Monday 26. July 2021
Pfarre Bad Schallerbach

Schwester Irmgard

Oberstudienrätin Schwester Irmgard - Maria Steyrl

 

Der Tod unserer Sr. Irmgard hat tiefe Betroffenheit ausgelöst, war sie doch noch zu Jahresbeginn bei den Exerzitien in Linz und strahlte – trotz ihrer Krebserkrankung - Zuversicht und Hoffnung aus.

 

Parte von Schwester Irmgard

 

Maria wuchs als Älteste mit neun Geschwistern im elterlichen Bauernhof in Rohrbach auf und durfte eine sorglose Kindheit erleben. Der christliche Glaube und das gemeinsame Familiengebet hatten einen festen Bestand. Nach dem Besuch der Volksschule in Rohrbach arbeitete Maria bis zum Ordenseintritt am 19. März 1956 in der Landwirtschaft der Eltern. Als Kandidatin zur Kindergärtnerin und Horterzieherin ausgebildet, begann sie nach der Profess 1961 als Sr. Irmgard ihre segensreiche Berufslaufbahn. Ihr erster Einsatz war der Kindergarten in Weyer. Bereits 1965 wurde sie in die Kreuzschwesternschule nach Linz berufen, wo sie bis zu ihrer Pensionierung 2000 verblieb: Als Übungskindergärtnerin und Lehrerin für Spezielle Berufskunde von 1965-1978; als Praxisbetreuerin, als Abteilungsvorständin für den Übungskindergarten und den Übungshort der Bildungsanstalt für Elementarpädagogik von 1978-2000 – überall erreichte sie die Herzen der Kinder und Studentinnen und deren Eltern. Auch im Lehrkörper war sie ob ihrer freundlichen Art, ihrer Fachkompetenz und ihrer Kollegialität sehr geschätzt.

Nach der Pensionierung wechselte Sr. Irmgard von Linz nach Bad Schallerbach in das Kurheim „St. Raphael“ der Kreuzschwestern, wo sie die Verantwortung als Konventoberin übernahm. 2008 wurde das Haus aufgelöst, sie aber verblieb vorerst allein, dann zusammen mit Sr. Dominika im Ort und stellte sich für pfarrliche Dienste zur Verfügung. Sie brachte sich im Pfarrgemeinderat und im Sozialkreis der Pfarre ein und versah Mesnerdienste in der Kirche von Schönau. Zudem besuchte sie im neu erbauten St. Raphael Wohnen&Pflege immer wieder Bewohnerinnen und Bewohner. Von diesen, wie auch von der Hausleitung und dem Personal war Sr. Irmgard stets gern gesehen. „Mit Sr. Irmgards Sterben verliert die Pfarre Bad Schallerbach eine Ordensfrau, die aus einem gut und tief verwurzelten Glauben lebte und mit beiden Beinen im Leben stand. Ein feiner und aufmerksamer Mensch ist von uns gegangen“ – so Pfarrer Wimmer.

 

Mit unserer Sr. Irmgard verbinden uns der Dank für ihren Dienst in unserer Gemeinschaft,

das Gebet um ihre letzte Vollendung

und die Hoffnung, dass sie den schauen darf, dem sie in Treue gefolgt ist.

 

Fürbittgebet:  Mittwoch,  26. Juli 2017, um 18.20 Uhr in der Kapelle des Klinikum Wels,

                         um 19.00 Uhr in der Kreuzschwesternkirche in Linz, Wurmstraße,                      

                         um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Bad Schallerbach.

                          

Begräbnis:       Donnerstag, 27. Juli  2017 um 14.00 Uhr auf dem Friedhof in Wels.

Gottesdienste:  Donnerstag, 27. Juli 2017 um 7.15 Uhr in der Kreuzschwesternkirche in Linz,

                          Wurmstraße, und anschließend an die Beerdigung in Wels, Klinikum-Kapelle.

Ihre Ansprechpersonen
KonsR Mag. Johann Wimmer
KonsR Mag. Johann Wimmer
Pfarrer
 Daniela Hofinger
Daniela Hofinger
Pfarrsekretärin
Aloisia Klein
1. Pfarrgemeinderatsobfrau
Evangelium von heute
Montag, 26 Juli 2021 : Aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus - Mt 13,31-35. In jener Zeit erzählte Jesus der Menge ein weiteres Gleichnis und sagte: Mit dem Himmelreich ist es wie mit einem Senfkorn, das ein Mann auf seinen Acker säte.Es ist das kleinste von allen...
Namenstage
Hl. JoachimVater der Gottesmutter Maria , Hl. Bartholomäa Maria Capitanio, Hl. Christiane, Hl. Gloriosa, Hl. Emygdius, Hl. Ratpero, Sel. Titus Brandsma
Pfarre Bad Schallerbach
4701 Bad Schallerbach
Linzer Straße 15
Telefon: 07249/48045
Telefax: 07249/48045-80
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: