Saturday 24. August 2019
Pfarrcaritas Kindergarten
St. Martin im Mühlkreis

Sprachstandsfeststellung

Frühe Sprachförderung ist ein wichtiges Thema. Die Bundesregierung hat im Juli 2007 ein neues Modell der frühen sprachlichen Förderung im Kindergarten beschlossen. Dieses sieht vor, dass 15 Monate vor Schulbeginn die Sprachkompetenz der Kinder erfasst wird. Der Zeitraum der speziellen Beobachtung erstreckt sich von Anfang Mai bis Mitte Juni. Als Beobachtungsgrundlage steht uns Pädagogen, der BESK 4-5 zur Verfügung. Dies ist ein Beobachtungsbogen zur Erfassung der Sprachkompetenz 4-bis 5 Jähriger in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen. Nach der Beobachtungsphase wird das Ergebnis der Beobachtung mit der Schulleitung besprochen.

 

Die Erkenntnisse die aus einer systematischen Beobachtung entstehen, ermöglichen uns Pädagogen, das Erkennen der Notwendigkeit von speziellen Unterstützungs- und Fördermaßnahmen und die Planung einer individuellen Förderung, ausgehend von den Ressourcen und Stärken des Kindes. Die Durchführung der Sprachförderung im letzten Kindergartenjahr erfolgt auf spielerische und integrative Weise durch eine Pädagogin.

 

 

Vorgangsweise für Kinder, die keinen Kindergarten besuchen:


Kinder die keinen Kindergarten besuchen, werden von der Wohnsitzgemeinde zu einem Schnupper(halb)tag in den Kindergarten eingeladen. Bei diesem Schnupper(halb)tag wird die Sprachstandsfeststellung mittels SSFB (Sprachstandsfeststellungsbogen für 4-bis 5- Jährige Kinder ohne institutionelle Betreuung) durch eine Pädagogin bzw. die Kindergartenleitung in Zusammenarbeit mit der Schulleitung vorgenommen. Das Team legt den Förderbedarf fest und informiert die Eltern im Hinblick auf die sprachliche Förderung des Kindes im Kindergarten.

Pfarrcaritas Kindergarten
St. Martin im Mühlkreis
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: