Tuesday 18. January 2022

Seminarmodul Orden 2013

„Einführung in die Sammelungspflege“

Am 14. und 15. März 2013 fand zum zweiten Mal die Fortbildung statt, die sich speziell an Ordensleute wendet, welche mit der Verwaltung von Kunstgütern betraut sind. Die Veranstaltung ist das Ergebnis einer gelungenen Zusammenarbeit des Kunstreferats der Diözese Linz und des Referats für die Kulturgüter der Orden von der österreichischen Superiorenkonferenz. Ordensleute aus ganz Österreich kamen nach Linz.

 

 

Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat
Seminarmodul Orden 2013. © Kunstreferat

 

 

Oft finden sich in Klöstern umfangreiche Bestände an Kulturgütern: Musikalien, Gemäldegalerien, Münzsammlungen, Schatzkammern, Graphiksammlungen und vieles mehr. Um all diese Schätze auch für künftige Generationen zu erhalten und eventuell auch zugänglich zu machen, ist ein behutsamer, aber auch strukturierter Umgang mit den Dingen notwendig. Inventarisierung, Vermögensverwaltung und professioneller Leihverkehr sind beispielsweise Voraussetzungen, die für die Bewahrung von Kunstgut nötig sind und die zur Sprache gebracht wurden.


Zusätzlich zu den theoretischen Grundlagen brachte der Einblick in die Studiensammlung der Diözese Linz den Bezug zur Praxis: Die Organisation des Depots nach konservatorischen Gesichtspunkten brachte hier Anregungen für die eigene Klostersammlung. Schlussendlich konnten die TeilnehmerInnen an ausgewählten Werken das umfassende Dokumentieren für ein Inventar üben. Mit Staunen und viel Begeisterung wurden Erfahrungen ausgetauscht und Neues erlernt.

Kunstwerke bedeuten nicht nur einen materiellen Wert, sondern speziell die christliche Kunst berührt unmittelbar, weil sie Ausdruck des christlichen Glaubens und eine Weise der  Verkündigung ist. Kunst kann Geschichten erzählen – zum Beispiel über die Vergangenheit der Ordensgemeinschaft, über regionale Traditionen, über „Moden“ in der Liturgie, vor allem aber über uns selbst.

Referat für die Kulturgüter der Orden

Kunstreferat - Diözesankonservatorat
4020 Linz
Rudigierstraße 10
Telefon: 0732/995151-4520
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: