Montag 19. November 2018
Pfarre Adlwang

Jungscharlager 2018

Das heurige Jungschar- und MinistrantInnenlager fand von Sonntag, 5. August bis Samstag, 11. August im Jungscharhaus Reifmüller in Windischgarsten statt. Ganz nach dem Motto „Space Camp-Schwerelos durch die Galaxie!“ schlüpften 43 Kinder und 13 LagerleiterInnen sowie 3 Köchinnen in verschiedene Rollen, und verbrachten eine erlebnisreiche und lustige Woche bei traumhaften Wetter.

Am Sonntag lernten wir uns kennen und erkundeten das Jungscharhaus. Abends wurde alles Organisatorische besprochen und die Kinder konnten die Leiter spielerisch besser kennenlernen. Den Montag verbrachten wir mit einer „Wassersuche am Jupitermond“, diese führte uns zum Gleinkersee, wo wir uns abkühlen konnten. Im Anschluss hatten die Kinder die Möglichkeit, bei verschiedenen Stationen das Leben im Weltall kennenzulernen. Den Abend verbrachten mit dem Spiel „Activity“. Bei der Schnitzeljagd am Dienstagvormittag mussten wir einem Roboter helfen, einen verstreuten Reparaturcode zu finden. Trotz eines Gewitters das uns überraschte konnten wir den Code herausfinden und der Roboter fand sogar eine Freundin. Was Menschen zum Leben brauchen und wie ein Planet, auf dem Einkünfte fair verteilt sind, aussehen könnte, beschäftigte uns am Dienstagnachmittag. Unser Abendprogramm war ein Nachtgeländespiel, bei dem wir mit einem Wissenschaftler zusammenarbeiteten, der sich mit Sternenbildern beschäftigt. Bei klarem Himmel konnten wir die Sternenbilder wunderbar beobachten und ihm bei seiner Mission helfen. Der Mittwochvormittag war gefüllt mit unzähligen Aufgaben, bei denen die Kinder ihre Fähigkeiten als Astronauten unter Beweis stellen mussten. Danach zeigten die Kinder bei den kooperativen Spielen, wie gut sie als Gruppe eine Aufgabe lösen können. Im Anschluss feierten wir mit P. Georg eine Messe zum Thema „Unsere Erde – Ein wunderbarer Planet“. Besonderen Spaß hatten die Kinder beim Casino, das im Anschluss stattfand. Dort wurde es bei Spielen wie Skip-Bo, Heck-Meck, Würfeln und vielen mehr ziemlich spannend, denn für Spielgeld gab es Süßigkeiten. Am nächsten Tag landete unsere Rakete, weil uns der Treibstoff ausging, auf einem Planeten namens Kepler-452B. Um den eigenartig sprechenden Bewohnern Treibstoff abkaufen, haben wir auf ihrem Planeten gearbeitet. Man konnte dort im Beautysalon, in der Sprachschule, im Gasthaus, in der Bank,…. arbeiten. Trotz Kommunikationsschwierigkeiten schafften wir es mit vereinten Kräften, soviel Treibstoff von den Einheimischen zu kaufen, dass wir weiterfliegen konnten. Nachmittags bastelten die Kinder Dekorationsmaterial für unsere Rakete und nützliches Material für die Weltraumerkundung. Gebastelt wurden unteranderem Sternenkarten, Raketenstickbilder, ein Kaleidoskop und Armbänder. Den Abend ließen wir mit Knacker grillen und Singen beim gemütlichen Lagerfeuer ausklingen. Marsmännchenforscher auf dem Mond verbrachten mit uns den Freitagvormittag. Nach vielen lustigen Spielen mit ihnen, haben wir am Nachmittag alle nötigen Vorbereitungen für den bunten Abend getroffen. Am Abend konnten die Kinder in Gruppen ihre Talente präsentieren. Beispielsweise beeindruckten uns die Zauberkünste, das musikalische Können, das schauspielerische Talent bei den Witzen und Werbungen aber auch eine Show, wo die Lagerleiter gefordert waren. Wie jedes Jahr fand nach dem bunten Abend eine Disco (heuer mit dem Thema „Space Party“) statt. Am letzten Tag putzen wir gemeinsam das ganze Haus, bevor wir die Heimreise antraten.

Liebe Kinder, wir LagerleiterInnen möchten uns bei euch für euer Mitmachen, eure Unterstützung und für die tolle Gemeinschaft, die wir gemeinsam erleben durften, bedanken. Das Jungscharlager war wieder ein schönes und bereicherndes Erlebnis für alle! Bedanken wollen wir uns auch bei den Köchinnen Viki Lettenmair, Andrea Panhuber und Claudia Renöckl für das köstliche Essen, und bei P. Georg für das Feiern der Lagermesse. Außerdem gilt unser Dank auch den Eltern für die zur Verfügung gestellten Lebensmittel und das Bilden der Fahrgemeinschaften.

Evangelium von heute
Lk - Lk 18,35-43 Als Jesus in die Nähe von Jericho kam, saß ein Blinder an der Straße und bettelte. Er hörte, dass viele Menschen vorbeigingen, und fragte: Was hat das zu bedeuten? Man sagte ihm: Jesus von Nazaret...
Namenstage
Hl. Elisabeth von Thüringen, Hl. David von Augsburg, Raphael vom heiligen Joseph (Rafał Józef) Kalinowski, Hl. Mechthild von Hackeborn, Obadja, war einer der Kleinen Propheten im 9. Jh. v. Chr. Er verkündete den Tag des Herrn als Tag des Gerichts., Hl. Swidger, Hl. Totto, Hl. Egbert von York
Pfarre Adlwang
4541 Adlwang
Bad-Haller-Straße 6
Telefon: 07258/3904
Telefax: 07258/3904-4
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: