Wednesday 20. January 2021

Taufe des Herrn, Sonntag nach dem 6. Januar, 10. 1. 2021

 

1. Lesung: Jes 55,1-11 (Es stehen zwei AT-Lesungen zur Auswahl, die andere Möglichkeit ist Jes 42,5a.1-4.6-7.)

So spricht der Herr:

1 Auf, alle Durstigen, kommt zum Wasser!

Die ihr kein Geld habt, kommt, kauft Getreide und esst,

kommt und kauft ohne Geld und ohne Bezahlung Wein und Milch!

2 Warum bezahlt ihr mit Geld,

was euch nicht nährt, und mit dem Lohn eurer Mühen,was euch nicht satt macht?

Hört auf mich, dann bekommt ihr das Beste zu essen (….)

6 Sucht den HERRN, er lässt sich finden,

ruft ihn an, er ist nah!

7 Der Frevler soll seinen Weg verlassen,

der Übeltäter seine Pläne.

Er kehre um zum HERRN,

damit er Erbarmen hat mit ihm,

und zu unserem Gott; denn er ist groß im Verzeihen. (…)

10 Denn wie der Regen und der Schnee vom Himmel fällt

und nicht dorthin zurückkehrt,

ohne die Erde zu tränken und sie zum Keimen und Sprossen zu bringen,

dass sie dem Sämann Samen gibt und Brot zum Essen,

11 so ist es auch mit dem Wort, das meinen Mund verlässt: (…)

 

Viel später, Jahrhunderte nach der Abfassung von Jes 55, wird auch Jesus von Nazaret in ähnlicher Weise Freude und Leichtigkeit und Gottes-Zuversicht verkünden: „Seht euch die Vögel des Himmels an: Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; euer himmlischer Vater ernährt sie. Seid ihr nicht viel mehr wert als sie? (…) (Mt 6. 26 ff)

 

Evangelium: Mk 1,7-11 1.

In jener Zeit
7 trat Johannes in der Wüste auf und verkündete:

Nach mir kommt einer, der ist stärker als ich;

ich bin es nicht wert, mich zu bücken

und ihm die Riemen der Sandalen zu lösen.

8 Ich habe euch mit Wasser getauft,

er aber wird euch mit dem Heiligen Geist taufen.

9 In jenen Tagen kam Jesus aus Nazaret in Galiläa (…)

 

Im Abschnitt aus dem Markusevangelium wird die zentrale Gestalt des Evangeliums erstmals vorgestellt. Den Lesenden wird die Würde Jesu offenbart. Johannes der Täufer, der eine angesehene Persönlichkeit gewesen sein muss, weist mit aller Kraft auf Jesus hin. Schließlich spricht Gott selbst aus dem Himmel herab und legitimiert Jesus als seinen Sohn. Mit der Taufe des Herrn ist auf äußerst feine Art – Markus war ein äußerst genauer Schriftsteller, und doch ganz selbstständig und kreativ, als er die Geschichte Jesu aufschrieb - ein Motiv eingespielt, das in der Folge zum Hauptthema werden wird: Jesus wird der verheißene „Gottesknecht“ sein des Buches Jesaja, durch den Gott alles erfüllen und vollenden wird. Dies wird beim Evangelisten Markus genau an drei Stellen markant ausgesprochen: Am Anfang 1, 1, in der Mitte Mk 8, und am Ende: „Als der Hauptmann, der Jesus gegenüberstand, ihn auf diese Weise sterben sah, sagte er: Wahrhaftig, dieser Mensch war Gottes Sohn.“( Mk, 15, 39)
Durch die verheißene Geisttaufe bekommen wir Anteil an ihm.

Namenstage
Hl. Fabian, Hl. Sebastian, Hl. Elisabeth, Hl. Jakob Potfliet, Hl. Ursula Haider,  
Aus der Diözese
Mag.a Angelika Ritter-Grepl

Die Kirche und die tüchtigen Frauen: Severin-Akademie 2021 online

"Alles hängt mit allem Zusammen! Die Kirche und die tüchtigen Frauen" - dazu referierte Mag.a Angelika Ritter-Grepl...

Der katholische Publizist Erich Leitenberger, aufgenommen bei einer Pressereise 2007 in Kilikien/Türkei.

Trauer um katholischen Publizisten Erich Leitenberger

Die Kirchen in Österreich trauern um Erich Leitenberger. Der katholische Publizist, Journalist und langjährige...

Kurienkardinal Koch, hier bei einer Pressekonferenz von Pro Oriente im Oktober 2020 in Linz.

Kardinal Koch mahnt Katholiken und Orthodoxe zu Annäherung

Die katholische und orthodoxe Kirche können nach Ansicht von Kurienkardinal Kurt Koch in den nächsten Jahren wichtige...
Evangelium von heute
Mk - Mk 3,1-6 In jener Zeit als Jesus in eine Synagoge ging, saß dort ein Mann, dessen Hand verdorrt war. Und sie gaben acht, ob Jesus ihn am Sabbat heilen werde; sie suchten nämlich einen Grund zur Anklage...

 

Radio Vatikan
Pfarre Altheim
4950 Altheim
St. Laurenz 26
Telefon: 07723/42455
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: