Montag 23. Oktober 2017

Sag zum Vatertag laut PAPALAPAP

PAPALAPAP ist das neue Spiel der KMB zum Vatertag. Außerdem werden am Vatertag 2015 Österreichs Pfarrhöfe und Pfarrplätze zur Spielbühne für Vätergeschichten.

Die Katholische Männerbewegung (KMB) hat sich zum Vatertag am 14. Juni 2015 eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen: Österreichs Pfarrhöfe und Pfarrplätze werden zur Spielbühne für haarsträubende Vätergeschichten. Kinder erfahren Unerhörtes von ihren Papas und werden mit ihnen zu den Helden ihrer eigenen Geschichten.

 

 

PAPALAPAP: Das neue Spiel zum Vatertag

 

10.000 von der KMB entwickelte Kartenspielsets finden an diesem Wochenende den Weg zu engagierten Vätern. PAPALAPAP ist ein Spiel für die ganze Familie, bei dem es um das Erzählen haarsträubender Geschichten von, mit oder über Papa geht. Die Bildkarten bestimmen die Handlung der Geschichte. Diese kann erfunden oder tatsächlich passiert sein. Mit den Aktionskarten wird den Geschichten zusätzlicher Schwung verliehen. Der Spaß am gemeinsamen Erzählen steht im Mittelpunkt!

In zahlreichen Pfarren werden die Väter am Vatertag von ihren Kindern auf eine PAPALAPAP-Spiele-Rallye entführt, bei der gemeinsam die unterschiedlichsten Aufgaben bewältigt werden müssen. Am Ende winkt den Vater-Kind-Duos ein Kartenspielset zum Mitnehmen.

 

PAPALAPAP Kartenset 

 

PAPALAPAP: Der Blog

 

Gleichzeitig startet die Plattform http://papalapap.at. Mit dem Projekt PAPALAPAP macht sich die KMB gemeinsam auf den Weg zu den Orten, an denen Vatersein besonders gut erfahrbar wird.

„Die Beziehung zu unsern Vätern ist nie einfach zu beschreiben. Das Projekt PAPALAPAP sammelt und dokumentiert Alltagsgeschichten über Vatersein heute. Positive Vätergeschichten sollen inspirieren, negative Erfahrungen sollen zum Nachdenken anregen. Das Ziel dabei ist, unseren Leserinnen und Lesern mit dem Projekt PAPALAPAP unverstellte Blicke auf Vaterschaft in all ihren Facetten zu ermöglichen“, so Ing. Hannes Hofer, Vize-Obmann der KMB und verantwortlich für die Väteraktivitäten.

 

 

Die „PAPALAPAP“-Zeichen-Mitmach-Aktion zum Vatertag

 

Zahlreiche Kindergärten haben sich bereits im Vorfeld mit dem Vatertag kreativ auseinandergesetzt. Bei der Zeichen-Mitmach-Aktion wurden die Kindergartenkinder eingeladen, das zu zeichnen, was sie an ihren Papas besonders gern haben!

Mehr als 400 Einsendungen zeigen ein berührendes und vor allem buntes Kaleidoskop an Väterbildern! Als Vatertags-Dankeschön bekommen alle Kinder das Kartenspiel „PAPALAPAP“ als Vatertagsgeschenk zugeschickt!

 


PAPALAPAP ist ein Projekt der Katholischen Männerbewegung der Diözese Linz. Erfunden wurde das Spiel PAPALAPAP von den beiden Oberösterreichern Wolfgang Schönleitner und Wolfgang Gumplmaier.

 

Zeichen-Mitmach-Aktion: Was Kinder an ihren Papas besonders gern haben
Zeichen-Mitmach-Aktion: Was Kinder an ihren Papas besonders gern haben
Zeichen-Mitmach-Aktion: Was Kinder an ihren Papas besonders gern haben
Zeichen-Mitmach-Aktion: Was Kinder an ihren Papas besonders gern haben

Oft nachgefragt
Aus den Pfarren
Eröffnung von Kinderbetreuungseinrichtungen in Pettenbach

Eröffnung von Kinderbetreuungseinrichtungen in Pettenbach

Der Pfarrcaritas Kindergarten und Krabbelstube feierten die offizielle Eröffnung der Räumlichkeiten und des Gartens....

Hubertusmesse

Hubertusmesse der Jägerschaft des Bezirkes Ried i.I.

In der Stiftspfarre Reichersberg feierten die Jäger.

Schönauer Kirche

Pfarre Bad Schallerbach: Kalender Schönau

Der Verkaufserlös eines Kalenders mit Motiven der Filialkirche soll die Renovierungsarbeiten der Schönauer Kirche...

Johannesweg

kfb Ried im Traunkreis unterwegs auf dem "Johannesweg"

"60 Jahre Kath. Frauenbewegung" waren war der Anlass für die Pilgerwanderung im Mühlviertel von 10l. bis 12. Oktober...
Impulse
Soziale Botschaft der Woche

Klimaschutzbericht: „Weiter wie bisher“ ist keine Option

Mit dem Klimaschutzbericht legt das Umweltbundesamt umfangreiche Informationen zu den Treibhausgas-Emissionen in...
Bibelwort
Gipfelkreuz m. Regenbogen

Bibelwort zum Tag

Mo, 23. Oktober2017: Röm 4,20–25 Der Glaubende hat es heute nicht leicht.
Neuer Raum im Neuen Dom
Christlich geht anders - jetzt unterschreiben!
Katholische Kirche in Oberösterreich
Diözese Linz

Kommunikationsbüro
Herrenstraße 19
Postfach 251
4021 Linz
TEL: 0732 / 7610 - 1170
FAX: 0732 / 7610 - 1175

DVR: 0029874(117)

www.dioezese-linz.at
post@dioezese-linz.at
http://www.dioezese-linz.at/
Darstellung: