt. Ein Danke an alle Mitarbeiter dieses Projektes.

Zum Erntedankfest gestalten die Bewohner aus der Ortschaft Lehen die Erntekrone und sie bringen in Vertretung für uns alle Gaben zum Dank.

Im Oktober beten wir an jedem Dienstag und Donnerstag den Rosenkranz.
Es ist eine Möglichkeit beim gemeinsamen Gebet das Leben Jesu zu betrachten.

Am Weltmissionssonntag bittet der Fachausschuss Welt – Umwelt um Spenden für das Entwicklungsprojekt Uganda. Der Fachausschuss hält das ganze Jahr Kontakt mit den Verantwortlichen in Uganda und trägt Sorge um die Verteilung der Spenden. Danke allen, die dieses Projekt unterstützen.

Bei der Wanderung „Gutau kennenlernen“ werden neue Wege und Häuser von Hundsdorf und Gutenbrunn in netter Gemeinschaft erkundet.

Die Mütterrunde bietet zum Fest Allerheiligen Gestecke zum Kauf an. Wir schmücken die Gräber unserer Verstorbenen, weil wir Hoffnung über den Tod hinaus haben. 
Der Pfarrgemeinderat fährt im November nach St. Florian auf Klausur. Mit dem Blick auf die christlichen Urgemeinden wird die Bedeutung des Evangeliums, die Verkündigung und die Mitverantwortung für das Pfarrleben wieder neu bewusst.

4 mal im Jahr gestaltet der Fachausschuss für Öffentlichkeitsarbeit ein Informationsblatt der Pfarre und ermöglicht so allen Menschen in unserer Pfarre Zugang zu Informationen aus dem Pfarrleben. Der Pfarrbrief im Dezember wird zum Thema Frieden gestaltet.

Alle Ortschaftsvertreterinnen, Ortschaftsvertreter und der Pfarrgemeinderat treffen sich zu einem besinnlichen Adventstart im Pfarrheim. Im Anschluss werden sie gebeten die Pfarrbriefe und die Erlagscheine für den Kirchenerhaltungsbeitrag zu den Menschen zu bringen. Danke für diesen Dienst.

Am 1. Sonntag im Monat feiern wir um 9.30 Uhr Familienmesse. Im Dezember wird diese von der Liturgiegruppe mit dem Spiel „Licht und Wärme kannst du teilen“ mitgestaltet. Auch die Botschaft von Weihnachten verkünden die Mädchen der Liturgiegruppe bei der Kindermette sehr eindrucksvoll.

Zum Jubiläum 200 Jahre Stille Nacht, singt der Kirchenchor am Christtag die Pastoral- und Hochzeitsmesse von Franz Xaver Gruber, der auch das Lied: Stille Nacht,  komponiert hat. Chor, Solisten  und Orchester bringen festliche Weihnachtsstimmung in den Gottesdienst.

An den Zählsonntagen feiern im Februar 433 Menschen und im November, 
am Christkönigssonntag 247 Menschen den Gottesdienst mit.

Die Gemeinde Gutau umfasst 2.687 Einwohner, davon sind 2.351 Katholiken.
6 Personen, die in Gutau wohnen, haben heuer durch ihren Kirchenaustritt die katholische Kirche verlassen.

Immer wieder müssen wir Abschied nehmen von lieben Menschen. 22 Menschen, 10 Frauen und 12 Männer mussten wir heuer in die bergende Hand Gottes zurückgeben.

Wir sagen JA zu allem was geschehen ist. Wir sagen JA zum vergangenen Jahr und wir sagen Danke!

Gottesdienste in der Pfarre Gutau

Als Kirche versammeln wir uns regelmäßig, um gemeinsam zu beten, zu singen, auf das Wort Gottes zu hören und uns von ihm inspirieren zu lassen. Das gemeinsame Abendmahl in der Eucharistie ist Ziel und auch Höhepunkt unseres gemeinsamen Feierns.


Gottesdienste in Gutau:

Mittwoch:  8 Uhr

Freitag:     8 Uhr

 

Samstag: 19 Uhr (Vorabendgottesdienst)

Sonntag:   7:30 Uhr (Morgengottesdienst)

                  9:30 Uhr (Pfarrgottesdienst)

 

Bitte überprüfen Sie für die Werktagsgottesdienste unbedingt die Gottesdienste im Kalender!!! 

Bildergalerie
Pfarre Gutau
4293 Gutau
St.-Leonharder-Straße 1
Telefon: 07946/6261
Telefax: 07946/6261-8
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: