Friday 22. January 2021
Pfarrcaritas Kindergarten
St. Martin im Mühlkreis

Personelle Veränderungen im Kindergartenjahr 2017/18

 

Beitrag von Frau Erika Huemer

Auch im Kindergartenjahr 2017/2018 gibt es wieder einige Veränderungen:

 

Simone Pichler, Fachkraft in der Alterserweiterten Gruppe, hat eine Stelle als Lehrerin in der Kreuzschwesternschule in Linz bekommen. Bärbel Kirchberger hat mit September 2017 ihre Stelle übernommen.

 

Seit Oktober 2017 betreut Elisabeth Huber die Gruppe Regenbogen.

Mit Dezember 2017 übernimmt Ina Plakolm meine administrative Arbeit als Leiterin von Kindergarten & Krabbelstube, da ich zu diesem Zeitpunkt in Pension gehe.

Besonders freuen dürfen wir uns über David Bauer-Öppinger, der seit Oktober seinen neunmonatigen Zivildienst bei uns leistet.

 

In meiner 29-jährigen Tätigkeit wurde ich mit vielen Veränderungen und Herausforderungen konfrontiert.

 

„Neues“ macht den Alltag spannend, lebenswert, aber auch interessant.

 

Ich denke hier an das Jahr 2009, das Jahr als der Kindergarten zum „Gratiskindergarten“ wurde. Die Zahl der Besuchskinder ist von dieser Zeit an kontinuierlich gestiegen. Waren es zuvor Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren, die in Regelgruppen betreut wurden, hatten nun auch Kinder ab einem Alter von 18 Monaten die Möglichkeit eine Alterserweiterte Gruppe zu besuchen.

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wurde dadurch wesentlich verbessert.

 

Seit September 2010 durfte ich im neurenovierten Kindergartengebäude meine Arbeit als Leiterin und Pädagogin verrichten.

 

Seit 2015 sind wir stolz über eine Krabbelstube. Sie hat sich bestens etabliert und bietet Eltern eine zusätzliche Form der Betreuung, die nicht mehr weg zu denken ist.

Auch hier durfte ich viele schöne Erfahrungen sammeln!

Ich bin dankbar für die Unterstützung die mir seitens der Pfarre, dem Mandatsvertreter Franz Erlinger, des gesamten Kindergartens und der Gemeinde entgegengebracht wurde.

Ich bin überzeugt, nur durch eine gute Zusammenarbeit mit vielen Vernetzungen, kann gute Arbeit zum Wohle der Kinder gelingen.

 

Für mich persönlich beginnt mit Dezember 2017 ein neuer Lebensabschnitt auf den ich mich freue.

 

Meiner Kollegin Ina Plakolm wünsche ich für ihren neuen Aufgabenbereich alles Gute. Ich bin mir sicher, dass sie die Interessen meiner Mitarbeiterinnen wahrnimmt und diese auch gut vertreten wird.

 

Ich möchte allen Eltern für ihr Vertrauen, ihre Offenheit und den respektvollen zwischenmenschlichen Umgang meinen Dank aussprechen. Ich wünsche Euch mit Euren Familien alles Gute, viele schöne Momente und noch eine schöne gemeinsame Zeit im Kindergarten.

                                             

Alle Veränderungen, sogar die meistersehnten,

haben ihre Melancholie.

Denn was wir hinter uns lassen,

ist ein Teil unserer selbst.

Wir müssen einem Leben Lebewohl sagen,

bevor wir in ein anderes eintreten können.

 

Anatola France

 

 

Neue Leitung

 

Vielen von Ihnen ist bereits bekannt, dass ich mit Anfang Dezember 2017 die Leitung des Kindergartens Markt von Erika Huemer übernehmen werde.

Mit Anfang Jänner 2018 wartet die erste große Herausforderung auf mich, die Zusammenlegung der Kindergärten Markt und Bergstraße unter eine Leitung. Am Mittwoch bin ich dann im Kindergarten Bergstraße anzutreffen.

Als freigestellte Leiterin habe ich keine eigene Gruppe mehr. Das Ausscheiden aus „meiner Kindergartengruppe“ ist mir nicht leicht gefallen, da ich alle Kinder sehr ins Herz geschlossen habe.

Bei den Eltern „meiner ehemaligen Gruppe“ möchte ich mich auf diesem Weg nochmals für die nette und emotionale Verabschiedung und für den schönen Blumenstrauß bedanken.

Mit meiner Nachfolgerin Elisabeth Huber sind die Kinder jedoch in gute Hände gelangt und so kann ich mich jetzt voll und ganz auf die neue Herausforderung konzentrieren.

Einen Dank möchte ich Erika aussprechen, die mich im Oktober eingeschult hat und mir im November noch mit Rat und Tat zur Seite steht.

Auf eine gute Zusammenarbeit mit Ihnen freut sich

Ina Plakolm

 

 

Änderung in der Regenbogengruppe

 

Ich heiße Elisabeth Huber, bin 19 Jahre alt und komme aus Oberkappel.

Von 2012 bis 2017 besuchte ich die Bildungsanstalt für Elementarpädagogik (früher Bakip), die ich im Juni 2017 mit der Reife- und Diplomprüfung abschloss. Außerdem absolvierte ich die Zusatzausbildung Früherziehung.

In meiner Freizeit musiziere ich gerne und spiele auch regelmäßig bei Familienmessen in meiner Heimat Pfarre Gitarre. Ich bin eine unternehmungslustige Person und gehe auf meine Mitmenschen offen zu.

Seit September 2017 arbeite ich im Kindergarten St. Martin, in welchem ich seit Oktober eine Gruppe führe. 

In meiner Arbeit ist es mir besonders wichtig, auf jedes Kind und dessen Bedürfnisse individuell einzugehen und es in seinen Lernprozessen zu unterstützen.

Ich freue mich sehr, ein Teil dieses Teams sein zu dürfen und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit!

 

 

Änderung in der Sonnenblumengruppe

 

Mein Name ist Bella Kirchberger und ich komme aus Arnreit.

Ich bin verheiratet und wir haben 2 Töchter mit 11 und 14 Jahren.

Ich bin Kindergarten - und Hortpädagogin und freue mich, dass ich seit 4. September 2017, als 2. Fachkraft in der alterserweiterten Gruppe, die Kolleginnen im Kindergarten Markt unterstützen darf.

 

 

Unser neuer Zivildiener

 

Mein Name ist David Bauer-Öppinger, ich komme aus Kleinzell im Mühlkreis und bin 20 Jahre alt.

Bevor ich mich entschieden habe, als Zivildiener im Kindergarten zu arbeiten, besuchte ich das SportBORG in der Honauerstraße in Linz, wo ich dieses Jahr auch maturiert habe.

Meine Motivation, den Zivildienst im Kindergarten zu absolvieren, liegt unter anderem auch darin, dass ich gerne das Studium des Lehramtes beginnen möchte. Im Kindergarten kann ich viele Erfahrungen für diesen Weg mitnehmen.

Ich interessiere mich für verschiedene Sportarten, insbesondere für Fußball und Schwimmen und hoffe dadurch, den Kindern im Kindergarten Spaß an der Bewegung vermitteln zu können.

In Kleinzell trainiere ich die U12-Mannschaft in Fußball. Kontakt mit Kindern hat mir schon immer Freude gemacht und ich denke, dass ich auch gut mit ihnen umgehen kann.

Ich freue mich auf spannende und erlebnisreiche 9 Monate und glaube, dass ich viel für mein Leben aus diesem Zivildienst lernen kann.

Zudem wünsche ich den Kindern und meinen Kolleginnen, dass sie viel Freude an meiner Anwesenheit haben.

Pfarrcaritas Kindergarten
St. Martin im Mühlkreis
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: