Dienstag 26. September 2017

Kunstprojekte in der Ursulinenkirche

Die Ursulinenkirche war bis 1968 Klosterkirche der Ursulinen und dient seit der Restaurierung 1985 als Kunst-, Konzert- und als Gemeindekirche für das Forum St. Severin/Katholischer Akademikerverband der Diözese Linz. Mit den Orgelstationen an Samstag-Abenden (im Advent, der Fastenzeit und den Sommermonaten), den Konzerten, dem sommerlichen Konzertzyklus „Abendmusik in der Ursulinenkirche“ sowie den musikalisch gestalteten Sonntagabendmessen wird ein profiliertes musikalisches Programm geboten.

 

Darüber hinaus ist die Ursulinenkirche seit nahezu drei Jahrzehnten auch Begegnungsort mit bildender Kunst. Die Reihe „Memento Mori“ in der 40-tägigen Fastenzeit und die Ausstellungen in Krypta zu Allerheiligen und Allerseelen orientieren sich am Lauf des Kirchenjahres. Fallweise sind auch in den Sommermonaten Juli/August künstlerische Projekte zu Gast.

 

Kuratiert und betreut werden die Kunstprojekte in der Ursulinenkirche seit 2005 von Martina Gelsinger.

 

Übersicht: Memento Mori - Aschermittwoch mit Kunst

 


 

 

 

2017: Adam Ulen - "Alles ist gut"

Installation

noli me tangere II

2016: Klara Kohler und Franz Frauenlob - "Noli me tangere II"

Installation

Forum St. Severin (fss)
Katholischer Akademikerverband
4040 Linz
Mengerstraße 23
Telefon: 0732 / 244 011 - 4573
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: