Sunday 25. September 2022

Barmherzige Brüder-Kirche

zur Unbefleckten Empfängnis Mariä

Die Kirche der Barmherzigen Brüder steht in unmittelbarer Nachbarschaft zum Maria-Empfängnis-Dom. 

Der längsovale Baukörper öffnet sich mit einer eindrucksvollen, konkav einschwingenden Fassade zur Herrenstraße. Im Osten schließt der Krankenhaustrakt an. Der Kirchenbau wurde als Zentralbau zusammen mit dem Klostergebäude von 1713 bis 1716 vom Linzer Baumeister Johann Michael Pruner für die Karmelitinnen errichtet. Kaiser Joseph II. hob 1782 das Karmelitinnenkloster auf und übergab die Gebäude fünf Jahre später den Barmherzigen Brüdern.
 
Der Orden geht auf den hl. Johannes von Gott zurück. Er ist als Steinskulptur an prominenter Stelle im geschwungenen Giebelfeld der Fassade platziert. Johannes von Gott gründete in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts in Granada ein Hospital und wurde damit zu einem Vorläufer des neuzeitlichen Krankenhauswesens. Seine Gefährten schlossen sich nach seinem Tod zusammen und wurden vom Papst als Orden anerkannt. Die Barmherzigen Brüder leben nach der Regel des hl. Augustinus. Im Rundgiebel des Kirchenportals ist das Ordenswappen der Barmherzigen Brüder zu sehen: ein Granatapfel, aus dessen geöffneter Frucht ein Kreuz sprießt. Das Innere wird durch eine kleine Vorhalle betreten, über der sich ein Oratorium und die Orgelempore erheben.
 
Der längsovale Hauptraum lenkt den Blick auf die Kuppel, die von sechs Stichkappen eingeschnitten wird. Der sechszackige Stuckrahmen umschließt ein Relief des Ordensheiligen. Die Seitenaltäre sind den Ordensheiligen geweiht und stammen aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der Hochaltaraufbau wurde um die Mitte des 19. Jahrhunderts angefertigt, das Hochaltarbild ist etwa hundert Jahre älter. Johann Martin Schmidt, der bekannte Kremser Schmidt, stellt darin das Patrozinium, die Unbefleckte Empfängnis, dar. Regelmäßig werden in dieser Ordenskirche Gottesdienste in polnischer, tschechischer und slowenischer Sprache gefeiert.
 
Barmherzige Brüder-Kirche
 
Kontakt:
Kirche der Barmherzigen Brüder
Herrenstraße 33
4021 Linz
T.: 0732/7897
 

Quellenangabe:

Broschüre: "Kirchen in Linz", Dekanatssekretariat Region Linz, 2009, dekanatssekretariat@dioezese-linz.at

Festlicher Abschluss des Dekanatsprozesses Linz-Süd

Festlicher Abschluss des Dekanatsprozesses in Linz-Süd

Mit einem Fest in der Pfarre Marcel Callo in Linz-Auwiesen feierten am 12. Juni 2016 etwa 140 haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen sowie Gäste den Abschluss des zweijährigen Dekanatsprozesses des Dekanats Linz-Süd.

Start der Wanderung von der Pfarre Linz-St. Konrad (Froschberg) nach Leonding-St. Michael

Regionaltreffen mit Bischof Scheuer in Leonding: Unterwegs in Mitmenschlichkeit und Gastfreundschaft

Am 22. April 2016 fand in der Pfarre Leonding-St. Michael das erste von neun Begegnungstreffen mit Bischof Manfred Scheuer statt. Im Zentrum: der Austausch mit haupt- und ehrenamtlichen MitarbeiterInnen und die gemeinsame Ausrichtung auf eine heilsame, einladende Seelsorge.

Pfarren und Dekanate in Linz
4020 Linz
Kapuzinerstraße 84
Telefon: +43 732 7610 3151
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: