Monday 20. May 2019
Dekanat Eferding

Abendgebet - Ruhepunkt in der Mitte der Woche

Eine halbe Stunde Zeit zum Innehalten in Stille, Gebet und Gesang jeden Mittwoch um 19:00 Uhr im Pfarrzentrum St. Hippolyt Eferding.

 

Im Mai entfällt das Abendgebet!

Frauenpilgertag im Obst-Hügel-Land

Die Katholische Frauenbewegung St. Marienkirchen/P. lädt unter dem Motto „Zeit zu leben“ zu einem Pilgertag für Frauen am 18. Mai 2019 ein.

Start: 9 Uhr Routenlänge: 7 km

Treffpunkt: Samareiner Mostspitz, Kirchenplatz 12, 4076 St. Marienkirchen/P. (unterhalb der Pfarrkirche)

Beten mit den Füßen ...

Wallfahrten und Pilgerwanderungen im Raum Eferding

Im Raum Eferding gibt es eine Reihe von (Fuß- und Rad-)Wallfahrten bzw. Pilgerwanderungen von unterschiedlicher Länge.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Angebote im Jahr 2019.

Tanz als Gebet

Einmal im Monat an einem Freitag von 14:15 Uhr bis 17:30 Uhr im Shalomkloster Pupping

 

Anmeldung erforderlich!
Nächster Termin: Freitag, 7. Juni 2019

Melanie Wolfers

"Trau dich - es ist dein Leben"

„Ich habe es satt, immer nur vorsichtig zu leben. Ich will mutig und angstfrei leben! Aus ganzem Herzen.“ – So beschreibt die Theologin und Seelsorgerin Melanie Wolfers das Lebensgefühl vieler Menschen. Doch wie geht das, „mutig leben“? Die Salvatorianerin gibt während der Fastenzeit spirituelle Impulse in der KirchenZeitung.

Aufleben an spirituellen Kraftorten

Aufleben an spirituellen Kraftorten

Projekt "Spirituelle Orte und Angebote"

Um dem Bedürfnis nach Spiritualität entgegenzukommen, wird im Dekanat Eferding für die nächsten Jahre ein Schwerpunkt auf spirituelle Orte und Angebote gelegt. Frau Maga. Andrea Peherstorfer leitet und koordiniert das Projekt.

Zeit. © cgiraldez/morguefile.com

Gebetszeiten im Kloster Pupping

Es ist immer möglich, an den täglichen Gebetszeiten, dem Gebetskreis und den Gottesdiensten im Kloster Pupping teilzunehmen.

 

Seht, ich mache alles neu

Ich, Johannes, sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, auch das Meer ist nicht mehr.

Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott her aus dem Himmel herabkommen; sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat.

Da hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen: Seht, die Wohnung Gottes unter den Menschen! Er wird in ihrer Mitte wohnen und sie werden sein Volk sein; und er, Gott, wird bei ihnen sein. Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen.

Er, der auf dem Thron saß, sprach: Seht, ich mache alles neu.

 Offb 21,1–5a

Aktuelles aus der Diözese Linz
Regina Polak

Theologin Polak: Kirche hat junge Frauen "verloren"

Die römisch-katholische Kirche hat laut der an der Universität Wien lehrenden Theologin Regina Polak vor allem...

Stift Schlägl

ORF-Radiogottesdienst am Sonntag aus der Stiftskirche Schlägl

Am Sonntag, 19. Mai 2019 wird der ORF-Radiogottesdienst um 10 Uhr aus der Stiftskirche Schläglübertragen.

Rechtspopulismus und Christentum: Ökumenischer Theologischer Tag

Rechtspopulismus und Christentum: Ökumenischer Theologischer Tag

Rechtspopulismus und Christentum wurden am 15. Mai 2019 im Linzer Priesterseminar politikwissenschaftlich,...
Dekanat Eferding
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: