Sonntag 24. März 2019

Was ist ein Priesterseminar?

Wie der Name schon andeutet, geht es um einen Ort der Ausbildung.

Neben der universitären Ausbildung müssen Priesterkandidaten auch lernen, selbst ein religiöses Leben zu führen, zu beten und Menschen gut zu begleiten.

 

Die Zeit  im Priesterseminar (mindestens vier Jahre - während des Studiums) hilft auch dem Regens, dass er die Kandidaten gut kennen lernt, um sie verantwortet dem Bischof zur Weihe empfehlen zu können.

Im Priesterseminar wird die Berufung geklärt und vertieft. Wenn sich ein Kandidat anders entscheidet, kann er jederzeit und ohne Konsequenzen aus dem Priesterseminar austreten.

 

Aufnahme in das Priesterseminar

 

Mit der Aufnahme und den dazugehörigen Aufnahmeverfahren (physische und psychische Gutachten, Empfehlungsschreiben, Lebenslauf, Fragebögen und Gespräche) in das Priesterseminar beginnt die Ausbildung und Vorbereitung auf den Priesterberuf.

Das erste Jahr ist das sogenannte "Propädeutikum", das von allen neuen Seminaristen Österreichs gemeinsam absolviert wird. Standort ist das Priesterseminar Linz.

 

Im zweiten Jahr beginnt die Zeit im Priesterseminar und das Studium an der Universität. Die Linzer Seminaristen studieren in der Regel in Innsbruck und sind dort gemeinsam mit den Semianristen aus Tirol und Vorarlberg und anderen Gastseminaristen im Priesterseminar.

 

Leben in der Gemeinschaft

 

Durch das Leben in der Gemeinschaft, das spirituelle Wachstum, das Studium und die pastoralen Praktika geschieht die weitere und konkrete Hinführung zum Priesterberuf.

Der Dienst an den Menschen als Priester erfordert ein hohes Maß an menschlicher Reife, gefestigtem und gelebtem Glauben, Verantwortung und sozialem Verhalten.

Das Leben in der Gemeinschaft des Seminars, die Begleitung durch Priester (Regens, Spiritual, Subregens) und die Einübung in die Lebensform bedeutet auf diesem Weg für den einzelnen Studenten Stütze und Hilfe.

 

Nach dem Studium muss das pastorale Einführungsjahr gemacht werden. Kurse und Seminare begleiten die Arbeit im ersten Jahr in der Pfarre. Während oder nach diesem Jahr kann die Diakonenweihe gespendet werden.

 

Durch die Priesterweihe erhält der Priesteramtskandidat Auftrag und Sendung im Namen Jesu und im Namen der Kirche. Seine Bereitschaft ist Antwort auf den Ruf des Herrn:

„Komm, folge mir nach!“

Seminarhaus Priesterseminar
4020 Linz
Harrachstraße 7
Telefon: +43 (0)732 - 77 12 05
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: