Wednesday 4. August 2021

Christkönig - Letzter Sonntag im Kirchenjahr

Mit dem Fest Christkönig schließt das Kirchenjahr.

Was wir feiern

 

Mit dem Fest Christkönig schließt das Kirchenjahr.
In seinem Reich Christi herrschen nicht Macht und Reichtum, sondern Christus ist König im Reich der Wahrheit und des Lebens, im Reich der Gerechtigkeit und der Liebe. Sein Reich ist das Reich des Friedens, nicht eines Friedens, wie die Welt ihn gibt (Joh 14,27), sondern eines Zustandes des Wohlbefindens und der Harmonie mit Gott und den Menschen. Die Verwirklichung des Königreiches Christi auf Erden könnte einen Zustand schaffen, in dem Streit und Krieg, Hass und Neid verbannt bleiben. (vgl. Adam, 1990, S. 147)
So wird am Ende des Kirchenjahres noch einmal das „Programm Jesu“ sichtbar, der Sinn und der Vorbildcharakter seines Lebens aus der Verbindung mit seinem Vater, bei dem er zur „Rechten Gottes“ thront und wo er uns erwartet.

 

Christus


Wie wir feiern

 

8.00, 9.30 Uhr: Gottesdienste in der Stadtpfarrkirche Grieskirchen
10.00 Uhr: Gottesdienst in der Familienkirche Schlüßlberg
Hinweise auf besondere musikalische Gestaltung entnehmen sie bitte den Gottesdienst-Terminen.


Zur Besinnung

 

Wenn der Menschensohn in seiner Herrlichkeit kommt und alle Engel mit ihm, dann wird er sich auf den Thron seiner Herrlichkeit setzen. Und alle Völker werden vor ihm zusammengerufen werden und er wird sie voneinander scheiden, wie der Hirt die Schafe von den Böcken scheidet.
Er wird die Schafe zu seiner Rechten versammeln, die Böcke aber zur Linken.
Dann wird der König denen auf der rechten Seite sagen: Kommt her, die ihr von meinem Vater gesegnet seid, nehmt das Reich in Besitz, das seit der Erschaffung der Welt für euch bestimmt ist.
Denn ich war hungrig und ihr habt mir zu essen gegeben;
ich war durstig und ihr habt mir zu trinken gegeben;
ich war fremd und obdachlos und ihr habt mich aufgenommen;
ich war nackt und ihr habt mir Kleidung gegeben;
ich war krank und ihr habt mich besucht;
ich war im Gefängnis und ihr seid zu mir gekommen.
Dann werden ihm die Gerechten antworten:
Herr, wann haben wir dich hungrig gesehen und dir zu essen gegeben, oder durstig und dir zu trinken gegeben?
Und wann haben wir dich fremd und obdachlos gesehen und aufgenommen, oder nackt und dir Kleidung gegeben?
Und wann haben wir dich krank oder im Gefängnis gesehen und sind zu dir gekommen?
Darauf wird der König ihnen antworten:
Amen, ich sage euch:
Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.
(Mt 25, 31 – 40)

Evangelium von heute
Mittwoch, 4 August 2021 : Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 15,21-28. In jener Zeit zog sich Jesus in das Gebiet von Tyrus und Sidon zurück.Da kam eine kanaanäische Frau aus jener Gegend zu ihm und rief: Hab Erbarmen mit mir, Herr, du Sohn Davids! Meine Tochter wird...
Namenstage
Hl. Johannes Maria Vianney, Hl. Rainer von Spalato
Pfarre Grieskirchen
4710 Grieskirchen
Moos 14
Telefon: 07248/62687
Telefax: 07248/62687-13
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: