Mittwoch 22. August 2018

Christoph Lauermann zum Diözesanrichter ernannt

Bischof Ludwig Schwarz ernannte mit 1. September 2015 Herrn MMag. Christoph Lauermann zum Diözesanrichter. MMag. Lauermann war bereits seit Mai 2009 als Vernehmungsrichter am Linzer Diözesangericht tätig und wird nunmehr - wie bislang ehrenamtlich - in Ehenichtigkeitsverfahren als erkennender Richter tätig sein.

 

Der Gerichtsvikar Dr. Wilhelm Bangerl bedankte sich anlässlich der Überreichung des Ernennungsdekretes bei MMag. Lauermann für die Bereitschaft, sich mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen (sowohl auf iuridischem wie auch auf theologischem Fachgebiet) in den Dienst des Diözesangerichtes zu stellen.

 

Ehenichtigkeitsverfahren werden auch nach der jüngsten Reform des Prozessrechtes durch Papst Franziskus, die am 8. Dezember 2015 in Kraft treten wird, in der Regel von einem Richterkollegium geführt und entschieden. Nur in Ausnahmefällen kann ein Eheverfahren auch durch einen Einzelrichter entschieden werden. Neu ist jedoch, dass nunmehr zwei der drei Richter des Kollegiums mit Laien besetzt werden dürfen und dass bereits die Entscheidung der ersten Instanz rechtskräftig ist (sofern keine Berufung erfolgt). Dadurch ist den Gerichten möglich, vermehrt auf kompetente Laien zu Richtern zu ernennen.

 

Das Team des Diözesangerichtes freut sich, dass Christoph Lauermann sich bereit erklärt hat, diese wichtige Aufgabe zu übernehmen.

Offizial Dr. Bangerl überreicht das Ernennungsdekret an den neuen Diözesanrichter

 

MMag. Lauermann spricht den Amtseid

 

 

Links:

MitarbeiterInnen des Diözesangerichtes Linz

Papst reformiert das Prozessrecht

 

 

Diözesangericht
4021 Linz
Herrenstraße 19
Telefon: 0732 / 77 26 76 - 1132
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: