Sunday 24. January 2021

Zwei Vereine - eine Philosophie

Nicht das olympische Motto – höher, schneller, weiter – zählt für uns, sondern: langsamer, bewusster, menschlicher!“ Mit diesen Worten stellte Edi Scheibl, Gründer und nunmehriger Ehrenobmann von Union NO LIMITS, die Vereinsphilosophie von NO LIMITS vor. 

Anlass dazu war die Generalversammlung am 16. November 2018, die das Verschmelzen des Vorstands von Union NO LIMITS und DSG ARGE NO LIMITS beschloss.

Die DSG ARGE NO LIMITS trat bisher als DSG ARGE Behindertensport auf und ist eingebettet in der Diözesansportgemeinschaft. Sie wurde seit deren Gründung – das war vor 37 Jahren - von Manfred Heindl geführt. Gymnastik, Schwimmen, Skifahren, Langlaufen und Angebote zum geselligen Zusammenkommen wurden über die vielen Jahre gepflegt. Die Nikolausfeier und der Ball – beide im „Heimathafen“ von Manfred Heindl, im Pfarrzentrum Heiliger Geist in Linz, sind noch immer sehr beliebte Veranstaltungen.

Union NO LIMITS wurde 2008 gegründet, der Startschuss aber fiel viel früher – 1984, als Edi Scheibl in Ebensee mit gemeinsamen Sport- und Freizeit-Angeboten für Menschen mit und ohne körperliche Beeinträchtigungen begann. Aktuell hat Union NO LIMITS 175 Mitglieder und zählt jährlich bei den verschiedensten Veranstaltungen etwa 1000 Besuchende. Zuletzt kamen am 23. November 2018 circa 300 zu „VORHANG AUF für Menschen mit Handicaps und ihre besonderen Talente“ in die Manglburg Grieskirchen.

Nun sind die beiden Vereine zwar weiterhin selbstständig, haben aber einen gemeinsamen Vorstand. Die Vereinsorgane wurden bei der Generalversammlung gewählt: Obmann ist Markus Wurm, seine Stellvertreterin ist Corinna Weilhartner, sein Stellvertreter Günter Matschl. Schriftführerin ist Petra Grabl-Mitterbauer und ihr Stellvertreter Christian Pichler. Die Funktionen von Kassier und Kassaprüfer müssen vereinsrechtlich für die beiden Vereine verschiedene Personen sein. Josef Sperrer ist für Union NO LIMITS Kassier, Günter Matschl für die DSG ARGE NO LIMITS. Der Ebenseer Pfarrer Alois Rockenschaub - aus der Urheimat von NO LIMITS - und der Pfarrer von Linz-Hl. Geist, Dieter Reutershahn, sind die Geistlichen Konsulenten. Die Vereine sind gegenseitig Mitglieder der jeweiligen Dachorganisationen UNION und DSG. Die nun besiegelte Gemeinschaft kommt nicht von ungefähr: Die DSG orientiert sich am christlichen Menschenbild, ist kirchlich eingebunden, NO LIMITS orientiert sich an der christlichen Nächstenliebe, will das Zusammenleben der Menschen mit und ohne Behinderung stärken.

Bei der Generalversammlung haben die nun eng miteinander verwobenen Vereine nicht nur den Start in eine gemeinsame Zukunft eingeläutet, sondern auch auf die vergangenen Jahre zurückgeblickt, in denen sie schon viel kooperiert haben. Edi Scheibl überreichte Manfred Heindl eine Urkunde der UNION, die seine Ernennung zum Ehrenobmann der DSG ARGE NO LIMITS in Würdigung seiner langjährigen und verdienstvollen Tätigkeit dokumentiert. Scheibl nannte Heindl den Motor der DSG ARGE, sprach von dessen großem Einsatz und von seiner menschlichen Größe. „Für uns verkörperst du die Grundwerte der DSG und Sportunion“, formulierte Edi Scheibl.

Ernst Gansinger

 

Diözesansportgemeinschaft Oberösterreich
4020 Linz
Kapuzinerstraße 84
Telefon: +43 (0)732 7610 3421
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: