Freitag 22. Juni 2018

Weiterbildungsprogramm Frühling/Sommer 2018

Bildung, die berührt!

Ich freue mich, dass die Erstausgabe unseres gemeinsamen Weiterbildungsprogrammes so viel Zustimmung und Resonanz gefunden hat. Hoffentlich konnten Sie eine Veranstaltung auch selbst hautnah miterleben und sich von der hohen Qualität unserer Aus- und Weiterbildungen überzeugen.

Das aktuelle Weiterbildungsprogramm zum Downloaden

 

 

Anfang November habe ich an einem zukunftsweisenden Bildungskongress 2017 im Bildungshaus Schloss Puchberg teilgenommen. 350 innovative und an Bildung interessierte Teilnehmende haben sich mit dem Thema „Wie es uns gelingt, zu dem zu werden, was wir sein können“ auseinandergesetzt. Von einem Impulsgeber war ich besonders angetan: Dr. Marco Wehr, Physiker, Philosoph und Tänzer. Er hat herausgefunden, dass Virtuosen und Meister auf dieselbe Art und Weise lernen wie kleine Kinder. Das ist erstaunlich und hat mich fasziniert. Marco Wehr dazu:


Die vier Z

Für den langen Weg, den exzellente Könner in ihrem Fach gehen müssen um zum Erfolg zu kommen sind Neugierde, Mut, Begeisterung und Ausdauer erforderlich. Gelingensbedingung dafür ist die Möglichkeit, sich so viel wie möglich auszuprobieren und erproben zu können und sich dabei permanent selbst zu erfahren. Dafür braucht es interessierte „Lehrende“, die begleiten, wertschätzen, bewerten und führen und dabei „die vier Z“ beherzigen: Zeit, Zuneigung, Zutrauen und Zuwendung.


Könnensschwelle und Misslingenskompetenz

Lernen ist nicht leicht. Man muss eine Sache machen, die man (noch) nicht kann. Am Anfang ist man dabei häufig mit Misslingen konfrontiert. Marco Wehr spricht in dem Zusammenhang vom „Tanz auf der Könnensschwelle“. Das Gehirn ist faul und funktioniert wie ein Muskel. Nur wenn es gefordert wird, wenn also eine neue Aufgabe/Herausforderung gelöst werden muss, strengt es sich an und wächst. Wer also in einem Fach richtig gut werden will, muss immer dahin gehen, wo die eigene Grenze ist und wird dabei immer wieder mit dem Moment des Nichtkönnens bzw. des Misslingens konfrontiert; das ist ganz normal. Sachen, die wir mit links absolvieren, interessiert das Gehirn nicht mehr - es schaltet auf Durchzug. Wer kein Problem mit dem permanenten Herantasten an die Könnensschwelle hat, entwickelt rasch und gelassen eine Misslingenskompetenz im Gegensatz zur Frustration: Hinfallen, Schwamm drüber, aufstehen, weitermachen, hinfallen, …; es muss und kann ja nicht sofort funktionieren.

 

Geheimnis Motivation

Warum macht das jemand? Das Geheimnis heißt Motivation. Intrinsische Motivation als die innere Lust, einen solchen „persönlichen Trip“ machen zu wollen. Diese innere Motivation ist Geheimnis und Geschenk zugleich; man muss sie finden und fördern. Es braucht aber auch die extrinsische Motivation: Einem Menschen Zugänge und Werkzeuge für die Welt des Wissens und der Bildung zu ermöglichen und ihn Dinge zu lehren, die er nicht unbedingt von alleine aus machen würde.

Was auch immer Sie im Leben noch lernen möchten oder auf welchem Trip Sie noch besser werden möchten: Es ist nie zu spät und Ihr Gehirn wird Ihnen dankbar sein. Für Ihren Tanz auf der Könnensschwelle wünsche ich Ihnen Mut, Ausdauer und Begeisterung und Menschen, die Sie mit den vier Z dabei wertschätzend begleiten.

 

Ihr/dein Dr. Christian Pichler

Leiter Katholisches Bildungswerk OÖ 

 

 


 

ANMELDUNG 

Tel.: (0732) 76 10-32 09, E-Mail: weiterbildung.katholischesbildungswerk@dioezese-linz.at

Aus den Geschäftsfeldern
Bibliotheksfachstelle

Leseinitiative in den Sommerferien © Land OÖ

Leseinitiative in den Sommerferien

Eine Initiative von Landesrätin Mag.a Christine Haberlander
kbw-Treffpunkt Bildung

KBW-Treffpunkt Bildung: Zahlen und Fakten 2017

über 2.230 Veranstaltungen mit über 90.000 Teilnehmenden

Gebet und Meditation haben heilende Wirkung und reduzieren Stress sowie Schmerzen.

Spiritualität und Gesundheit

Spiritualität und Religion sind in vielen gesellschaftlichen Bereichen neu präsent.
Spiegel - Elternbildung
SPIEGEL-Gruppe Timelkam

SPIEGEL-Treffpunkt Timelkam

„Hallo, Bello, schön, dass du da bist“, hört man am Dienstagvormittag um 9 Uhr im Treffpunkt Pfarre in Timelkam.

Treffpunktgründung in Grein an der Donau

Am 6. Juni wurde der 208. SPIEGEL-Treffpunkt in Grein gegründet.
Szenario - Das Theater Abo

SZENARIO: Zahlen und Fakten 2017

Über 14.000 Theaterbesuche und 3.463 AbonentInnen

Stefan Grasböck - 50 Jahre im Einsatz für Theater in Gemeinschaft

50-Jahr-Jubiläum

Wir gratulieren Stefan Grasböck zu 50 Jahren als Szenario-Stützpunktleiter, bedanken uns für das große Engagement und...
Katholisches Bildungswerk OÖ
Pastoralamt der Diözese Linz

Kapuzinerstraße 84
4020 Linz
Telefon: 0732/7610-3211
Fax: 0732/7610-3779
kbw@dioezese-linz.at
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: