Thursday 22. August 2019
Pfarrliche Öffentlichkeitsarbeit

Da schau einmal!

Wir leben in einer Zeit visueller Eindrücke, die sehr rasch Aufmerksamkeit erzeugen. Die Entscheidung, ob die Betrachterin, der Betrachter sich mit einem Plakat länger beschäftigt, fällt in Sekundenbruchteilen. Die Beschäftigung mit Smartphones und I-Pods machen es den Plakaten noch einmal schwerer, aufzufallen.

Pfarrliche Schaukästen haben gute Chancen im Konzert der täglichen Botschaften. Vor allem, wenn sie im öffentlichen Raum stehen.

 

Schaukästen im öffentlichen Raum

Schaukästen, die bei der Kirche angebracht sind, erreichen die GottesdienstbesucherInnen - die sich natürlich auch über einen liebevoll gestalteten Schaukasten freuen. Interessanter sind Schaukästen, die bei Einkaufszentren, Bushaltestellen, an Plätzen oder anderen öffentlichen Orten zu finden sind. Sie können auch jene auf die Pfarre neugierig machen, die sonst eher selten dort anzutreffen sind.

Themenauswahl

In einen Schaukasten schaut man, wenn sich der Blick irgendwo fängt. Testen Sie Ihr eigenes Schauverhalten: Wo bleibt Ihr Blick hängen, wenn Sie durch die Straßen gehen? Bei Gesichtern? Objekten? Weniger ist bei der Schaukastengestaltung mehr. Ein Thema, überlegt gestaltet, ist wirksamer als eine Vielfalt von Meldungen und Bildern. Manche Pfarren gestalten z.B. besinnliche Advent-Schaukästen, die PassantInnen zum Verweilen einladen.

Schaufenster der Pfarre

Schaukästen sind Schaufenster im Kleinformat. Durch die räumliche Tiefe kann der Schaukasten 3-dimensional gestaltet werden. Dadurch ist es möglich, plastische Komponenten, Figuren, etc. einzfügen. Bevorzugtes Material: Papier: kann auch gerollt, gefaltet, geschlungen sein; Hohlkörper wie kleine Schachteln, Rollen etc., Bastelmaterial wie Moosgummi, Wellpappe, Folien, ....; Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

"Fenster-Trick"

An der Glasscheibe wird ein großes Papier mit Ausschnitt angebracht, durch diesen sieht man wie durch ein Fenster in das Innere des Schaukastens, wodurch sich der räumliche Effekt noch verstärkt.

Wer gestaltet den Schaukasten?

Tipp: Lassen Sie verschiedene Gruppierungen zu verschiedenen Themen den Schaukasten gestalten. Beispiele: Firmung: Firmlinge (Jugendliche gehen unkonventionell an Themen heran) Fasching: Kindergarten (Kindergärtnerinnen sind meist sehr gute Bastlerinnen!)

Schon durchgeblättert und gelesen?

Pfarrliche Öffentlichkeitsarbeit
4020 Linz
Kapuzinerstraße 84
Telefon: 0732/7610 - 3141
Telefax: 0732/7610 - 3779
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: