Thursday 4. June 2020
Pfarre Adlwang

Pater Pio Kapelle

Am Sonntag den 22.September 2013, um 14,30 fand die feierliche Segnung der von Frieda und Alois Kammerhuber, vulgo Dichtl erbaute "Pater Pio-Kapelle" statt. Zahlreiche Freunde, Nachbarn und Bekannte wohnten der von P. Mag. Georg Pfeil, P. Anton Schierl  und P. Dr. Robert Huber feierlich gehaltenen Segnung im Rahmen einer hl. Messe bei. Im Anschluss der hl. Messe mit Segnung der Kapelle und sakralen Ausstattung luden die Kapellenstifter alle Besucher zu einem kleinen Imbiss ein.

 

 

 

Die nun siebte und gleichzeitig jüngste Kapelle in der Gemeinde Adlwang wurde dem segenreichen Pater Pio von Pietrelcina – ein Heiliger von Wunden gezeichnet – gewidmet. Pater Pio wurde als Francesco Forgione am 25. Mai 1887 in Pietrelcina, Provinz Benevento, Kampanien in Italien geboren und verstarb am 23. September 1968 in San Giovanni Rotondo, Provinz Foggia, Apulien, Italien. Er war ein katholischer Priester und Kapuziner. Seit 1918 zeigten sich bei ihm Stigmata und er soll auch die Gabe des Heilens, der Bilokation, der Prophetie und der Seelenschau gehabt haben. 1999 wurde Pater Pio von Johannes Paul II. selig-, 2002 heilig gesprochen. Er ist einer der populärsten Heiligen Italiens (Auszug www.wikapedia.org). Bilokation bezeichnet die angebliche Fähigkeit einer Person, an zwei Orten gleichzeitig zu sein. In der katholischen Kirche wird dieses Phänomen einigen Heiligen zugeschrieben, z. B. Antonius von Padua und Pater Pio. Dabei wird erklärt, dass diese Personen den Wunsch Gutes zu tun so stark fühlten, dass sie gleichzeitig an einem Ort ihre Pflicht erfüllten und an einem anderen Ort ihrer Bestimmung nachgingen.
(Text und Fotos von DI Reinhard Niederkrottenthaller)

Fotos von der Einweihung sehen sie hier.

Ein Video einer Maiandacht stellt DI Reinhard Niederkrottenthaller zur Verfügung:

Spendenaufruf

Für Urnennischen und Urnenerdgräber sind Reservierungsanträge möglich. Detailauskünfte erteilt das Pfarramt (Tel.:07258/3904)
Jede finanzielle Unterstützung wird dankbar angenommen. Dafür wurde folgendes Bau- bzw. Spendenkonto bei der Raika Adlwang eingerichtet:
Pfarre Adlwang -
IBAN: AT58 3456 0000 0232 8110

 

Evangelium von heute
Mk - Mk 12,28b-34 Ein Schriftgelehrter hatte ihrem Streit zugehört; und da er bemerkt hatte, wie treffend Jesus ihnen antwortete, ging er zu ihm hin und fragte ihn: Welches Gebot ist das erste von allen? Jesus...
Namenstage
Hl. Christa, Hl. Filippo Smaldone, Hl. Quirinus, Hl. Werner von Ellerbach
Pfarre Adlwang
4541 Adlwang
Bad-Haller-Straße 6
Telefon: 07258/3904
Telefax: 07258/3904-4
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: