Dienstag 20. November 2018

40 Tage ohne Plastik?!

Ein Dekanat fastet „Plastik“

 

Am 14. Februar ist Aschermittwoch. Der Tag nach dem Faschingsdienstag, der einen zum Ernst des Lebens zurückholen soll. Viele Menschen nehmen diese Zeit zum Anlass und verzichten auf Süßigkeiten, Alkohol oder Rauchen.

Warum aber nicht einmal zum Wohle der Umwelt fasten? 

Das Autofasten ist sicherlich vielen bereits bekannt, deshalb wir uns im Zuge eines Austauschabend zum Thema „Schöpfungsverantwortung“ für eine weitere Möglichkeit entschieden, zu der wir Sie alle herzlich einladen möchten.

Stellen Sie sich dem Versuch des „Plastikfastens“.

 

Wir wissen, dass das Fasten anstrengend ist und dass es einer ganzen Menge an Durchhaltevermögen bedarf. Lernen Sie mit wenig Aufwand, Ihren Plastikkonsum zu reduzieren. Ein kompletter Verzicht auf Plastik wird nur schwer möglich sein, aber es geht um eine bewusste Reduzierung und um eine Sensibilisierung! Im Rahmen des Dekanatsprojekts „Kirche im Aufbruch“ wollen wir gemeinsam starten, Schritt für Schritt in eine umweltschonendere Zukunft für unser Dekanat.

 

Wir wollen Ihnen in den nächsten Wochen viele einfache Alternativen aufzeigen, die Sie langfristig in Ihren Alltag integrieren können und den Plastikmüll dauerhaft zu reduzieren werden.

 

Besuchen Sie die Dekanatshomepage und holen Sie sich immer wieder Anregungen zum Thema Schöpfungsverantwortung.

 

Für den 8. März um 19 Uhr ist ein Austauschabend im kleinen Pfarrsaal in Großraming geplant, bei dem sich die TeilnehmerInnen dieser Aktion untereinander austauschen, wo beispielsweise das Plastikfasten leicht fällt und wo es möglicherweise (noch keine) Alternativen gibt.

 

Ebenso wird es am 5. April um 19 Uhr ein Reflexionstreffen in Großraming geben, wo auch Jugendgruppen, evt. Schulklassen und Jugendliche ihre Skulpuren aus Plastik, im Rahmen einer kleinen Vernissage, ausstellen werden. 

 

Also seien Sie dabei und stellen Sie sich dieser Herausforderung – eine Herausforderung für alle Generationen! In die Fastenzeitaktion kann man jederzeit einsteigen – machen Sie mit!

 

Neues aus der Diözese Linz
Religion als Stützpfeiler für gesellschaftliche Wertebasis

Sozialethikerin Gabriel: Religion für gesellschaftliche Wertebasis unentbehrlich

Religionen spielen trotz aller Säkularisierungstendenzen weiterhin "eine nicht zu unterschätzende Rolle für den...

KonsR Gregor Meisinger OPraem

Konsistorialrat Gregor Meisinger OPraem verstorben

Gregor Friedrich Meisinger, Prämonstratenser des Stiftes Schlägl, Pfarrer von Julbach, ist am 18. November 2018 nach...

Podiumsdiskussion (v. l.): Univ.-Prof. Dr. Bernhard Laux, Dr. Luzenir Caixeta, Martin Wassermair (Moderation), Mag. Margit Appel, Robert Misik.

Dies Academicus: Demokratie gestalten!

Über die gegenwärtige politische Situation und die Zukunft der Demokratie neu nachgedacht wurde beim Dies Academicus...
Aus der Linzer Kirchenzeitung
Namenstage
Hl. Bernward, Hl. Edmund, Hl. Korbinian, Hl. Theonestus, Hl. Silvester von Chalons-sur-Saône
Evangelium von heute
Lk - Lk 19,1-10 In jener Zeit kam Jesus nach Jericho und ging durch die Stadt. Dort wohnte ein Mann namens Zachäus; er war der oberste Zollpächter und war sehr reich. Er wollte gern sehen, wer dieser Jesus sei,...
Dekanat Weyer
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: