Wednesday 30. September 2020

Finanzielle Zuschüsse und Vergünstigungen

Die Katholische Kirche in Oberösterreich gewährt ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern finanzielle Zuschüsse und Vergünstigungen auf Basis des Kollektivvertrags.

Familienzuschuss

Gerade, wenn man mehrere Kinder hat, kann es finanziell manchmal knapp werden. Bis zu einer gewissen Einkommensgrenze erhalten MitarbeiterInnen auf Antrag einen Familienzuschuss. Für jedes Kind, für das Sie als Elternteil unterhaltspflichtig sind, gibt es den Zuschuss 14-mal pro Jahr. Die genauen Konditionen und Berechnungsgrundlagen finden sich im Kollektivvertrag.

 

Mittagessenzuschuss

Nach einem guten Mittagessen gestärkt in den Nachmittag starten! Die Katholische Kirche in Oberösterreich gewährt ihren MitarbeiterInnen einen Mittagessenzuschuss von monatlich € 55,– (bei einer Vollzeitanstellung) in Form von Essenbons. Diese können in verschiedenen Gaststätten eingelöst werden. Die Auswahl umfasst Lokale in ganz Oberösterreich. Teilzeitbeschäftigte erhalten Essensbons anteilig zu ihrem Anstellungsausmaß.

 

Fahrtkostenzuschuss und Job-Ticket

Nicht bei jedem und jeder liegen Wohnort und Dienstort nahe beieinander. Allen MitarbeiterInnen, die eine längere Anfahrt haben, steht ein Fahrtkostenzuschuss zu. Der Zuschuss wird auf Antrag monatlich mit dem Gehalt ausbezahlt. Für alle MitarbeiterInnen im Einzugsgebiet der LINZ AG LINIEN gibt es anstelle des Fahrtkostenzuschusses die Möglichkeit, das Job-Ticket für die Linzer Öffis zu erwerben.

 

Zusatzpension

Eine rechtzeitige Alterssicherung ist wichtig. Wir unterstützen Sie dabei mit unserer betrieblichen Pensionsvorsorge. Nach zwei Jahren Dienstzeit zahlt die Katholische Kirche in Oberösterreich für jede/n MitarbeiterIn automatisch einen Pensionskassenbeitrag ein. Dieser richtet sich nach dem Anstellungsausmaß. Darüber hinaus kann der/die MitarbeiterIn aus eigener Hand einen zusätzlichen Betrag investieren.

 

Treueprämie

Die Arbeit, die Sie als MitarbeiterIn leisten, ist kostbar. Wir schätzen Ihren Einsatz im Namen der Katholischen Kirche in Oberösterreich und betrachten insbesondere eine langjährige Tätigkeit nicht als selbstverständlich. Dementsprechend soll Ihr kontinuierlicher Dienst belohnt werden. Nach Vollendung von 20 beziehungsweise 25 Jahren Mitarbeit erhalten DienstnehmerInnen, die dem Kollektivvertrag unterliegen, zusätzlich zu ihrem Gehalt eine einmalige Prämie.

 

Einkaufsplattform

Für MitarbeiterInnen der Diözese Linz besteht die Möglichkeit, auf der Online-Plattform „Corporate Benefits“ zu vergünstigten Konditionen einzukaufen oder Gutscheine für teilnehmende Geschäfte auszudrucken. Die Registrierung erfolgt mittels der diözesanen E-Mail-Adresse. Zusätzlich gibt es eine Einkaufskarte für MitarbeiterInnen, mittels derer bei ausgewählten Firmen eingekauft werden kann und mit der ein Rabatt abgezogen wird. Die Einkaufskarte stellt der Betriebsrat aus.

Die Kirche bietet ein breites Aufgabenfeld, das viele Freiheiten für die persönliche Entfaltung seiner Fähigkeiten lässt. Für mich ist es eine Freude, vielen verschiedenen Menschen Zeugnis von der christlichen Botschaft zu geben."

Fabian Drack (Jg. 1990), Pastoralassistent

Glaube und Kirche
im Sport ...
Michael Münzner beim Laufen

„Es ist ein Geschenk, dass ich laufen kann, und das bringe ich in Verbindung mit Gott...”

Jugendseelsorger Michael Münzner hat sich seinen Traum, einen Marathon zu laufen, erfüllt. Inzwischen läuft er seiner...

Sr. Elisabeth Siegl bei ihrer Leidenschaft: Fußball

Die Berufung auf den Platz

Zweimal wöchentlich trainiert Elisabeth Siegl mit der Damen-Fußballmannschaft Vöcklabruck. Es geht ihr um den...

Helmut Eder beim Austria Triathlon Podersdorf

"Steh zu deinen (Lebens-)Träumen!"

Neben seinem Job als Obdachlosenseelsorger und Dekanatsassistent ist Helmut Eder Marathon- und Ultraläufer sowie...
als Frau ...
Katharina Brandstetter

„Gesendet, mich als Christin in der Welt einzusetzen!”

Katharina Brandstetter über motivierende Wünsche, die Frage, wie gutes gelingendes Leben aussehen kann und eine...

Adelheid Schrattenecker

„Die Botschaft Jesu fasziniert mich immer mehr ...”

Adelheid Schrattenecker über ihre Erfahrung als erste Frau in der Pastoralkonferenz, die Freude an ihrer Kirche, die...

Barbara Anna Haider

"... Gott sei Dank viele weibliche Kolleginnen, die technische Berufe ausüben."

Was Kirche eigentlich mit Technik zu tun hat, wie sehr sie ihren Beruf schätzt und welche Rolle das Ehrenamt für sie...
Die Diözese Linz als Arbeitgeberin

Die Katholische Kirche als Arbeitgeberin

In der Katholischen Kirche in Oberösterreich sind über 9.500 MitarbeiterInnen beschäftigt. 480 Pfarren sind in 39 Dekanante aufgeteilt und bilden somit die Diözese Linz.

Weg

Nahe bei den Menschen und wirksam in der Gesellschaft

Die Katholische Kirche in Oberösterreich versteht sich als pastorales und soziales Netzwerk in der und für die Gesellschaft. Die Werte, die unsere Arbeit begleiten, sind in unserem Leitbild verankert.

Vertrag

Eigener Kollektivvertrag

Die Katholische Kirche in Oberösterreich bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern u. a. eine 37,5-Stunden-Woche und Gleitzeit. Dies ist im Kollektivvertrag geregelt.

Work-Life-Balance in der Katholischen Kirche

Work-Life-Balance

Die Katholische Kirche in Oberösterreich sorgt sich um das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Flexible Arbeitszeitmodelle, Gesundheitsförderung und -prävention, innere Balance und Wohlbefinden sind nur einige Punkte, die ein Arbeiten in der Diözese Linz attraktiv machen.

Glasfenster in der Pfarrkirche Schwanenstadt

Spirituelle Angebote

Der Glaube an Gott bildet das Fundament unserer Arbeit. Spiritualität und Glaube sind stetige Wegbegleiter. Abseits des Arbeitsalltags haben MitarbeiterInnen die Möglichkeit, an spirituellen Feiern, Gottesdiensten oder Meditationsrunden teilzunehmen.

Finanzielle Zuschüsse und Vergünstigungen

Finanzielle Zuschüsse und Vergünstigungen

Die Katholische Kirche in Oberösterreich gewährt ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern finanzielle Zuschüsse und Vergünstigungen auf Basis des Kollektivvertrags.

Buch

Lebenslanges Lernen

Eine regelmäßige Weiterbildung der eigenen Kompetenzen eröffnet neue Perspektiven und schärft zugleich den Blick für Wesentliches. 

Stefanie 'Poxrucker' Stockinger ist Jugendleiterin im Dekanat Ansfelden

Spielwiese der Talente

Die eigenen Talente in den Beruf einbringen und der Kreativität freien Lauf lassen – das wissen die beiden Jugendleiterinnen Stefanie "Poxrucker" Stockinger und Alexandra Berger zu schätzen. Mit neuen Ideen versuchen sie, gemeinsam etwas zu bewegen.

Maria Magdalena Frauscher ist Beauftragte für Jugendpastoral

BeGEISTerung spüren

In einem Einkaufszentrum macht Maria Magdalena Frauscher, Beauftragte für Jugendpastoral, junge Erwachsene auf Gott und den Glauben aufmerksam. Klingt ungewöhnlich – aber auch dort besteht Raum, Menschen im Alltag zum Nachdenken anzuregen und für Glaubensfragen zu begeistern.

Religionspädagogin Bernadette Schnelzer

Sinnstiftende Tätigkeit

Von der Vorschule bis zur achten Klasse unterrichtet Bernadette Schnelzer Religion – eine Bandbreite, die Flexibilität erfordert. Persönlich sieht sie den Religionsunterricht als sinnstiftend, sowohl für die Kinder als auch für sich selbst. Christsein verbindet – trotz unterschiedlichen Alters.

Ernst Wageneder ist Pfarrer in Mondsee

WERTvolle Arbeit

Der Mondseer Pfarrer Ernst Wageneder ist in der Seelsorge tätig. Offenheit gegenüber verschiedenen Menschen und deren Lebenswelten ist für ihn selbstverständlich. Durch den Glauben will er den Menschen Kraft und Lebensfreude vermitteln.

Pfarrverwalterin Marjana Wipplinger

Eigenständiges Arbeiten

Mag.a Mirjana Wipplinger ist Pfarrverwalterin in Perg und betreut von dort aus mehrere Pfarren. Ihre Projekte kann sie sich selbst einteilen und organisieren. 

Georg Brunmayr ist Mitarbeiter der diözesanen IT

An einem Strang ziehen

Gut vernetzt zu sein, ist für IT-Techniker Georg Brunmayr nicht nur an seinem Computer wichtig. Eine Verbindung zu den Menschen aufzubauen, auf sie zuzugehen und in eine gemeinsame Richtung zu arbeiten, sieht er als etwas Besonderes an der kirchlichen Arbeit an. 

Mag.a Andrea Pirngruber ist Referentin beim Katholischen Bildungswerk 'Treffpunkt Bildung'

Bildung mit Wirkung

Sowohl spirituelle als auch gesellschaftspolitische Themen beschäftigen Mag.a (FH) Andrea Pirngruber in ihrer Arbeit als Referentin des Katholischen Bildungswerks. Sie bemüht sich um regelmäßige Weiterbildungsangebote, insbesondere für Pfarren und LaientheologInnen.

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: