Monday 17. January 2022
Pfarre Altschwendt

BITTPROZESSION

 

Die Tradition der Bittprozessionen ist sehr alt: Sie entstanden im fünften Jahrhundert in Gallien, wo sie ursprünglich wegen Naturkatastrophen - Erdbeben und Missernten - abgehalten wurden.

 

Die Bitttage sollen unsere Verantwortung für die Schöpfung, vor unserem Schöpfer und den kommenden Generationen deutlich machen. Die Bitttage zeigen das Eingebundensein des menschlichen Lebens in die Natur.

· · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · · ·

 

"An den Bitttagen wünschen wir uns den Segen Gottes für das Tun unserer Hände. Doch damit meinen wir nicht nur Gärtner und Bauern. Die ganze Spannbreite menschlichen Schaffens soll angesprochen werden: Arbeit als Hausfrau, Handwerker, Industriearbeiter und Angestellte." (Quelle: Norbert Göckener, Diözese Münster)

 

Bittprozession in Altschwendt:

 

  • Mittwoch vor Christi Himmelfahrt um 19.00 Uhr

 

Pfarre Altschwendt
4721 Altschwendt
Altschwendt 22
Telefon: 07762/2634
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: