Tuesday 21. September 2021

Vorwort Bürgermeister

 

Bürgermeister Bernhard Brait

 

Bürgermeister Bernhard BraitDer Kindergarten ist für unsere Kinder die erste Stufe der offiziellen Bildung. Hier wird das Leben in der Gemeinschaft, das Werden einer eigenständigen Persönlichkeit, nicht isoliert, sondern in einer Gruppe geübt. Hier lernen unsere Kinder, sich frei, aber doch immer in Abstimmung mit anderen zu bewegen. Nicht das Einzelkämpfertum, sondern das Leben unter vielen verschiedenen Menschen, die notwendige Toleranz, die Freude am Gemeinsamen, so auch die Freude am Leben ist die große erste Erfahrung im Kindergarten.

 

Gut ausgebildete Pädagoginnen mit sachgerechter Unterstützung durch Helferinnen begleiten unsere Kinder auf diesen ersten Schritten in der Gesellschaft. Stete Weiterbildung und die damit verbundene Implementierung der neuesten pädagogischen Erkenntnisse garantieren eine bestmögliche Erziehung als Ergänzung, nicht Ersatz, zur Erziehung im Elternhaus. Die Abstimmung des Jahreslaufes an den Jahreszeiten einerseits, an den gesellschaftlichen und religiösen Festen andererseits geleiten unsere Kinder in den Jahresrhythmus unserer Gemeinde, unserer Gemeinschaft. Spielerisch werden die ersten Aufgaben geübt, Erfolgserlebnisse und die Freude in der Gruppe stärken das Selbstbild und das Selbstbewusstsein.

 

Die Vorbereitung auf die Schule, auf den "Ernst des Lebens" ist ein weiterer Mittelpunkt der Zielsetzungen unseres Kindergartens. Das langsame Gewöhnen an stündliche Rhythmen unterschiedlicher Aufgabenstellungen, das Training von Ausdauer und Zielstrebigkeit ist von enormer Bedeutung in den folgenden Lebensjahren. Das Filtern von "wichtigen" Informationen, die Konzentration auf die wesentlichen Dinge war noch nie so entscheidend wie heute. Noch nie war die Fülle an Einflüssen, die auf unsere Kinder wirken, so gewaltig wie heute. Nur wer in frühen Jahren lernt, das wesentliche zu behalten, wird auch in Zukunft ein erfülltes und glückliches Leben führen können.

 

Ich danke allen sehr herzlich, denen das Wohl unserer Kinder ein echtes Anliegen ist. An erster Stelle unserem Herrn Pfarrer als Kindergartenerhalter für die ständige Sorge um das Wohl unserer Kinder. Nicht weniger der Leiterin des Kindergartens, Frau Isolde König, für die umsichtige und vorausschauende Führung. Ebenso bedanke ich mich bei allen Kindergartenpädagoginnen und Helferinnen, und allen, die sonst im und für den Kindergarten tätig sind.

 

Unseren Kindern gehört die Zukunft! – Geben wir ihnen die angemessene Achtung, Wertschätzung und die notwendige Geborgenheit.

Pfarrcaritaskindergarten St. Florian am Inn
4782 St. Florian am Inn
St. Florian 9
Telefon: 07712/4040
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: