Saturday 19. October 2019

Seelsorgeteams besprechen ihre Erfahrungen mit dem Bischof

          Seelsorgeteam Regionaltreffen

„Wir hoffen uns dorthin zu begeben, wo die Menschen uns brauchen.“ Mit diesem Satz beschrieb ein Seelsorgeteam-Mitglied das Selbstverständnis ihres Teams.

Das Herbst-Treffen der sieben Seelsorgeteams im Innviertel fand am 4. Oktober 2017 in Suben statt. Aus Anlass der Dekanatsvisitation waren Bischof Manfred Scheuer und Bischofsvikar Willi Vieböck zu Gast.

In drei Pfarren des Dekanates Schärding sind Seelsorgeteams in die Pfarrleitung eingebunden. Vor dem offiziellen Treffen erzählten die Mitglieder dieser drei Teams aus St. Marienkirchen, St. Roman und Suben von ihren Freuden und Schwierigkeiten in ihren Aufgaben.

Die SST Mitglieder im Dekanat Schärding
Die SST Mitglieder im Dekanat Schärding
Die SST Mitglieder im Dekanat Schärding

 

In der großen Runde wurde nach einem Gruppengespräch der einzelnen Seelsorgeteams die große Unterschiedlichkeit der pfarrlichen Situationen und der Teams deutlich. Einige Stichworte dazu: Personelle Veränderungen; Jugend und Kinder sind weit weg; viel Begeisterung erfordert manchmal ein „Herunterbremsen“; als Seelsorgeteam müssen wir uns neu festigen; „auspowern“; Frage, wie es weiter gehen wird nach Auslaufen der Periode; Gottesbeziehung lebendig erhalten; Wesentliches erkennen; gutes Zusammenarbeiten; Vertrauen durch den zuständigen Priester…

Seelsorgeteam Regionaltreffen
Seelsorgeteam Regionaltreffen
Seelsorgeteam Regionaltreffen
Seelsorgeteam Regionaltreffen
Seelsorgeteam Regionaltreffen
Seelsorgeteam Regionaltreffen

 

 

Interessiert hörte Bischof Manfred Scheuer zu und drückt in seinem Statement seine Anerkennung und Wertschätzung aus. Er ermunterte auch zum Mut zur Lücke, wenn der Druck zu groß wird. Wichtiger als alles perfekt zu machen sei die innere Freiheit und Gelöstheit. Nicht alles hänge an den Pfarren, z. B. im Pilgern, Caritas, Krankenhaus usw. sieht er religiöse Vollzüge außerhalb „Das sind Spuren des Evangeliums, die wir nicht alle verkirchlichen können.“ Zum Ende des Treffens bekräftigte der Bischof noch einmal seinen Dank: „Insgesamt ist das, was ihr macht, ein Dienst an der Freude und an der Hoffnung. Dafür möchte ich euch ein großes Danke sagen.“

Berichte zur Visitation im Dekanat Schärding
Bischof Scheuer im Gymnasium Schärding

Besuch von Bischof Manfred Scheuer am Gymnasium Schärding

Am 5. Oktober durfte das BG Schärding Bischof Dr. Manfred Scheuer von der Diözese Linz im Schulhaus empfangen, ...

GV Lederhilger in der Kirchenbeitragsstelle Schärding

Besuch des Generalvikars in der Kirchenbeitragberatungsstelle Schärding.

Im Rahmen der Visitation besuchte Generalvikar Lederhilger gemeinsam mit Dechant Bachleitner auch die...

Interreligiöses Treffen

Ökumene und interreligiöses Gespräch

Die letzte Gesprächsrunde im Lauf der Visitation weitete den Blick über den katholischen Tellerrand hinaus.

Generalvikar Lederhilger besucht das LKH Schärding

Begegnung und Gottesdienst mit Generalvikar Lederhilger im Landeskrankenhaus Schärding

Im Rahmen der Visitation besuchte Generalvikar DDr. Severin Lederhilger am 4. Oktober das Landeskrankenhaus Schärding.

Anregende Gespräche und selbstgebrautes Bier in Otterbach

Seit mehr al 100 Jahren werden in Otterbach junge Bauern ausgebildet. Deshalb und weil das Dekanat Schärding sehr...
Dekanat Schärding
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: