Tuesday 22. June 2021

Pilgern mit Covid 19 - Schutz – Worauf ist zu achten Update 10.6.21

Pilgerveranstaltungen sind wieder möglich - Sicherheitsvorkehrungen nach der neuesten Verordnung finden Sie hier!

 

 

Pilgern ab 10.6.2021

Covid – Schutzmaßnahmen – bis voraussichtlich Ende Juni

Veranstaltungen im Freien mit bis zu 16 Erwachsenen und dazugehörigen Kindern

Bei Veranstaltungen mit bis zu 16 Erwachsenen und den dazugehörigen Kindern muss als Präventionsmaßnahme lediglich ein Mindestabstand von 1m zu Personen eingehalten werden, die nicht im selben Haushalt leben. Es gibt keine Beschränkungen hinsichtlich der Ausgabe von Speisen und Getränken. Das Tragen von Masken ist nicht nötig.

Rechtsgrundlage: §§ 2 (1); 13 (1) COVID-19-ÖV

 

Veranstaltungen zwischen 17 und 50 erwachsenen Personen

  • Bis zu 50 Personen können an Veranstaltungen teilnehmen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
  • die Teilnehmenden erbringen einen 3-G-Nachweis (siehe unten);
  • die Teilnehmenden halten einen 1m Abstand zu haushaltfremden Personen
  • bei mehr als 16 Teilnehmenden muss die Veranstaltung bei der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde angezeigt werden.
  • die Erstellung eines 19 Präventionskonzept bzw. die Benennung eine*er Covid-19-Beauftragte*n ist nicht erforderlich.
  • Für die Ausgabe von Speisen und Getränken gelten die Regeln für die Gastronomie

Rechtsgrundlage: §§ 13 (2) Z.1, (2), (4), (6); 17 COVID-19-ÖV

 

3-G-Nachweis

Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr

Das ist der Fall, wenn eine Person getestet, geimpft oder genesen ist. Je nach Art des Tests oder der Impfung gelten verschiedene Fristen.

  • Getestet: PCR-Test (maximal 72h alt); Antigen Test (maximal 48h alt); Antigen-Selbsttest mit digitaler Erfassung (max. 24h alt). Kann ein solcher Nachweis nicht erbracht werden, kann auch vor Ort ein Selbsttest unter Aufsicht erbracht werden. Bei Kindern (älter als 11 Jahre – siehe unten) sollen Schultest anerkannt werden.
  • Genesen: ärztliche Bestätigung oder Absonderungsbescheid (in den letzten sechs Monaten genesen); Antiköper-Nachweis (nicht älter als 3 Monate)
  • Geimpft: Erstimpfung (nach 22. Tagen, nicht länger als 3 Monate zurückliegend), Vollimmunisierung (Erstimpfung liegt nicht länger als 9 Monate zurück) Kinder bis zum vollendeten 10 Lebensjahr brauchen einen solchen Nachweis nicht zu erbringen. (Rechtsgrundlage: § 1 (2); 19 (8) COVID-19-ÖV)

 

Begleitet unterwegs sein beim Pilgern
Pilgern
  • Der Hektik entfliehen, entschleunigen.
  • In der Natur dem Schöpfer des Himmels und der Erde ins Angesicht schauen und sich selbst als einen Teil von Gottes großer Schöpfung erfahren.
  • Beim Pilgern treffen wir mit anderen Menschen zusammen.
  • Wir sprechen über unsere Erfahrungen und teilen unsere Tages- und Brotzeiten – wir teilen unser Leben.
  • Im Schweigen hören wir auf unsere innere Stimme.
  • Innehalten, die Kraft und Energie aufnehmen, die von heiligen Orten und wunderbaren Landschaften ausgeht.
  • Sinn suchen und finden im Unterwegssein.
  • Weitergehen
Pilgerbegleitung
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: