Freitag 18. Januar 2019
Pfarre Bad Ischl

„Auf dem Weg nach Weihnachten“, vom 18.+19.12.2018

 

In zwei gelungenen Vorstellungen spürten die Schüler  der 4a der VS Reiterndorf dem Sinn von Weihnachten nach.

 

Das Mädchen Lena ahnt, dass  materielle Geschenke allein nicht glücklich machen. Sie macht sich auf den Weg und entdeckt in der Begegnung mit unterschiedlichsten Menschen, dass Nächsten- und Gottesliebe echten Weihnachtsfrieden bringen.

Da sind etwa die Hirten Steff, Hias und der Sepp, die im breiten Dialekt über die Begegnung mit dem Verkündigungsengel  staunen. Oder Hilda, die alte, einsame Frau. Sie schließen sich zusammen. Das Mädel Anna stößt hinzu, deren  Eltern dauernd streiten; Pedro aus Mexiko, der ausgenutzt wurde und schließlich die 3 Weisen aus dem Morgenland, die dem verheißenen Stern folgen. Sie finden: „Auf dem Weg nach Weihnachten, bist du nicht allein. Viele sind schon unterwegs, um bald beim Kind zu sein.“ So landen sie alle beim Kind im Stall von Bethlehem und Lena erkennt: „Der Heiland kam ganz arm und klein, um Licht für uns zu sein.“

Die Schauspieler entzündeten Kerzen und brachten die Lichter ins Publikum. Vielleicht der dichteste Moment der Aufführung.

Nach dem ruhigen Ende des Stückes und nach viel Applaus rundete das Lied „Feliz navidad“, gesungen und getanzt, die berührende Aufführung ab. Eltern ließen beim  Büffet den Abend ausklingen.

Religionslehrer Josef Berger und Klassenlehrerin Birgit Loidl bedankten sich bei allen Beteiligten, die zum Gelingen des Projektes beigetragen haben.

 

J. Berger

 

......Bilder

 

 

Namenstage
Hl. Priska, Hl. Margareta von Ungarn, Hl. Faustina und Hl.Liberata, Hl. Odilo, Sel. Regina Protmann
Evangelium von heute
Mk - Mk 2,1-12 Als Jesus einige Tage später nach Kafarnaum zurückkam, wurde bekannt, dass er wieder zu Hause war. Und es versammelten sich so viele Menschen, dass nicht einmal mehr vor der Tür Platz war; und er...
Der evangelisch-lutherische Bischof Michael Bünker

Pax Christi: "Frieden in Gerechtigkeit" als ökumenisches Anliegen

„Frieden in Gerechtigkeit. Das ökumenische Friedensengagement der Kirchen und ChristInnen“, so lautete das Thema des...

Naher Osten

„Was ist los im Nahen Osten?“

Gudrun Harrer sprach in Linz über die verworrene Situation im Nahen Osten nach dem Arabischen Frühling und äußerte...

Berührende Gedenkfeier in Spital/Pyhrn

Gedenkfeier an im Nationalsozialismus umgekommene Kinder und Säuglinge in Spital/Pyhrn

Viele namenlose Kinder liegen am Spitaler Friedhof begraben. Die Kinder von Zwangsarbeiterinnen starben zwischen 1943...
Politisches Gebet Jänner 2019

Gemeinsam für Demokratie und Menschlichkeit

Am 10. Jänner 2019 fand das 2. Politische Gebet statt, eine gemeinsame Veranstaltung von katholischen und...

Sozialstammtisch mit Franz Molterer am 13. Nov. 2018

Selbstverwaltete ArbeitnehmerInneneinrichtungen auf dem Prüfstand

Am 13. November war Franz Molterer, Direktor-Stellvertreter der Arbeiterkammer OÖ und stv. Vorsitzender der...

„In der Politik geht es darum, Solidarität zu erzeugen“

„In der Politik geht es darum, Solidarität zu erzeugen“

Die katholische Soziallehre wird zurzeit gerne ins Gespräch gebracht, wenn es um die Arbeit der Bundesregierung geht....
Pfarre Bad Ischl
4820 Bad Ischl
Auböckplatz 3
Telefon: 06132/23483-0
Telefax: 06132/23483-20
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: