Sonntag 17. Dezember 2017

"Zauber des Anfangs"

Ab 28. September 2017 erzählt Christoph Niemand, Proessor für Neues Testament an der KU Linz, in der Linzer Kirchenzeitung sechs Wochen lang vom "Zauber des Anfangs". Mit ihm können die Leserinnen und Leser Jesus zuschauen: Wie er spricht. Was er tut. Und was sich bei den Menschen tut.

... bis du kommst in Herrlichkeit

... bis du kommst in Herrlichkeit

Im letzten Teil der KiZ-Serie mit Christoph Niemand geht der Blick nach vorne: Was erwartete die Urkirche von der Zukunft?

Anfang des Todes, Anfang des Lebens

Anfang des Todes, Anfang des Lebens

Warum, so fragten viele in den ältesten Gemeinden, hatte Jesu Weg überhaupt ans Kreuz geführt? Hat er sterben „müssen“, und hat er gar „so“ sterben müssen? Auf die Suche nach Antworten macht sich Christoph Niemand.

Sonnenlicht

Unerwarteter Neuzugang

Von den Machthabern war Jesus zum Tod verurteilt worden. Die ersten Christen kamen jedoch zum Glauben, dass Gott ihn auferweckt hat. Von seinem Geist erfüllt verkündeten sie, Jesus sei Herr und Anführer des Lebens. 

Gabe Wasser

Erste Gabe für alle, die glauben

Jesus hatte verkündigt: Gottes Königsherrschaft fängt gerade an, unter uns Menschen wirksam und erfahrbar zu sein. Gedanken dazu macht sich Christoph Niemand im dritten Teil der Kirchenzeitung-Herbstserie...

Pionier?

Pionier des Lebens

Im zweiten Teil seiner Impulsreihe "Zauber des Anfangs" in der Linzer Kirchenzeitung macht sich Christoph Niemand Gedanken zu folgenden Fragen: Wie erging es Jesus selbst mit dieser Botschaft? Wohin hat ihn sein Weg geführt?

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: