Friday 3. December 2021

Mobiles Kunstgutinventar (MKI)

Verwaltung von Kunstgütern setzt das Wissen um den Bestand und somit eine Inventarisierung voraus

Was befindet sich wo und in welchem Zustand?

 

Die Auflistung der Kunstgegenstände in einem Inventar wird auch durch das Kirchenrecht in Can. 1283 gefordert. In der Diözese Linz besitzen alle Pfarren ein Sicherungsinventar in Form von Ordnern mit Fotos und kurzen Angaben zum Kunstgut.

 

Das Kunstgutinventar muss immer auf dem neuesten Stand gehalten werden. Dazu benötigen wir Ihre Mithilfe: allfällige Änderungen z. B. des Standortes, des Zustands etc. sind im Inventar einzutragen (bei Bedarf die Datenblätter umzuordnen) und neue Fotos nach Restaurierungen und Angaben dazu anzufertigen. Bitte leiten Sie dies an das Kunstreferat weiter. 

 

 

Das Ziel des Kunstgutinventars ist, möglichst alle Objekte zu erfassen, auch kunsthistorisch weniger bedeutende. Denn das Inventar bildet eine wichtige Grundlage bei:

 

  • Diebstahl: Mit dem Inventar sind bei Diebstählen Daten und Bilder zur Wiederbeschaffung bzw. Wiederherstellung vorhanden.
  • Temporalienübergabe: Anhand einer Inventarliste wird die Vollständigkeit des Bestandes überprüft.
  • Leihverträgen: Ohne diözesanen Leihvertrag darf KEIN Objekt verliehen werden!
  • Restaurierungen: Das Inventar macht eine gute Planung allfälliger Restaurierungen von beschädigten und damit die Wiederverwendung von nicht mehr benutzten Objekten möglich. Wenn Objekte restauriert werden sollen, bitte das Vorhaben unbedingt vorher mit dem Kunstreferat absprechen.
  •  Konzepten zum Alarmschutz
  •  Erstellung von Kirchenführern
Kunstreferat - Diözesankonservatorat
4020 Linz
Rudigierstraße 10
Telefon: 0732/995151-4520
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: