Thursday 19. September 2019
Pfarre Andorf

Geschichte und Lage unseres Friedhofs

Ursprünglich war der Friedhof um die Pfarrkirche angelegt, wurde aber im Laufe der Zeit aufgrund der Bevölkerungsentwicklung zu klein.

1841 wollte man einen neuen Friedhof bei der Riedkirche anlegen. Dieser Plan wurde zwar per Regierungsdekret genehmigt, scheiterte aber an der Grundbesitzfrage. Im selben Jahr wurde bei der Zerstückelung des Maierhofes das Grundstück am Kirchenberg erworben.

1843 durfte dann der viel zu kleine und überbelegte Kirchhof um die Pfarrkirche aufgrund behördlicher Anordnung nicht mehr belegt werden und der Friedhof wurde zum heutigen Platz auf den Kirchenberg verlegt. Der Friedhof ist genau 650 Schritte von der Pfarrkirche entfernt.

Um 1876 wurde die anfängliche Plankeneinfassung durch eine Friedhofsmauer ersetzt.
Die Kirchhofmauer rund um die Pfarrkirche verfiel mehr und mehr, 1878 wurde der alte Kirchhof einigermaßen abgeräumt, doch bis 1925 blieb der Platz um die Kirche uneben und ungepflegt.

Einige Male musste der „neue“ Friedhof erweitert werden. 1963 und 1964 bekam er eine Wasserleitung, 1983 wurde der östliche Teil der Friedhofsmauer neu aufgebaut.

Unter Pfarrer Johann Kerschberger und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Andorf wurde im Jahr 2002 eine neue Aufbahrungshalle errichtet und der Vorplatz neugestaltet.
Mit einer Gesamtfläche von 259m² vereint das Gebäude eine Aufbahrungshalle, Technikraum, Sanitäranlagen, Abstellraum, Büro und ein öffentliches WC, sodass der Friedhof in Andorf den Erwartungen der heutigen Zeit entspricht.

Auszug aus der Friedhofordnung für den Friedhof Andorf

Diözesane Friedhofordnung 2010

Abfalltrennung am Friedhof

Musical

Das Familienmusical Ruth kommt nach Ried

"Die junge Ausländerin Ruth steht treu an Naomis Seite, als alles verloren erscheint. Sie gibt nicht auf. Sie riskiert alles. Sie wagt das Unmögliche – und findet neues Glück.

Lass dich von den KISI- "God´s singing Kids" berühren von einer Geschichte, die die Zeiten überdauert und nichts von ihrer Strahlkraft verloren hat: Dieses Familienmusical ist ein Abenteuer für Jung und Alt, das auch dich gewinnen wird – durch die Schönheit der Musik, die Lebendigkeit und Ehrlichkeit der jungen Darsteller, die mitreißende Kraft der Tanzszenen und die durch und durch liebevolle Gestaltung. Ein Erlebnis, das Spuren hinterlassen wird: Spuren von Freude und Hoffnung.

Ort: Ried Jahnturnhalle

Datum 26.Oktober 18.00

Dauer: ca. 3h Einlass: 30 min vor Beginn

Kartenverkauf:

www.oeticket.com

alle Raiffeisenbanken

Familiengottesdienste

 

Zu diesem speziellen Angebot wollen wir besonders Eltern mit ihren Kindern einladen. Durch die methodisch vielfältige Gestaltung und den rhythmischen Gesang wird zur aktiven Teilnahme am Gottesdienst motiviert und dieser zu einem Erlebnis für alle.

 

 

 

 

Bilder von den Familien-
gottesdiensten:

 

25. Februar 2018

 

29. Oktober 2017

 

24. September 2017
(Aufnahme der neuen
Ministranten)

 

25. Juni 2017

 

28. Mai 2017

 

30. April 2017
(Vorstellung der Erst-
kommunionkinder)

 

 

 

 

Welche Bibelstelle verbirgt sich in der Wolke?
Pfarre Andorf
4770 Andorf
Hauptstraße 1
Telefon: 07766/3052
Telefax: 07766/3052-22
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: