Saturday 24. October 2020

Serie: Ein Fasten, wie ich es liebe...

Elisabeth Rabeder, Betriebsleiterin im Curhaus Bad Mühllacken, ist im Ausbildungsteam für den Fastenbegleiter-Lehrgang 2021/22. In den vergangenen 23 Jahren hat sie etwa 2500 Menschen im Fastenprozess begleitet. 

 

Anmerkung zum Video: Das Rauschen im Hintergrund ist übrigens der Pesenbach. Ein Geräusch, das zur Erholung im Curhaus einfach dazugehört. 

 

Wann und wie sind Sie überhaupt mit dem Thema Fasten in Berührung gekommen und warum?  Was waren Ihre ersten Fasten-Erfahrungen?

 

Schon in jungen Jahren plagte mich immer wieder eine lästige Gastritis. Auf Empfehlung einer bekannten Therapeutin fastete ich, um dieses Leiden los zu werden. Ich erfuhr die heilsame Wirkung am eigenen Leib. Die Gastritis verschwand dauerhaft und ich wurde eine begeisterte und überzeugte Fasterin.

 

Das Thema ließ mich nicht mehr los. Neugierig und wissbegierig wie ich bin, wollte ich viel mehr über Hintergründe, Methoden, begleitende Maßnahmen etc. wissen. Ich ließ mich zur Fastenleiterin ausbilden.

 

Das war vor 23 Jahren und seither habe ich etwa 2500 Menschen im Fastenprozess in der Gruppe oder im Einzelcoaching begleitet. Jeder/jede Fastende hat mich Neues gelehrt, viele Lebensgeschichten haben mich tief berührt und reifen lassen.

 

Was bedeutet Fasten heute für Sie?

 

Fasten ist mir eine lieb gewordene Kraftquelle, ein einfaches und geniales Werkzeug der Gesundheitsvorsorge auf allen Ebenen. Fasten ist ein Weg nach Innen, mit der Sensibilisierung der Sinne weitet sich immer wieder der Blick für die kleinen alltäglichen Wunder.

 

Unsere aktuelle Zeit profitiert vom Fastentrend mehr denn je und ich wünsche mir, dass noch viel mehr Menschen Sehnsucht bekommen, sich auf das Abenteuer einzulassen. Ich bin fest überzeugt, wir hätten eine gesündere, zufriedenere und glücklichere Gesellschaft und das wäre doch der größte Luxus für uns alle.

 

Was ist das Besondere am spirituellen Fastenbegleiter-Lehrgang im Ihrem Kurhaus?

 

Lebendiges Wissen aus den neuesten Fasten und Ernährungsforschungen und ein reicher Erfahrungsschatz u.a. aus der Traditionellen Europäische Medizin wird spannend vermittelt und füllt den Methoden und Werkzeugkoffer für die eigene Praxis.

 

Wir betrachten den Menschen in seiner Ganzheit und in seinem individuellen SEIN und entdecken, praktizieren und kultivieren die spirituelle Dimension des Fastens.

 

Begleitete Selbsterfahrungen bereichern, eröffnen u.a. spirituelle Erfahrungsräume und machen Lust Fasten anzuleiten und vielen Menschen schmackhaft zu machen.

 


 

Weitere Beiträge aus der Serie "Ein Fasten, wie ich es liebe!":

 


 

Lehrgang 2021/22:

Im Jänner Startet wieder ein Lehrgang für Spirituelle FastenbegleiterInnen, Informationsabend ist am 25. November um 19 Uhr im Schloss Puchberg. Anmeldung: puchberg@dioezese-linz.at

 

Hier geht´s zum Ausbildungsfolder


 

Buchtipp und Gwinnspiel

"Fasten. Für ein neues Lebensgefühl" von Elisabeth Rabeder

ISBN 978-3-7088-0730-0, Kneipp Verlag Wien, 2018

 

Wir verlosen drei Exemplare des Buches auf der Facebook-Site: https://www.facebook.com/kbw.ooe

Buch von Elisabeth Rabeder

Spirituelle Wegbegleiter
4020 Linz
Kapuzinerstraße 84
Telefon: 0732/7610-3161
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: