Donnerstag 16. August 2018
16.
August
Sommernachtsträume
Andreas Etlinger (St. Florian)
Zeit
16.08.2018
20:00 Uhr
Ort
Mariendom Linz
Herrenstraße 26
4020 Linz
Abendkonzert
Andreas Etlinger (St. Florian)
VeranstalterIn
Dommusikverein Linz
Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Eintritt
VVK € 12 / AK € 15 (Erwachsene) | VVK € 8 / AK 10 (Jugendliche & Studierende bis 27 Jahre) | freier Eintritt (Kinder bis 12 Jahre)
Auf größerer Karte anzeigen
Kategorien
Musik
Kultur
Linzer Orgelsommer - Mariendom
Termine_for_Promariendom

Andreas Etlinger (St. Florian) spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Andreas Etlinger, Alexandre Guilmant, Franz Liszt und Camille Saint-Saëns.

Abendstimmung

 

Programm:

 

Johann Sebastian Bach
(1685–1750)
Sinfonia aus der Kantate „Wir danken dir, Gott, wir danken dir“, BWV 29 
(Arrangement für Orgel von Alexandre Guilmant)

 

Andreas Etlinger
(*1968)
Fantasie in c 
(Improvisation 2013, Transkription 2018)

 

Johann Sebastian Bach
(1685–1750)
Sechs Choräle von verschiedener Art („Schübler-Choräle“):
„Kommst du nun, Jesu, vom Himmel herunter auf Erden?“, BWV 650

 

Camille Saint-Saëns
(1835–1921)
Marche religieuse, op. 107

 

Johann Sebastian Bach
(1685–1750)
Achtzehn Choräle von verschiedener Art („Leipziger Choräle“):
„Schmücke dich, o liebe Seele“, BWV 654

 

Camille Saint-Saëns
(1835–1921)
Sept improvisations, op. 150:
7. Allegro giocoso

 

Johann Sebastian Bach
(1685–1750)
Sechs Choräle von verschiedener Art („Schübler-Choräle“):
„Ach bleib bei uns, Herr Jesu Christ“, BWV 649

 

Franz Liszt
(1811–1886)
Ave Maria von Arcadelt

 

Alexandre Guilmant
(1837–1911)
Première Sonate (Symphonie), op. 42:
III. Final: Allegro assai
 

Zur Person:

 

Andreas Etlinger

 

Andreas Etlinger studierte Orgel und Kirchenmusik am früheren Brucknerkonservatorium in Linz und an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Michael Radulescu. Etlinger ist zweiter Stiftsorganist im Augustiner Chorherrenstift St. Florian (1996–1999 und seit 2007) und Lehrbeauftragter am Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese Linz. Daneben machte sich Etlinger auch als Komponist von instrumentalen und vokalen Werken – u.a. mit einem Klaviertrio (1997), drei Stücken für Violoncello und Orgel (2008), einem Choralvorspiel für Orgel (2010) oder Musik für die Liturgie – bereits einen Namen, wie auch beim Computernotensatz, dem er sich bei Projekten mit der Erzdiözese Wien, der Wiener Hofmusikkapelle, dem Musikverlag Doblinger oder dem Augustiner Chorherrenstift St. Florian bereits mit großer Leidenschaft gewidmet hat. Neben reger Konzerttätigkeit als Organist hat Andreas Etlinger mit verschiedenen CD-Aufnahmen (u.a. „In chordis et organo“, 2013; „Sämtliche Orgelwerke von Johannes Brahms“, 2018) auf sich aufmerksam gemacht. 

Fotos
Schon entdeckt?

Rudigierorgel in Bild und Ton

 

„Pfeifenputzer” aus: „Frühlingszeit” (16.05.2012)

Mit freundlicher Genehmigung des ORF.

Klänge, die gen Himmel steigen

W. Kreuzhuber: Improvisation zu „Nun lobet Gott in hohem Thron”

 

W. Kreuzhuber: Variationen über das Lied „Lasst uns erfreuen herzlich sehr”

 

...ihr Klang vermag den Glanz der kirchlichen Zeremonien wunderbar zu steigern und die Herzen mächtig zu Gott und zum Himmel emporzuheben...

(SC6)

Dommusikverein Linz
4020 Linz
Kapuzinerstraße 84
Telefon: 0732/7610-3112
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: