Montag 22. Oktober 2018

KUNST / KIRCHE / GESELLSCHAFT / SEELSORGE

 

Kunst / Kirche / Gesellschaft / Seelsorge –

Künstlerische Gestaltungen in der Diözese Linz 2011 – 2016

 

Martina Gelsinger, Alexander Jöchl, Hubert Nitsch (Hg.)

Kunstreferat/Diözesankonservatorat der Diözese Linz

 

KUNST/KIRCHE/GESELLSCHAFT/SEELSORGE

 

 

Die Publikation ist Bischofsvikar Msgr. Lic. Wilhelm Vieböck als Dank und Anerkennung für seine 25-jährige Tätigkeit als Leiter des Pastoralamtes der Diözese Linz (1992 – 2017) gewidmet und wird ihm als Geschenk der Diözese im Rahmen des Dank- und Abschiedsfestes in der Linzer Ursulinenkirche am Freitag, den 15.9.2017 überreicht.

 

 

Umschlagtext

Kunst und Kirche prägen – in Vergangenheit und Gegenwart – als Partnerinnen die kulturelle Landschaft und leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Gesellschaft.

Künstlerische Projekte berühren nicht nur Aspekte, die unmittelbar mit dem Bau, der Ausstattung, Funktion und Bedeutung von Kirchen in Verbindung stehen, sondern weiten den Blick auf die Verfasstheit von Gesellschaft. KünstlerInnen sind dabei Partner für existenzielle Fragestellungen wie jene nach dem christlichen Menschenbild. In „KUNST / KIRCHE / GESELLSCHAFT / SEELSORGE –

Künstlerische Gestaltungen in der Diözese Linz 2011 – 2016“ eröffnen ExpertInnen aus den Bereichen Theologie, Sozialwissenschaft und Kunst mit ihren Beiträgen den Blick auf diese Zusammenhänge. Die Dokumentation der rund 80 Projekte im vorgestellten Zeitraum gibt mit Fotos und Texten ein eindrucksvolles Bild der künstlerischen Qualität und Lebendigkeit in den Pfarren und Einrichtungen der Diözese Linz.

 

 

 

Der vorliegende Band „Kunst/Kirche/Gesellschaft/Seelsorge. Künstlerische Gestaltungen in der Diözese Linz 2011 – 2016“ ist eine Erweiterung der Publikation „Kunst und Kirche auf Augenhöhe. Künstlerische Gestaltungen in der Diözese Linz 2000 – 2010“. Diese Erweiterung nimmt nicht nur auf die künstlerischen Projekte Bezug, die im Zeitraum der vergangenen fünf Jahre realisiert worden sind und erstmals in einer Zusammenschau präsentiert werden, sondern verfolgt auch den Anspruch, mit den einleitenden Beiträgen über die Begriffe Kunst und Kirche hinaus eine Verbindung zu Seelsorge und Gesellschaft herzustellen

Die einleitenden Texte stammen von Regina Polak, Anna Minta, Clemens Sedmak, Nina Schedlmayer, Elisabeth Leitner, Arnold Mettnitzer, Winfried Schwab, Elisabeth Mayr-Kern, Martina Gelsinger und Hubert Nitsch.
Die Auswahl der Autorinnen und Autoren verspricht ein breites Spektrum an Persönlichkeiten, Fachgebieten und Sichtweisen auf die Thematik: von der Pastoraltheologin über die Architekturhistorikerin, zwei Kulturjournalistinnen, einem Sozialwissenschafter, einem Psychotherapeuten, einem Benediktinerabt bis zur leitenden Kulturbeamtin und den HerausgeberInnen der Publikation von Seiten des diözesanen Kunstreferates.


Mit ihren Grußworten stellen der Linzer Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer und der Referatsbischof für Pastoral, Katechese und Evangelisierung, Dr. Alois Schwarz, die Bedeutung von Kunst  als Seismograf für Spirituelles sowie den mit der Publikation gewürdigten Bischofsvikar Willi Vieböck als prägenden österreichischen Pastoraltheologen ins Zentrum. Den größten Teil des Buches nimmt die Dokumentation der künstlerischen Gestaltungen ein. Von den rund 80  künstlerischen Gestaltungen im angeführten Zeitraum wird eine Auswahl an Projekten, Kirchen- und Altarraumgestaltungen, Andachtsräumen, Glockengestaltungen, Glasfenster, Kunst am Bau Projekten in Pfarrzentren, u.a. mit Kurztexten und Fotos vorgestellt. Darüber hinaus findet sich eine Aufstellung aller Projekte mit den wichtigsten Daten sowie Kurzbiografien aller in den Pfarren und kirchlichen Einrichtungen tätigen Kunstschaffenden.

 

Wie bereits in der Vorgängerpublikation geben Zitate und Statements von diözesanen EntscheidungerträgerInnen, Pfarrverantwortlichen und Kunstschaffenden ein kaleidoskopartiges Stimmungsbild der Verankerung von zeitgenössischer Kunst in der Diözese Linz wieder.

Die Publikation versteht sich auch als Anregung und Einladung, die Vielfalt der Begegnungsmöglichkeiten mit zeitgenössischer Kunst an den kirchlichen Orten in Oberösterreich selbst vor Ort wahrzunehmen.

 

 

104 Seiten, broschiert, mit zahlreichen Farbabbildungen

Eigenverlag Kunstreferat/Diözesankonservatorat Diözese Linz, 2017

ISBN 978-3-200-05258-1

 

Preis: 25 Euro

 

 

Bezugsquellen:

DomCenter Linz, Herrenstraße 36, 4020 Linz

T.: +43 732 946100

E.: domcenter@dioezese-linz.at

 

Behelfsdienst der Diözese Linz, Kapuzinerstraße 84, 4020 Linz

T: +43 732 7610-3813

behelfsdienst@dioezese-linz.at; www.behelfsdienst.at

 

 

Anlässlich des Abschieds- und Dankfestes von Willi Vieböck erscheint eine Sonderedition des künstlerischen Bausteines von Dorothee Golz zur Altarraumgestaltung der Pfarrkirche Wartberg ob der Aist

HerausgeberIn: Kunstreferat/Diözesankonservatorat in Kooperation mit der KirchenZeitung der Diözese Linz

 

Dorothee Golz

Faltungen und Kreuze

Pergamentpapier, Acrylfarbe, 30 x 42 cm, gerahmt, 2017

Auflage: 100 Stück

 

Erhältlich bei der KirchenZeitung.

Kunstreferat - Diözesankonservatorat
4020 Linz
Rudigierstraße 10
Telefon: 0732/995151-4520
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: