Wednesday 27. January 2021

Arabische Flüchtlingszeitung

Ein junger Mann aus Syrien bringt eine Zeitung für Flüchtlinge heraus.

 

ABWAB („Türen“) ist eine kulturelle, soziale, politisch unabhängige Webseite, die sich auf Fragen und Anliegen von Flüchtlingen aus Syrien, dem Irak und auf Neuankömmlinge aus anderen arabisch-sprachigen Ländern bezieht.
Verfasst von Flüchtlingen für Flüchtlinge; ABWAB ist eine unparteiische Webseite ohne politische oder religiöse Zugehörigkeit. Extremistische Ansichten und Intoleranz werden in jeglicher Form abgelehnt.
Chefredakteur von ABWAB ist Ramy Al-Asheq, ein syrisch-palästinensischer Poet, Schriftsteller und Kolumnist.
Die Herausgeberin ist Frederica Gaida, Geschäftsführerin von New European Media Ltd.
ABWAB hat das Ziel:
  • sich gegen Vorurteile, Hass und Missstände einzusetzen;
  • eine freie, unabhängige Plattform für Diskussionen, Ideen, Meinungen, Bedenken und Kritik zu sein;
  • eine „Tür“ zwischen Europäern und Neuankömmlingen zu öffnen, um gegenseitiges Verstehen zu ermöglichen;
  • eine offene Plattform zu sein, die den Dialog fördert, um Barrieren zwischen den verschiedenen Kulturen zu beheben;
  • ein Hilfe zu sein, um Neuankömmlingen das Europäische Rechtssystem, sowie die Normen und Gepflogenheiten näherzubringen;
  • eine Einführung in die Rechte von Flüchtlingen zu geben und all diejenigen Institutionen zu unterstützen, welche sich für das Wohlergehen und die Rechte aller Minderheiten einsetzen;
  • ein unerschütterlicher Befürworter der Grundsätze wie Würde, Freiheit, Demokratie, Bürgerrechte, Gleichheit und Gerechtigkeit zu sein
Veröffentlichungsstandards:
  • Objektivität, Glaubwürdigkeit, Richtigkeit und Ausgeglichenheit.
  • Klare Abgrenzung zwischen objektiver Nachrichtenübermittlung und subjektiven Meinungen von einzelnen Verfassern.
  • ABWAB lehnt die Veröffentlichung diskriminierender Inhalte ab, die zu gewaltsamen Handlungen anstiften.
  • ABWAB unterlässt die Veröffentlichung von Artikeln, welche unsachgemäße Angaben enthalten oder unanständige Äußerungen bezüglich Nationalität, ethnischer Zugehörigkeit, Religion oder Glauben, physischer oder mentaler Verfassung, Bildung, Geschlecht, Familienstand, Herkunft und politischer Orientierung, beinhalten.
  • Die von einzelnen Bloggern verfassten Artikel reflektieren die Ansichten des Verfassers und nicht zwingend die Ansichten von ABWAB. ABWAB ist nicht zwingend einer Meinung mit den Ansichten und Anregungen der Blogger. Dies trifft nur auf die Herausgabe von Artikeln des internen Redaktionskomitees zu.
  • Zudem wird sich ABWAB auf bereits veröffentlichte Materialien beziehen und dabei stets die Objektivität und Professionalität des Inhalts sicherstellen, um dem Missbrauch Einzelner entgegenzuwirken. ABWAB befürwortet einen freien Dialog, solange von keiner Partei aus die eigenen Ansichten als die einzig Wahren dargestellt und andere Meinungen verdrängt werden.
  • ABWAB unterlässt strengstens die Veröffentlichung von Bildern, die Leichen abbilden.
  • ABWAB unterlässt die Veröffentlichung von Bilden, die Frauen, Kinder und Männer in anstößiger Art und Weise darstellen oder die Menschenwürde verletzt.

 

Link: www.abwab.eu

Begegnungen

Übersichtskarte Begegnungsräume

Begegnungsräume können viele Gesichter haben: Sprechcafes, Flüchtlingsheime oder Initiativen. Hier eine Übersicht...
Projekt Menschlichkeit
für Flüchtlinge und MigrantInnen
4840 Vöcklabruck
Graben 19
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: