Tuesday 20. October 2020
Pastorale Berufe

Bischof Scheuer sendete 15 KandidatInnen in den pastoralen Dienst

15 Frauen und Männer wurden am 27. September 2020 in einem feierlichen Gottesdienst im Mariendom Linz von Bischof Dr. Manfred Scheuer in den pastoralen Dienst der Diözese gesendet.

Bischof Scheuer sendete 15 KandidatInnen in den pastoralen Dienst

15 KandidatInnen wurden von Bischof Dr. Manfred Scheuer in den pastoralen Dienst gesendet. © Diözese Linz/Haijes 

 

Sie sind als PastoralassistentInnen in Pfarren, Beauftragte für Jugendpastoral im Dekanat, als Liturgie- und BildungsreferentInnen, Ökumenebeauftragte, JugendleiterInnen sowie Krankenhaus- und BetriebsseelsorgerInnen tätig.

 

Mit Bischof Dr. Manfred Scheuer feierten Generalvikar DDr. Severin Lederhilger, Diakon Mag. Anton Birngruber, MA, Mag.a Brigitte Gruber-Aichberger PMM (Direktorin Pastorale Berufe), Mag.a Gabriele Eder-Cakl (Direktorin Pastoralamt) sowie Mag. Rainer Haudum (Ausbildungsbegleiter der Theologiestudierenden). 

 

In seiner Predigt erinnerte Bischof Dr. Manfred Scheuer an das wichtigste Gebot: die Gottes-, Nächsten- und Selbstliebe.

In seiner Predigt erinnerte Bischof Dr. Manfred Scheuer an das wichtigste Gebot: die Gottes-, Nächsten- und Selbstliebe.  © Diözese Linz/Haijes


Die Feier stand unter dem Motto „… mit ganzem Herzen und mit ganzer Seele“ (Mk 12,33). Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von Domorganist Wolfgang Kreuzhuber, Domkapellmeister Josef Habringer (Kantor) und dem Vokalensemble der Dommusik Linz. 

 

Mag.a Brigitte Gruber-Aichberger PMM, Direktorin Pastorale Berufe

Mag.a Brigitte Gruber-Aichberger PMM, Direktorin Pastorale Berufe © Diözese Linz/Haijes


Nach der Begrüßung durch Bischof Scheuer stellten Brigitte Gruber-Aichberger und Gabriele Eder-Cakl die KandidatInnen vor. Die KandidatInnen erklärten sich vor Bischof Scheuer bereit, das Wort Gottes glaubwürdig zu leben und es den Menschen zu verkünden. 

 

Mag.a Gabriele Eder-Cakl, Direktorin Pastoralamt

Mag.a Gabriele Eder-Cakl, Direktorin Pastoralamt © Diözese Linz/Haijes

 

„Ihr seid das Gesicht von Kirche, ihr prägt Kirche vor Ort“


In seiner Predigt erinnerte Bischof Manfred Scheuer an das wichtigste Gebot: die Gottes-, Nächsten- und Selbstliebe. Wer sich um den Menschen sorge und die Menschen gernhabe, handle so, wie Jesus es den Seinen aufgetragen habe. Bischof Scheuer: „Liebe schließt die Dimensionen des Eros, der erotischen Liebe, der philia, der Freundschaftsliebe, und der Agape, der absichtslosen Nächstenliebe und auch der Liebe zu den Armen, mit ein. Im pastoralen Dienst wäre es fatal, wenn eine Dimension der Liebe ausfallen oder verkümmern würde. Ohne Aufmerksamkeit für euch selbst brennt ihr aus und die Kraft verkümmert. Ihr wollt das mit ganzer Kraft tun, mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele, also nicht nur professionell oder als Gelderwerb. Zur gelebten Liebe und Solidarität gehören auch Strukturen. Aber ohne menschliche Nähe und Freundschaft, ohne Berührung verkommen die Menschen emotional.“ Der Lesungstext ermutige dazu, sich gemeinsam gegen Ungerechtigkeiten in der Welt einzusetzen und sich für ausgegrenzte, schwache und kranke Menschen starkzumachen, betonte Scheuer. Dazu brauche es die Stärkung durch die Gemeinschaft der Glaubenden, denn, so der Bischof wörtlich: „Auch wenn die seelsorgliche Arbeit seit der Corona-Pandemie häufig online und auf sozialen Plattformen stattfindet, kann sie unsere physische Gemeinschaft im Glauben, wo wir uns Kraft für unseren Auftrag holen, nicht ersetzen.“

 

Domkapellmeister Josef Habringer (3.v.l.) mit Vokalensemble

Domkapellmeister Josef Habringer (3.v.l.) mit Vokalensemble © Diözese Linz/Haijes


Am Ende seiner Predigt wandte sich der Diözesanbischof an die zu Sendenden und erinnerte an ein Wort des Papstes aus dem Apostolischen Schreiben Querida Amazonia: „Papst Franziskus spricht davon, dass die Kirche fähig sein muss, der ‚Kühnheit des Geistes‘ Raum zu geben, damit die Entwicklung einer eigenen kirchlichen Kultur ermöglicht wird, die ‚von Laien geprägt‘ ist. Eure Sendung ist eingebettet in diese Kühnheit des Geistes. Ihr seid das Gesicht von Kirche, ihr prägt Kirche vor Ort, in den Pfarren, in den pastoralen Feldern, in euren Einsatzorten. Ich bin sehr dankbar, dass ihr euch unbeirrbar den Urauftrag der Kirche angeeignet habt und ich will, dass ihr wisst, dass diese Wertschätzung keine Floskel ist. Ich will, dass ihr euch in eurer Tätigkeit als unverzichtbarer Baustein dieser Sendung unserer Kirche hier in Oberösterreich erfahrt. Ich will, dass das oft genug konkret seinen Ausdruck findet. Diese Anerkennung, Wertschätzung und Liebe durch die Kirche, durch die Menschen, für die ihr da seid, und durch Gott möge euch in eurem Dienst sichtbar begleiten.“

 

Domorganist Wolfgang Kreuzhuber

Domorganist Wolfgang Kreuzhuber © Diözese Linz/Haijes

 

Nach der Erklärung ihrer Bereitschaft wurden die KandidatInnen von Bischof Scheuer einzeln gesendet. Dabei erhielt jede/r SeelsorgerIn von ihm eine Ausgabe der Heiligen Schrift und von Direktorin Gruber-Aichberger und Direktorin Eder-Cakl das Sendungsdekret. Nach der Messe hießen VertreterInnen der Berufsgemeinschaft Pastorale Berufe die neu Gesendeten herzlich willkommen. Als Geschenk bekamen die Gesendeten Salze aus dem Salzkammergut, verbunden mit dem Wunsch, dass sie in ihrem Wirken Salz an ihrem Arbeitsplatz sein mögen.

 

In den pastoralen Dienst gesendet wurden:

 
Mag.a Sarah Artner-Gratzl, Bildungsreferentin und Betriebsseelsorgerin bei „Treffpunkt mensch & arbeit“, voestalpine Linz
Heimatpfarre: Bad Großpertholz (NÖ)
Mag.a Gudrun Becker, Ökumenebeauftragte der Diözese Linz im Pastoralamt
Heimatpfarre: Pettenbach
Jennifer Gaßner, Beauftragte für Jugendpastoral im Dekanat Gmunden 
Heimatpfarre: Uttendorf im Pinzgau (Sbg.)
Mag.a Elisabeth Greil, Pastoralassistentin in der Pfarre Linz-Marcel Callo 
Heimatpfarre: Pöstlingberg-Lichtenberg
Viktoria Habenschuß, Bakk., Jugendleiterin bei „Treffpunkt mensch & arbeit“, Voestalpine Linz
Heimatpfarre: Neuhofen an der Krems
Dipl.Pass.in Christine Hattinger, Krankenhausseelsorgerin im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Ried im Innkreis 
Heimatpfarre: Saalfelden am Steinernen Meer (Sbg.)
Dipl.Pass.in Claudia Kapeller, Krankenhausseelsorgerin am Med Campus III (ehem. AKH) Linz 
Heimatpfarre: Neumarkt im Mühlkreis
Daniel Kaun, Beauftragter für Jugendpastoral im Dekanat Pregarten 
Heimatpfarre: Linz-St. Konrad
MMag.a Sabine Kranzinger, Pastoralassistentin in den Pfarren Timelkam, Aurach und Lenzing
Heimatpfarre: Pöndorf
Mag.a Dagmar Pfannhofer, Pastoralassistentin in der Pfarre Mondsee 
Heimatpfarre: St. Thomas bei Waizenkirchen
Dipl.Pass.in Edith Ratzinger, Krankenhausseelsorgerin am Med Campus IV (ehem. Landes-Frauen- und Kinderklink) Linz 
Heimatpfarre: St. Florian
Mag.a Angela Seifert, Pastoralassistentin in der Pfarre Eferding 
Heimatpfarre: Fehring (Stmk.)
Mag.a Birgit Thumfart, Pastoralassistentin in den Pfarren Bad Goisern, Obertraun und Gosau
Heimatpfarre: Bad Ischl
Mag.a Sarah Wagner, Pastoralassistentin und Beauftragte für Jugendpastoral in der Pfarre Kefermarkt und im Dekanat Freistadt 
Heimatpfarre: St. Oswald bei Freistadt
Dr. Michael Zugmann, Liturgiereferent und Abteilungsleiter von Liturgie und Kirchenmusik im Pastoralamt 
Heimatpfarre: Linz-Heilige Familie 

 

 

Dekanatsprojekte - Auf dem Weg zu neuen Ausdrucksformen von Kirche

Projekt "Interreligiöser Dialog" im Dekanat Traun

In diesem Projekt geht es darum, die Situation der Menschen anderer Religionen (großer Anteil an muslimischen...

Präsenz der kath. Kriche bei der Landesausstellung 2021 im Dekanat Steyr

Ich erkunde, höre zu, nehme wahr, setze Initiativen und suche nach neuen Ansätzen innerhalb kirchlicher Strukturen....

Projekt „Liturgie und Leben heutiger Menschen“ im Dekanat Gallneukirchen

Die Dekanatskonferenz hat beschlossen mit diesem Projekt die Vielfalt der liturgischen Feierformen im Dekanat zu...
Pastorale Berufe
4021 Linz
Herrenstraße 19, Postfach 251
Telefon: 0732/772676-1207
Telefax: 0732/772676 1209
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: