Friday 17. September 2021
Pfarre Aspach

VORANKÜNDIGUNG - Vortrag von Ferdinand Kaineder

Pfarrblatt 01/2021

Auf dem Weg nach Ostern – Stationenweg für Erwachsene und Kinder

COVID -Schutzmaßnahmen

Ab Sonntag, 07. Februar 2021, sind öffentliche Gottesdienste in unserer Pfarrkirche Aspach und in der Schlosskapelle Wildenau wieder erlaubt. 

 

Es müssen aber nach wie vor die Covid-Schutzmaßnahmen eingehalten werden, welche noch verschäft worden sind, nämlich:

 

- Einhaltung eines 2 m Mindestabstands zu haushaltsfremden Personen

- das verpflichtende Tragen einer FFP2-Maske 

- das Desinfizieren der Hände beim Betreten der Pfarrkirche - Desinfektionsmittel-Spender sind bei den Eingängen aufgestellt.

 

 

Gottesdienst am 07. Februar 2021:

 

10.00 Uhr: Pfarrgottesdienst in der Pfarrkirche Aspach

Gedanken zum 5. Sonntag im Jahreskreis

Wir laden herzlich ein am Sonntag 7. Februar um 10 Uhr zur Mitfeier des ersten öffentlichen Gottesdienstes seit Weihnachten.

 

Wir sind dankbar für die gemeinsame Feier und beten für all jene, die krank, einsam und traurig sind, dass ihnen Hoffnung und Mut geschenkt werde durch den Heiland Jesus Christus. Die Zeichen des Frühlings zeigen sich deutlich in der Natur und schenken Zuversicht auf neues wachsen und reifen.

 

Woche der Pfarre 07.02.-14.02.2021

Gedanken zum 4. Sonntag im Jahreskreis

Aus den Lesungen des heutigen Sonntags kann man herauslesen, dass wir uns immer wieder entscheiden müssen, wem wir Glauben schenken und vertrauen und wir dürfen uns darauf verlassen, dass uns der Herr den rechten Weg zeigt. Seine Weisungen sind die richtigen, und seine Lehre führt uns auf dem Weg der Wahrheit. Auf ihn sollen wir uns konzentrieren und unsere Aufmerksamkeit auf ihn lenken.

Maßnahmen bezüglich Covid-19

Wichtige Informationen!

 

Dieser Beitrag wird regelmäßig aktualisiert

 

 

Gedanken zum 2. Sonntag im Jahreskreis

„Kommt und seht!“ - Diese Einladung Jesu an die Jünger gilt auch für uns heute. Lassen wir uns ein auf den, der uns einlädt. Öffnen wir uns für sein Wort, verweilen wir bei ihm und lassen wir uns erfüllen von dem, der uns Heil schenkt. Und: Lassen wir ihn ein in unsere Herzen und schenken seinem Geist eine Wohnstatt.

Sternsingeraktion 2021

"Halleluja, halleluja die Sternsinger sind wieder gesund zuhause!!

 

Vorläufiges STERNSINGERERGEBNIS 2021

 

Die Pfarre Aspach bedankt sich bei den 55 Mädchen und Burschen, den 11 Begleitpersonen und den11 Köchinnen für die Mithilfe bei der heurigen Sternsingeraktion, die aufgrund der momentanen Bedingungen nur mit Abstand, Maske und besonderen Maßnahmen möglich war. 

Fest Erscheinung des Herrn – Heilige Drei Könige

Es heißt in der heiligen Schrift, 3 Magier zogen aus dem Morgenland in das Land Israel, um den neugeborenen König der Juden zu suchen. Sie hatten seinen Stern aufgehen sehen und wollten nun kommen, ihm zu huldigen. Die Erzählung von den Sterndeutern, wandelte sich mit der Zeit aus den Weisen wurden 3 Könige, die verschiedene Erdteile symbolisierten. Heute sind die Sternsinger unterwegs um für Projekte in Indien um Spenden zu bitten und die Weihnachtsbotschaft zu verkünden. Den Segensspruch 20-C+M+B-21 den sie auf die Türen schreiben bedeutet “Christus mansionem benedicat“ – Christus segne dieses Haus. Alle sollen erfahren, dass Christus der Erlöser der Menschen geboren ist. „ Uns leuchtete ein schöner Stern drum ziehn wir aus zur Kripp des Herrn und bringen Gold, Weihrauch und Myrrhe dar und wünschen euch a glücklichs, a glücklichs neichs Jahr!“ (Sternsingerlied)

2. Advent

Der Advent ist die Zeit das wahre Weihnachten zu suchen und zu finden. Dazu ist es nötig die Botschaft der alten Propheten zu hören, zu bedenken was diese Botschaft mit unserem Leben zu tun hat.

Adventbeginn

Am Beginn des Advent geht es in der biblischen Botschaft um Wachsamkeit. Momentan herrscht bei vielen die Einstellung,“ Augen zu und unten durch“ bis es wieder so wird wie es vorher war. Aber die Botschaft zu Beginn des Advent ist eine andere: wach sein, es bedeutet gerade in dieser Coronazeit  das ernstnehmen, was uns momentan wirklich fehlt: Gemeinschaft, Einsamkeit bedrückt uns, Freiheit wird eingeschränkt zum Wohl anderer, Rückzug in die eigenen vier Wände. Der gewohnte Tagesablauf ist nicht möglich. Aber nicht Augen zu und unten durch, sondern Augen auf, wach sein und bleiben, um zu sehen wo wirklich Not ist, um zu sehen wie Gott heute wirkt in uns, durch uns, durch andere. Advent, wir bereiten uns vor auf das Kind in der Krippe, es ist dies die harte Realität der Armut und doch verbunden mit der Zärtlichkeit und Liebenswürdigkeit eines Kindes. Dafür wache Augen zu haben, erfüllt uns selber mit Freude und Frieden.   
 

Herzlich Franz Gierlinger, Pfr.

Advent

So heimlich still und leise ist wohl selten einmal der Advent ins Land gezogen. Und doch dürfen wir uns freuen, wenn wir die erste Kerze am Kranz entzünden können. Es soll heller werden in den nächsten Tagen und Wochen. Wir hoffen sehr, dass die Corona-Ansteckungen und Erkrankungen weniger werden. Es möge auch die Einsicht wachsen, dass unser Lebensstil das Klima beeinflusst und unser Klimafußabdruck entscheidend ist für das Weltklima. Ohne Verzicht auf Dinge, die uns eigentlich schaden, wird es keinen klimatischen Fortschritt geben. Ich habe den Eindruck, wir wollen uns in unserem Freiheitstreben absolut nichts dreinreden lassen. Freiheit gibt es aber niemals absolut, sonst wird es Terror. Es braucht das Rücksicht nehmen aufeinander, das Hören aufeinander, das gemeinsame Gespräch, die Stille vielleicht um den Adventkranz. Ich wünsche uns neue Einsichten, Frieden in der Familie, Dankbarkeit für die Gemeinschaft der Kirche.

 

Franz Gierlinger, Pfr.

Bergmesse 13.09.2020

Bastelvorschläge für Kinder u. Jugendliche

Auch für euch liebe Schülerinnen und Schüler sind jetzt die Ferien angebrochen.

Unter den folgenden Links findet ihr Kreuzworträtsel und Bastelvorschläge für die Osterzeit.

 

www.franzvonsales.at

Ostern feiern im Kleinen

Aktion der LJ Aspach aufgrund der Coronavirus-Pandemie

Zum Schutz der älteren Generation unserer Gemeinde unterstützt die Landjugend Aspach Personen über 60 Jahre, welche einem erhöhten Risiko der Infizierung des Coronavirus ausgesetzt sind.

 

Darunter fallen folgende Erledigungen:

  • Grundversorgung an Lebensmitteln
  • Drogerieartikel
  • Apothekenprodukte

Bitte helft der LJ Aspach und leitet die Nachricht an die Menschen in Aspach weiter.

 

Danke!
 

Jahresabschlussgottesdienst 2019

In den Jahresabschluss-Gottesdienst, musikalisch gestaltet von der Chor-gemeinschaft Aspach, am Silvestertag, um 15.00 Uhr, wurde die Statistik der Pfarre Aspach des Jahres 2019 eingebunden.

Zaubershow mit "Magic Priest" in Mattighofen

Aus Anlass der Bischofsvisitation im Dekanat Mattighofen, wurden die Ministranten und Jungscharkinder der umliegenden Pfarren eingeladen. Am Freitag, den 22. November um 16 Uhr war es so weit. Unsere elf Minis und weitere 300  mit Begleitpersonen versammelten sich im Stadtsaal Mattighofen und warteten gespannt auf den Beginn.
 

neue Kommunionhelferinnen

Christus zu den Menschen bringen
Für diesen Dienst, nämlich als Kommunionhelferinnen,  haben sich zwei Frauen aus unserer Pfarre entschieden; es sind dies Ernestine Daringer und Karoline Reichinger.

„Gemeinsam auf dem Weg !“ - Kapellenwanderung der Firmlinge unseres Dekanats

Firmlinge mit ihren Angehörigen und Firmbegleiterinnen aus den Pfarren Aspach, Mettmach und Höhnhart machten sich gemeinsam mit Mag. Mielnik (Pfarrer in Mettmach) und Fr. Maria Fürk (Beauftragte f. kirchl. Jugendarbeit im Dekanat) auf den Weg vom Höhwirt bis zur Sperchernederkapelle, am Freitag, 28. Juni 2019, um 19.00 Uhr.

Erstkommunion 26.05.2019

21 Buben und Mädchen haben sich schon lange mit ihrer Religionslehrerin, Frau Klara Burgstaller auf den großen Tag vorbereitet, an dem sie das erste Mal die Heilige Kommunion empfangen durften. 

Minitag St. Florian

25 Minis aus Höhnhart und Aspach/Wildenau  machten sich auf den Weg nach St. Florian, was zugleich auch unser Ausflug war.

bdr

Maiandacht der Goldhaubengruppe

Als schönster Monat des Jahres ist der Mai der Gottesmutter Maria geweiht.

So lud die Goldhaubengruppe Aspach-Wildenau am 24.05.2019 in die Deublerkapelle und feierte mit Frau Lotte Fuchs eine Maiandacht.

FRAUENPILGERTAG der KFB

Die Pilgergruppe aus Aspach war zwar klein, aber wir wurden schnell Teil der großen Gruppe von ca. 85 Pilgerinnen, die sich von Feldirchen bei Mattighofen auf den Weg machte.

MAIANDACHT/Muttertagsfeier des Kindergartens

Über 100 Kinder des KIGAs und der Krabbelstube waren mit ihren Mamas, Omas,... von Aspach auf den Weg zur Kramlkapelle in Kasting.  Wir genossen die wärmenden Strahlen der Sonne, die wir schon vermisst hatten.     

MAIANDACHT bei der „Nunberger-Kapelle“ in Migelsbach

„Maria, die Königin der Herzen“

Am Sonntag, 19. Mai 2019, 19.30 Uhr, wurde von der KFB Aspach wieder zur Maiandacht bei der Nunberger-Kapelle in Migelsbach geladen.

Der Natur auf der Spur - in den Innauen bei Reichersberg 11.05.2019

Trotz der schlechten Wettervorhersage machten sich am 11. Mai zehn Personen auf den Weg nach Reichersberg, um mit Prof. Franz Pürmayr aus Schärding einen Einblick in die Vogelwelt dieses Naturschutzgebietes zu bekommen. Er ist wirklich ein Experte in Sachen Vogelkunde.

Florianimesse

Am Donnerstag, 9. Mai 2019 versammelten sich die Mitglieder aller vier Feuerwehren der Marktgemeinde Aspach (Aspach, Wildenau, Migelsbach, Wasserdobl), beim Kriegerdenkmal, um ihrem Patron, dem Heiligen Florian, die Ehre zu erweisen. Die Musiker/innen der Solinger begleiteten die Kameraden beim Einzug und Abmarsch und gestalteten die Hl. Messe musikalisch mit.

Maiandacht der Landjugend bei der Stiblerlinde

Am 02.05.2019 gestaltete die Landjugend Aspach zum 1.Mal eine Maiandacht bei der Stiblerlinde.

 

zur Bildergalerie

Firmvorstellgottesdienst

„GOTT, du kannst mir überall begegnen!“

So hieß es in einem Text am 28. April 2019 beim Firmvorstellgottesdienst in der Pfarrkirche.

Emmausgang nach Höhnhart

Bei strahlendem Frühlingswetter machte sich am Ostermontagmorgen eine kleine Gruppe von wanderfreudigen Aspachern und Höhnhartern auf den Weg nach Emmaus, in diesem Fall von Aspach nach Höhnhart.

Palmsonntag 14.04.2019

Mit dem Palmsonntag, dem sechsten und letzten Sonntag in der Fastenzeit, beginnt nach der Katholischen Glaubenslehre die Karwoche, auch die „Heilige Woche“ genannt.

Der Überlieferung nach zog Jesus am Palmsonntag auf einem Esel reitend unter großem Jubel des Volkes, welches Jesus als Messias – den lange erwarteten Retter – feierte, in Jerusalem ein; viele Leute breiteten ihre Mäntel auf der Straße aus, andere streuten ihm Palmzweige.

Generationsübergreifendes Singen

Wie jedes Jahr am zweiten Fastensonntag wurde heuer am 17. März der Familienfasttag der Katholischen Frauenbewegung begangen.
„Gemeinsam für eine Zukunft aus eigener Kraft! „ – so lautete das Thema dieses Jahres.

Taizegebet

Nach längerer Zeit wurde für Anfang April wieder zu einem Taizégebet in die Schlosskapelle Wildenau eingeladen. Viele Freunde des Taizégebets folgten der Einladung und überließen sich in dieser knappen Stunde den Schrifttexten und der Meditation, um ihre Seele zur Ruhe kommen zu lassen. Der junge Chor ConTakt aus Wildenau trug mit Liedern aus Taizé und anderen berührenden Melodien wesentlich zur andächtigen Stimmung bei.
Für Herbst 2019 ist das nächste Taizégebet geplant.

 

neues Fastentuch

Die sechs Ministrant/innen von der Schlosskapelle Wildenau/Pfarre Aspach gestalteten mit ihrer Minibetreuerin Liselotte Fuchs ein neues Fastentuch für den Altar. Mehrere biblische Szenen sind dabei dargestellt: von der Geschichte des barmherzigen Vaters, der Versuchung Jesu bis hin zu Abraham und dem brennenden Dornbusch.

Besuch in der Lebenshilfe Ried/I. 02.04.2019

Einige Frauen der KFB Aspach überbrachten am 2. April vom Erlös des Adventmarktes eine Spende von € 500,-- in die Lebenshilfe. Darüber freute sich der ehrenamtliche Obmann Gerd Rabe, denn die Lebenshilfe ist ständig auf großherzige Spenden angewiesen, weil die öffentliche Hand nicht alles finanzieren kann. Von den Spendengeldern kommt jeder Euro direkt beim Klienten an, weil es keinen Verwaltungsaufwand gibt.

Berührend – ergreifend – unvergesslich

Am Sonntag, 31. März 2019, um 19.00 Uhr, fand in der Pfarrkirche Aspach ein Passionssingen, veranstaltet vom Katholischen Bildungswerk, statt.

Vorstellung der Erstkommunionkinder am 3. Fastensonntag

Die 21 Erstkommunionkinder, 11 Mädchen und 10 Buben, wurden gleich zu Beginn des Gottesdienstes von ihrer Religionslehrerin Klara Burgstaller auf Schatzsuche geschickt. Und tatsächlich fanden sie die gesuchte Schatzkiste!

"Man sieht nur mit dem Herzen gut ...!" - Dekanatsjugendvesper der Firmlinge

Am 1. März füllte sich die Pfarrkirche St. Johann/W. mit den heurigen Firmlingen aus dem gesamten Dekanat und ihren Angehörigen. Diakon Anton Baumkirchner und Fr. Maria Fürk (Dekanatsbeauftragte für Jugendarbeit) freuten sich über diesen Anblick und begrüßten sie herzlich.

Taufelternmesse 10.02.2019

40 Tage (2. Februar – Mariä Lichtmess) nach der Geburt ihres Sohnes Jesus gingen Josef und Maria in den Tempel, um ihr Kind dem Herrn zu weihen.

Firmvorbereitung 2019

Am 27. Jänner starteten 21 Jugendliche mit ihren Firmbegleiterinnen Fr. Maria Fürk, Fr. Karin Gaisbauer und Fr. Silvia Schachinger die Vorbereitung auf das Sakrament der Firmung.
 

“C + M + B – Christus Mansionem Benedicat”

“Christus segne dieses Haus”

"Halleluja, halleluja, die Sternsinger sind wieder gesund zuhause!!

 

Jahresabschluss - Gottesdienst 2018

In den Jahresabschluss-Gottesdienst, musikalisch gestaltet von der Chorgemeinschaft, am Silvestertag um 15.00 Uhr wurde die Statistik der Pfarre Aspach des Jahres 2018 eingebunden.

 

Weihnachtserwartung

Die Reihe der weihnachtlichen Gottesdienste  eröffnet jedes Jahr die Weihnachtserwartung für Kinder um 15 Uhr in der Pfarrkirche. Zahlreiche Kinder - schon aufs höchste gespannt in Erwartung des Christkindes - und Erwachsene waren gekommen, um sich auf die Heilige Nacht einzustimmen. Die schwungvolle musikalische Gestaltung übernahmen Karolina, Melanie und Elisabeth.  Der Einzug und Auszug wurde von Hannes auf der Orgel gespielt.

Mariä Empfängnis 08.12.2018

Am 8. Dezember, dem Fest "Mariä Empfängnis" wurde in unserer Kirche die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes von den Tridopplern, wie schon des öfteren, übernommen.

Pfarre Aspach
5252 Aspach
Marktplatz 1
Telefon: 07755/7316-0
Telefax: 07755/7316-40
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: