Tuesday 15. October 2019
Pfarre Bad Schallerbach
Rom

Heilsame Irritationen

Noch vor zwei Jahren hat es als Witz gegolten: „Treffen sich zwei Päpste". Zur Zeit gibt es sie tatsächlich, einen aktiven und einen emeritierten Papst. Für manche stellt das eine Irritation oder Verunsicherung dar. Manche Irritationen können, wenn wir sie zulassen, auch weiterhelfen und unsere Entwicklung im Leben und Glauben fördern. Schwierig wird es für Menschen, die meinen, bestimmen zu können, was ihrer Ansicht nach sein darf und was nicht.
 Papst Franziskus an der Klagemauer

„Das Gute neigt immer dazu, sich mitzuteilen."

Pfarrer Hans Wimmer über das Apostolische Schreiben Evangelii Gaudium von Papst Franziskus.

Geschenk

Das kann ich doch nicht annehmen

Diesen Satz hört man, wenn ein beschenkter Mensch meint, ein Geschenk oder eine Gabe sei zu groß oder zu wertvoll. Nicht immer ist es Bescheidenheit, die aus solchen Worten spricht, sondern manchmal auch die Angst, es könnte die Erwartung damit verbunden sein, dass vom Beschenkten ein adäquates Gegengeschenk erwartet wird.
Segen

"Du sollst ein Segen sein" (vgl. Gen 12,2)

Mit dieser Zusage beginnt Abraham (Abram) sein Weggehen aus der Heimat. Elisabeth spricht Maria zu, Gesegnete zu sein. Jesus nimmt Kinder in die Arme und segnet sie (auch gegen den Widerstand der Jünger, die nicht verstehen, dass Jesus sich dafür die Zeit nimmt).

 

Grapes

Danken und Denken gehören zusammen

 Seit den Jahren des 2. Weltkrieges haben wir in unserer Region wohl die besten Zeiten erlebt, die es je gegeben hat. Es gibt jedoch auch bei uns Menschen, denen es materiell gesehen nicht gut geht und doch wird es noch nie so vielen Menschen so gut gegangen sein wie in dieser Epoche. 

Kreuz

Die österliche Hoffnung will im Menschen wachsen können

Seit Jänner wird am Abbruch des ehemaligen Kurheimes St. Raphael (mit Ausnahme der Kapelle, die stehen bleibt) gearbeitet. Nachdem das Gebäude so gut wie verschwunden ist, werden manch neue Blickwinkel möglich. Bei einigen Menschen klingt auch etwas Wehmut mit, aber das Wissen darüber, was entstehen wird, lässt bei den meisten die Überzeugung wachsen, dass es gut ist.
Ihre Ansprechpersonen
GR Mag. Johann Wimmer
GR Mag. Johann Wimmer
Pfarrer
 Daniela Hofinger
Daniela Hofinger
Pfarrsekretärin
Aloisia Klein
1. Pfarrgemeinderatsobfrau
Evangelium von heute
Lk - Lk 11,37-41 In jener Zeit lud ein Pharisäer Jesus zum Essen ein. Jesus ging zu ihm und setzte sich zu Tisch. Als der Pharisäer sah, dass er sich vor dem Essen nicht die Hände wusch, war er verwundert. Da sagte...
Namenstage
Hl. Teresa von Avila, Hl. Aurelia, Hl. Gregorius Maurus, Hl. Willa, Hl. Thekla von Kitzingen
Pfarre Bad Schallerbach
4701 Bad Schallerbach
Linzer Straße 15
Telefon: 07249/48045
Telefax: 07249/48045-80
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: