Thursday 6. May 2021

Heimische Heil- und Vitalpilze

Am Beispiel des Zunderschwamms

Wer sich schon einmal mit Vital- oder Heilpilzen beschäftigt hat, kennt meist "nur" die asiatischen Vertreter. In Asien hat der gesundheitsfördernde Einsatz eine sehr lange Tradition. Dass heimische Pilze auch Heilpilze sind, ist selbst Kennern nicht selten neu. Dabei wächst in unseren Wäldern eine Vielzahl an Pilzen mit sehr starken Eigenschaften für unsere Gesundheit.

 

Der Online-Lehrgang vermittelt altüberliefertes wie neuzeitliches, sowie wissenschaftlich fundiertes Wissen über die heimischen Heil- und Vitalpilze aus freier Natur. Sie erhalten die Kompetenz, Heilkräfte der Pilze, insbesondere dem Zunderschwamm, einzuschätzen und verantwortungsvoll anzuwenden. Das vermittelte Wissen zur Aufbereitung und Anwendung kann auf alle Pflanzen und Pilze übertragen werden.

 

Themen:

Aufbereitung von Pilzen am Beispiel des Zunderschwamms:
Vom frischen oder trockenen Pilz zu groben Stücken bis hin zum Pilzpulver.

Verarbeitung zu Tees, Kapseln, spagyrischen Essenzen:
Ganz praxisnah, mittels Mitmachbox, erleben Sie, wie aus dem Zunderschwamm Auszüge gezogen werden, oder eine spagyrische Essenz in allen Einzelschritten entsteht. Sie lernen wie Homöopathika hergestellt werden, und wie nach der Bachblüten-Methode vorgegangen wird. Sie werden gemeinsam mit dem Zunderschwamm räuchern. Und nicht zuletzt, wie mit Hilfe von Licht und Photonen ebenfalls Essenzen aus dem Zunderschwamm erstellt werden können.

 

Damit jede*r Teilnehmer*in bei den meisten Praxis-Übungen wirklich selbst mitmachen kann, wird nach dem ersten Block des Lehrgangs eine Mitmachbox per Post zugeschickt.

 

Alle Einheiten finden über „google meets“ statt und wird von den Referent*innen aus dem eigenen Online Studio #nautikuss gesendet. Die von ihnen verwendete Technik in deren großem Studio ermöglicht ein Erlebnis ähnlich wie in Präsenzveranstaltungen, ja sogar noch näher dran, mit  Praxisbeispielen und Gelegenheit für Austausch.

 

Der Folder zum Lehrgang steht hier demnächst zum Download hier für Sie bereit!

 

Gleich rein schnuppern beim kostenfreien Info-Vortragsabend:

Mittwoch, 5. Mai, 19.00 Uhr

 

Datum der Lehrgangstermine:

Mittwoch 26. Mai, 9. & 23. Juni, 7. & 21. Juli, 1., 15. & 29. September, 13. & 27. Oktober, 17. November und 1. Dezember 2021, jeweils 18.00 bis 21.00 Uhr

 

Lehrgangsleitung:

Sissi Kaiser und Tom Beyer verbinden traditionelles Wissen mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Sie beschäftigen sich langer Zeit - auch beruflich - mit Naturmedizin, Alchemie, Spagyrik und Signaturenlehre. Ihr beruflicher Schwerpunkt in allen Projekten ist die Vermittlung von Strategien und Konzepten zur individuellen Selbstbestimmung. Beide sind Dozenten in zahlreichen Seminaren zu alternativmedizinischen Strategien in der Erwachsenen- und Jugendbildung.

 

Steckbrief Sissi Kaiser
Zahlreiche Publikationen und Medien im Bereich Gesundheit. Über 15 Jahre Schulungen in Gesundheitskompetenz, Naturheilkunde und Prävention, u.a. 10 Jahre lang "Moderne Kräutermedizin" als Teil von CalamusLife, Multimediale Kunsttherapeutin und Dipl. Lebens- & Sozialberaterin

Steckbrief Tom Beyer
Umwelttechnik, Verfahrenstechnik und Philosophie als berufliche Basisausbildung. Mehr als 15 Jahre in nationaler und internationaler Forschung tätig. Alternativmedizinische Ausbildungen. Seit mehr als 25 Jahren Alchemie und alchemistische Prozesse, Autodidakt.
 

www.heimische-heilpilze.at

 

Beitrag:

€ 550,- inklusive Mitmachbox und digitale Unterlagen

 

Anmeldung erforderlich!

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung unter 07674/66550 oder maximilianhaus@dioezese-linz.at

Maximilianhaus
4800 Attnang-Puchheim
Gmundnerstraße 1b
Telefon: 07674/66550
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: