Saturday 21. September 2019

Der Stab

Der Stab (auch "Pastorale" genannt) ist ein Symbol für das Hirtenamt, das dem Bischof anvertraut wird. Bereits in der frühchristlichen Kunst wird Christus als guter Hirte mit einem Stab dargestellt.

Dem Bischof wird mit diesem Stab aufgetragen, für die Menschen seiner Diözese zu sorgen, so wie Christus sich als guter Hirt für die ganze Menschheit Sorge getragen hat.


Der Bischofsstab von Bischof Manfred ist ein Geschenk des Linzer Domkapitels anlässlich seiner Amtseinführung. Gestaltet wurde der Stab von dem oberösterreichischen Künstler Herbert Friedl, einem langjährigen Weggefährten von Bischof Scheuer. Die Endfertigung übernahmen Christian Hörleinsberger (Tischlerei, Pierbach) und Lukas Drobny, (Goldschmied, Auberg, Linz).

 

Entwurf des Strahlenstabes
Strahlenstab von Bischof Manfred Scheuer
Herbert Friedl mit dem Modell der Krümme des Bischofsstabes

 

Gedanken zum "Strahlenstab"


"Ein Bergkristall wird gehalten von vielen zarten Verbindungen und Streben, denn: Das Zarte ist zuweilen stärker als das Starke. Die Krümme des Stabes ist Halt für eine zarte Vernetzung. Wir sind miteinander vernetzt und zugleich gehalten. Der Stein in der Mitte ist Symbol für Christus Jesus, der uns alle verbindet. Die Verbundenheit mit ihm verleiht Strahlkraft." Mit diesen Worten erklärt Herbert Friedl den Entwurf für den Bischofsstab von Manfred Scheuer.

 

Der Künstler: Herbert Friedl


Herbert Friedl war ein oberösterreichischer Maler, Grafiker, Raum- und Objektgestalter. Er wurde 1943 in Unterweitersdorf (Mühlviertel) geboren und starb am 27. Juli 2018. Friedl stammte aus einer Arbeiterfamilie bäuerlicher Herkunft. Nach Abschluss einer Tischlerlehre absolvierte er die Höhere Technische Bundeslehranstalt Linz / Abteilung Grafik-Design. Er war Gasthörer an der Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz und nahm an internationalen Künstlersymposien und Sommerakademien teil.

 

Seit 1978 war Friedl freischaffend tätig (Grafik, Malerei, Objekt- und Raumgestaltung). Der Künstler lebte und arbeitete in Pregarten und Linz. Ein Schwerpunkt in seinem Schaffen nahm die Druckgrafik ein. Friedls Engagement für die Würde des Menschen hatte ihn auf die bedrückende Nähe des ehemaligen KZ-Lagers Mauthausen und die dortigen grausamen Geschehnisse bildnerisch reagieren lassen. In mehreren grafischen Zyklen hatte er versucht, auf existentielle Fragen des menschlichen Daseins zu antworten. Ein aktuelleres Werk Friedls ist ein Mahnmal für die Opfer der "Mühlviertler Menschenjagd" am Kalvarienberg in Wartberg ob der Aist, das im November 2015 enthüllt wurde.


Herbert Friedl hat etliche Sakralräume, Meditationsräume, Gedenkstätten, Kreuze und Kreuzwege gestaltet. So zeichnet er in Oberösterreich u. a. für die Jägerstätter-Stele im Linzer Mariendom, für die Kirchen- und Altarraumgestaltung in Ebensee, in Bach, in der Minoritenkirche Linz und in der Solar-City Linz, für den Kreuzweg in der Pfarrkirche Altenberg sowie für die Gestaltung von Altarraum und Kreuzweg in Pregarten verantwortlich. 


Sein Leitmotiv für die künstlerische Arbeit war: "Das Einfache verwahrt das Rätsel des Bleibenden und des Großen".

 

Mit Bischof Scheuer war Herbert Friedl seit Langem verbunden. Die beiden teilten unter anderem die Leidenschaft für die Berge.

Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer
Bischofssekretariat

 Erika Witzany
Erika Witzany
Sekretärin
T.: +43 732 772676 1121
Mag. Andreas Reumayr
Mag. Andreas Reumayr
Sekretär
T.: +43 732 772676 1122
Mag. Andreas Kaltseis
Mag. Andreas Kaltseis
Referent
T.: +43 732 772676 1102
M.: +43 676 8776 1102
Mag. Klaus  Walchshofer
Mag. Klaus Walchshofer
Zeremoniär
T.: +43 732 772676 1100
M.: +43 676 8776 1100
Mag. Bernhard Zopf
Mag. Bernhard Zopf
Referent
T.: +43 732 772676 1101

Bilder zum Download
Offizielle Bilder zum Download Bischof Manfred Scheuer

Offizielle Bilder zum Download Bischof Manfred Scheuer

Auf dieser Seite finden Sie die offiziellen Bilder von Bischof Manfred Scheuer.
Predigten/Ansprachen/Vorträge

Gemeinsam reifen

20.09.2019, Bischof Dr. Manfred Scheuer

Abschied der Jesuiten von Steyr

18.09.2019, Bischof Dr. Manfred Scheuer

Die Kunst der Lebensweitergabe

17.09.2019, Bischof Dr. Manfred Scheuer
Dem Himmel nahe – mit Bischof Manfred Scheuer.
Fremdheit und Grenzen

4. Fremdheit und Grenzen

Wer ins Gebirge geht, erfährt, wo eigene Grenzen liegen. Trotz aller Vertrautheit bleiben die Berge auch immer ein...

Zur Quelle gehen, um zu sich selbst zu finden

3. Zu sich selbst kommen

Alles muss heute ein Ziel, einen Zweck haben. Vieles passiert auch aus einer Erwartungshaltung heraus – oder gar aus...

Gewundene Pfade: auf dem Berg und im Leben.

2. Die Wege, die wir gehen

Am Berg sind tiefere Erfahrungen als im Alltag möglich. Der Weg zum Gipfel wird zum Sinnbild des Lebens schlechthin....

Bischof Manfred Scheuer lädt zum "Schauen und staunen" in den Bergen ein.

1. Schauen und staunen

Gott ist Schöpfer der sichtbaren und der unsichtbaren Welt. Zur sichtbaren Welt gehören die Berge, die zur Erfahrung...
Amtseinführung
Amtseinführung Bischof Manfred Scheuer https://www.dioezese-linz.at/bischof-scheuer/amtseinfuehrung

Am 17. Jänner 2016 übernahm der gebürtige Oberösterreicher Manfred Scheuer in einem feierlichen Gottesdienst im Linzer Mariendom das Bischofsamt von seinem Vorgänger Ludwig Schwarz SDB.

Engagement für Jägerstätter
Franz Jägerstätter. © Diözese Linz
Franz Jägerstätter -Kraftfahrzeugausbildung

Kurz-Biographie mit Zeittafel: Franz Jägerstätter 1907 - 1943

Franz Jägerstätter wird am 20. Mai 1907 in St. Radegund, Oberösterreich (Diözese Linz), als Kind der ledigen...

Franziska Jägerstätter bei der Seligsprechung

Seliger Franz Jägerstätter: Feier der Seligsprechung im Linzer Mariendom

„Wir entsprechen der Bitte,… dass … Franz Jägerstätter Märtyrer, Familienvater fortan als Seliger angerufen werden...

Franz Jägerstätter

Stimmen zur Seligsprechung Franz Jägerstätters

Der anglikanische Priester Paul Oesterreicher, Pax Christi, Bischof Manfred Scheuer, sowie der Pfarrer der...
Bischof Manfred im Portrait
Lebenslauf von Manfred Scheuer

Lebenslauf von Dr. Manfred Scheuer

Dr. Manfred Scheuer, der Bischof von Linz, mit seinen Lebensstationen und Schwerpunkten im Portrait.

Bischof Manfred Scheuer

Verantwortungsbereiche

Die Zuständigkeiten von Bischof Dr. Manfred Scheuer in der Österreichischen Bischofskonferenz.

Amtsverständnis

"Ich denke, die Aufgabe eines Bischofs ist es, Einheit zu stiften, Brückenbauer zu sein, etwas zusammenzuhalten, was wenig miteinander zu tun hat. Es geht darum, Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen, die einander schon abgeschrieben haben. Ich glaube nicht, dass von einem Bischof die Lebendigkeit einer Diözese abhängt. Es ist eher die Frage, wie wir uns in den Herausforderungen der Gegenwart aus dem Evangelium heraus bewähren. Eine kritische, solidarische Zeitgenossenschaft scheint mir entscheidend zu sein und die innere Kraft."

 

Bischof Manfred Scheuer bei der Pressekonferenz im Bildungshaus Schloss Puchberg am 18. November 2015, dem Tag seiner Ernennung zum neuen Linzer Diözesanbischof

Wahlspruch und Wappen
Spiritus Vivificat - Der Geist macht lebendig: Wahlspruch von Bischof Manfred Scheuer

Der Wahlspruch

Spiritus Vivificat - Der Geist macht lebendig

Gedanken zum Wahlspruch von Bischof Manfred Scheuer

Das Wappen von Bischof Manfred Scheuer

Das Wappen

Das Wappen von Bischof Manfred Scheuer wurde vom Heraldik Atelier Watzenegger im vorarlbergischen Sulz angefertigt. 

Insignien - Symbole des Hirten

Die Insignien (Amtszeichen) eines Bischofs – auch "Pontifikalien" genannt – bringen dessen religiöse Würde und kirchliche Vollmacht sichtbar zum Ausdruck. 

Die zentralen bischöflichen Insignien sind Ring, Stab und Brustkreuz. Der Bischof trägt zur sichtbaren Ausübung seines Amtes und bei liturgischen Feiern aber auch weitere bestimmte Insignien wie Mitra oder Pileolus.

Manfred Scheuers Bischofsring

Der Ring

Der Ring ist Zeichen der Bindung und der Treue. Er drückt die Verbundenheit des Bischofs mit Christus und der Kirche, konkret mit der ihm anvertrauten Diözese aus. In frühchristlicher Zeit wurde der Ring eines Bischofs auch als Siegelring verwendet.

Strahlenstab von Bischof Manfred Scheuer

Der Stab

Der Stab (auch "Pastorale" genannt) ist ein Symbol für das Hirtenamt, das dem Bischof anvertraut wird. Bereits in der frühchristlichen Kunst wird Christus als guter Hirte mit einem Stab dargestellt.

Bischof Manfred Scheuers Brustkreuz

Das Brustkreuz

Das Brustkreuz (auch "Pektorale" genannt) macht deutlich, dass sich der Bischof in die besondere Nachfolge Christi begeben hat, die trotz aller schweren Momente im Leben unter dem christlichen Siegeszeichen des Kreuzes steht.

Manfred Scheuer im Wortlaut
Bischof Manfred Scheuer bei der Pressekonferenz in Puchberg

Stichwort: Obergrenzen für Flüchtlinge

Bischof Manfred Scheuer über die aktuelle Flüchtlingssituation in Österreich und deren Ursachen

Bischof Manfred Scheuer bei der Pressekonferenz in Puchberg

Stichwort: Pfarrstrukturen & Einbindung von Laien

Bischof Manfred Scheuer zur Gestaltung kirchlichen Lebens in Pfarren und an anderen Orten

Bischof Manfred Scheuer bei der Pressekonferenz in Puchberg

Stichwort: Ergebnis der oö. Landtagswahlen

Bischof Manfred Scheuer über die politische Verantwortung der Kirche
Manfred Scheuer als Autor
Widerstand aus dem Glauben gegen die Gräuel der Naziherrschaft

Manfred Scheuer: Kraft zum Widerstand

Bischof Manfred Scheuer beleuchtet die Biografien beeindruckender Menschen, die in der Zeit des Nazi-Regimes das...

Manfred Scheuer: Wider den kirchlichen Narzissmus

Manfred Scheuer: Wider den kirchlichen Narzissmus

Bischof Scheuer richtet die Aufmerksamkeit auf Brennpunkte öffentlicher Auseinandersetzung, in denen Christen mit...

Manfred Scheuer: Christlicher Lebensstil heute

Manfred Scheuer: Christlicher Lebensstil heute

Lebensnah und einfühlsam zeigt Bischof Scheuer, wie der Glaube zu einem erfüllten und zufriedeneren Leben führen...

Eine Spur von Ewigkeit...

Manfred Scheuer: Und eine Spur von Ewigkeit

Bischof Manfred Scheuer erschließt die Bedeutung besonderer Zeiten und Feste im Jahreslauf.

Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
https://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: