Samstag 18. November 2017

Unser Kindergarten bekommt Zuwachs

Die Krabbelstube platzt schon wieder aus allen Nähten. Der Kindergarten muss aufgestockt werden. Es kommt ein weiteres Geschoß dazu. Viele junge Familien, die in letzter Zeit nach Bad Schallerbach gezogen sind, machen diesen Ausbau dringend notwendig.

Bad Schallerbach ist ein attraktiver Ort für junge Familien. Den Zustrom junger Familien mit Kindern merken wir im Kindergarten immer als Erste. Schon im Dezember 2016 haben wir festgestellt, dass nach der Kindergarten- und Krabbelstubeneinschreibung die Kinder in unserem Gebäude nicht mehr genug Platz finden werden. Daher haben wir die Initiative ergriffen und gemeinsm mit der Gemeinde, der Pfarre und dem Land Oberösterreich Pläne für einen Ausbau geschmiedet. Schon jetzt im Juni erfolgt der Baustart. Es wird auf das bestehende Gebäude der Krabbelstube aufgestockt.Dazu gebaut werden Räumlichkeiten für zwei Krabbelgruppen, eine Kindergartengruppe, ein Bewegungsraum, ein Personalraum und auch der Garten wird ausreichend erweitert.

 

Die Baustelle wird bestimmt ein "Hallo" für die Kinder. Denn der Ausbau wird bei laufendem Betrieb passieren. Da werden ein paar spannende Momente für die Kinder dabei sein. Wir freuen uns jedenfalls über einen Zuwachs im Herbst.

Waldtage in der Krabbelstube

An einem Tag in der Woche verbringen die Kinder mit der Kleinkindpädagogin und der Helferin bei unterschiedlichen Wetterverhältnissen die Vormittagsstunden im Wald.

 

Im Wald gibt es tausend Dinge zu sehen, zu hören, zu tasten und zu riechen. Es gibt Plätze an denen man sich verstecken kann, Baumstämme, wo man hinaufklettern, unten durch kriechen, darüber hüpfen oder auf denen man balancieren kann. Durch diese Aktivitäten wird die Grobmotorik und das Gleichgewicht gefördert. Die Kinder dürfen mit nasser Erde matschen und können dabei vielfältige Sinneserfahrungen sammeln.

Im Wald gibt es "Material" aus der Natur in Hülle und Fülle, dass das Spielen anregt und die Phantasie der Kinder beflügelt, ebenso lernen die Kinder das Leben im Wald kennen. Sie sehen Tiere, die dort leben und Pflanzen, die dort wachsen. Der Aufenthalt im Wald bietet den Kindern viel Bewegungsfreiheit und vielfältige, sinnliche Erfahrungen.

Im Matschraum bei den Krabblern

Ein besonderes Erlebnis bei den Kindern in der Krabbelstube ist das Angebot im Bad. Zwei Kinder und die Kleinkindpädagogin, oder Helferin nutzen diesen Raum, um dort zu matschen, gatschen, malen oder mit dem Wasser zu experimentieren. Der taktile Sinn wird dabei geschult und die Kinder lernen ein neues Material kennen.

 

 

 

Die Kinder

  • fühlen das Material, drücken es durch die Finger, lassen es hinuntertropfen, cremen sich damit ein (Rasierschaum, Kakoafarbe, Fingerfarbe, Maizena mit Wasser vermengt, ...)
  • beobachten das Material ganz genau, wie bewegt es sich, es ist fest oder flüssig
  • schmecken das Material (Kakaofarbe)

 

Die Eingewöhnung

Nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell

Die Eingewöhnung nach dem "Berliner Eingewöhnungsmodell" ist für die Kinder eine gute Möglichkeit, das neue Umfeld, die "Krabbelgruppe", kennen zu lernen.

Die Anwesenheit der Bezugsperson, Mutter oder Vater, ... wirkt auf das Kind zumeist beruhigend.

Das Kind, das auf dem Foto zu sehen ist, beschäftigt sich bereits alleine neben der Mutter. Es hat somit schon die Sicherheit gewonnen, sich von der Bezugsperson ein Stück zu lösen und Kontakt zu den anderen aufzunehmen.

 

 

Unser Eingewöhnungsmodell können sie detailliert im Folder für die Krabbelstube lesen.https://www.dioezese-linz.at/dl/KrtLJmJKMMOoJqx4kJK/konzeption_krabbelgruppe.pdf

 

 

 

Kekse

Kindergartenkinder spenden für Kinderkrebshilfe Oberösterreich

Teig kneten, Kekse ausstechen und backen,das machen Kinder leidenschaftlich gern. Die Kinder haben Hunderte von...
Kindergarten

Kindergarten-Zubau

„Wer will fleißige Handwerker sehn, der muss auf die Baustelle gehn. Stein auf Stein, Stein auf Stein die...
Pfarrcaritaskindergarten Bad Schallerbach
4701 Bad Schallerbach
Ziegeleistraße 21
Telefon: 07249/48686
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: