Friday 23. April 2021
Pfarre Frankenburg

Aktivitäten des Vereins PAPO Frankenburg-Tansania

 

10 Jahre Pfarrprojekt PAPO Frankenburg-Tansania Motto: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“

Der Verein PAPO Frankenburg-Tansania unterstützt Menschen in Kakinga in Tansania durch die Vermittlung von Patenschaften für Waisenkinder und ökonomisch benachteiligte Kinder im Dorf Kakinga. Der Verein basiert auf der Freundschaft der Mitglieder mit P. Dr. Athanasius Mutasingwa, welcher seit 2002 immer im August nach Frankenburg kommt, um für unseren Herrn Pfarrer Josef Sallaberger die Urlaubsvertretung zu übernehmen. P. Athanasius hat 4 Jahre in Rom studiert – Dialog zwischen den Religionen – und mit dem Doktorat abgeschlossen. Er unterrichtet in Tansania im Priesterseminar und hält Kongresse, bei denen es um den Dialog zwischen Christen, Muslimen und anderen Religionen geht. Pater Athanasius erzählte uns viel von seiner Heimat und den vielen Waisenkindern und armen Kindern.

Nach persönlichen Besuchen vor Ort in Tansania wurde mit der Finanzierung eines Kindergartens und einer 7-klassigen Schule begonnen, welche mittlerweile fertiggestellt sind. Durch diese Einrichtungen, den Bau zweier Brunnen, einem Internat und einer Lehrwerkstätte für Tischlerei und Büro soll Hilfe zur Selbsthilfe geboten und somit der Stadtflucht und deren oft fatalen Folgen entgegengewirkt werden.

Seit 2010 wurden mit dem Bongo Flavour Festival in Redleiten und dem Flohmarkt in

Frankenburg Veranstaltungen angeboten, die nicht nur dem Sammeln von Spenden dienen, sondern auch belebend für die jeweiligen Orte wirken. Auch die Leute im Ort und die lokale Wirtschaft werden in unsere Aktionen eingebunden. Der Diskurs über globale Ungleichverteilung soll angeregt werden. Bewusstseinsbildung und Gemeinschaftlichkeit sind Werte auf die der Verein sowohl in Österreich als auch in Tansania setzt.

 

PAPO freut sich immer über neue Gesichter und Unterstützung. Gerne halten wir auch Vorträge über unsere Vereinstätigkeit oder vermitteln einen Freiwilligeneinsatz vor Ort in Kakinga. Dabei ist uns wichtig, dass unsere Volunteers vor und nach ihrem Einsatz eine Weile im Verein mitarbeiten, um ein Gespür für unsere Tätigkeit zu bekommen.

 

Reisen von Patinnen und Paten zum Projekt nach Tansania sind auf Vermittlung des Vereins jederzeit möglich und sogar sehr willkommen, da sie den Austausch zwischen Frankenburg und Kakinga fördern. Für Juli 2018 ist wieder eine Reise mit 10 TeilnehmerInnen geplant.

 

 

„Die Mitglieder von PAPO Kakinga möchten

ihre innerste Freude zum Ausdruck bringen,

dass PAPO Frankenburg so viel für die Kinder

in Kakinga getan hat. Wir sind stolz auf diese

gütigen Taten, die dabei helfen, unsere armen

und verwaisten Kinder mit Bildung, Nahrung

und Gesundheitsversorgung zu stärken. Wir

laden viele Leute ein, ganz besonders junge,

sich bei PAPO zu beteiligen und den weniger

privilegierten Menschen zu helfen."

P. Dr. Athanasius B. Mutasingwa

 

DANKE für die große Hilfsbereitschaft und enorme Unterstützung der Pfarrbevölkerung von Frankenburg-Redleiten in 10 Jahren PAPO fürTANSANIA! DANKE, dass sich so VIELE unserem Vereinsmotto „Es gibt nichts Gutes außer man tut es!“ angeschlossen und geholfen haben - Asante sana!

 

Mehr Informationen unter

Pfarre Frankenburg
4873 Frankenburg
Rieglerstraße 2
Telefon: 07683/8312-0
Telefax: 07683/8312-8
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: